Sign in to follow this  
Aerodude

Luftfahrt nach Corona

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb chris_flyer:

Ägypten und Marokko sind doch abgeriegelt.

Thailand möchte auch das Land für 24 Monate absperren.

Die Philippinen verlangen, dass Touris innerhalb eines Monats das Land verlassen. Daher gab es schon zwei Evakuierungsflüge.

 

Bisher gibt es noch keine Ausgangssperre bzw Einreisesperre in Thailand, man diskutiert über eine 14 tägige Ausgangssperre; aber bisher ist das noch nicht beschlossen.

Bei Touristen die ein einmonatiges Visum halten, denkt man über eine unkomplizierte Verlängerung nach, so dass die Touristen bleiben können!

Ihre Information ist also schlichtweg falsch!

Quelle: Bangkok Post von heute!

Meiner persönlichen Meinung nach wird der Höhepunkt der Infektionen in einem Monat überschritten sein.

Dann wird es immer wieder mal Corona Infektionen geben, genau wie auch die jährlichen Influenzainfektionen.

Man wird feststellen, dass die Gefährlichkeit des Coronaviruses kaum schlimmer ist als die influenza.

Und wie Professor Drosten von der Berliner Charite`in einem Interview gestern sagte, viele der vorinfizierten werden durch die Antikörper immun werden.

Dazu gibts spätesten Ende des Jahres auch Impfmittel.

www.ndr.de/nachrichten/info/15-Coronavirus-Update-Infizierte-werden-offenbar-immun,podcastcoronavirus136.html

Da gibt es übrigens ein tägliches update. Prof Drosten ist als Virologe eine absolute Koryphäe auf dem Gebiet.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ab Mitte Sommer der Flugverkehr zumindestens zum grossen Teil wieder läuft!

Natürlich ist da auch Wunschdenken dabei, aber grad nach dem interview denke ich doch eher positiv und male keine

Weltuntergangsszenarien an die Wand wie es einige tun!

Share this post


Link to post

Der Flugverkehr wird wieder auf das alte Niveau kommen und dann weiter wachsen. Die Masse der Menschen in allen wichtigen Wirtschaftsräumen der Welt will reisen, beruflich wie privat.

 

Wenn kleinere und mittlere Fluggesellschaften von Markt verschwinden sollten, werden die Preise steigen. Das könnte für geringere Passagierzahlen in den nächsten Jahren sorgen.

 

Ich vermute das ab Mitte Mai die meisten Flotten wieder um den Globus fliegen.

Share this post


Link to post

Mitte Mai? Im Leben nicht, vollkommen unwahrscheinlich, selbst wenn die Krankheit bis dahin besiegt sein sollte, was nicht der Fall sein dürfte, würde das schon rein ökonomisch nicht gehen. Die Ökonomien der Welt werden Jahre brauchen, um sich zu erholen.

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Jumbomax:

Meiner persönlichen Meinung nach wird der Höhepunkt der Infektionen in einem Monat überschritten sein.

Dann wird es immer wieder mal Corona Infektionen geben, genau wie auch die jährlichen Influenzainfektionen.

Man wird feststellen, dass die Gefährlichkeit des Coronaviruses kaum schlimmer ist als die influenza.

Ich glaube kaum, dass Italiener mit dieser Aussage einverstanden sind.

Share this post


Link to post
vor 3 Minuten schrieb Su-34:

Mitte Mai? Im Leben nicht, vollkommen unwahrscheinlich, selbst wenn die Krankheit bis dahin besiegt sein sollte, was nicht der Fall sein dürfte, würde das schon rein ökonomisch nicht gehen. Die Ökonomien der Welt werden Jahre brauchen, um sich zu erholen.

Jahre schon, aber Erholung bedeutet Wiederaufnahme des Geschäftsbetriebs. Die Erholung von der du sprichst sind die Unternehmensumsätze und -gewinne.

 

Ich gehe aber von 2 Jahren aus.

Share this post


Link to post
vor 47 Minuten schrieb DennyLong:

Ich vermute das ab Mitte Mai die meisten Flotten wieder um den Globus fliegen.

 

Vielleicht  Mai 2021 - aber sicherlich nicht schon 2020. Wenn wir sehr sehr viel Glück haben, werden wir Mitte Mai 2020 eine Perspektive in Deutschland haben, dass einzelne Beschränkungen gelockert werden und es auch langsam wieder normal Klopapier zu kaufen gibt.

 

Für die weltweite Perspektive sehe ich jedoch ebenfalls für mindestens 1 Jahr schwarz - nur im Bezug auf die Eindämmung des Virus und für die vollständige Aufhebung aller eilig verhängten Einreiseverbote. Es gibt einfach zu viele Länder mit maroden Gesundheitssystemen und teils auch mit kulturellen Gegebenheiten, welche die Bekämpfung des Virus erschweren...

 

Und frühestens dann kann man auch sehen, was von der Wirtschaft und Luftfahrtindustrie überhaupt noch übrig ist... 

 

 

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Jumbomax:

Bisher gibt es noch keine Ausgangssperre bzw Einreisesperre in Thailand, man diskutiert über eine 14 tägige Ausgangssperre; aber bisher ist das noch nicht beschlossen.

 

Jetzt schon!

https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-125.html#Touristisches-Angebot-wird-eingeschraenkt

 

Denn defakto kommt das einer Einreisesperre gleich.

Die geforderte Versicherung gibt es schlicht nicht, bzw. würde in der derzeitigen Situation (Reisewarnung) nicht zahlen.

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Jumbomax:

Bisher gibt es noch keine Ausgangssperre bzw Einreisesperre in Thailand, man diskutiert über eine 14 tägige Ausgangssperre; aber bisher ist das noch nicht beschlossen.

Bei Touristen die ein einmonatiges Visum halten, denkt man über eine unkomplizierte Verlängerung nach, so dass die Touristen bleiben können!

Ihre Information ist also schlichtweg falsch!

Quelle: Bangkok Post von heute!

Meiner persönlichen Meinung nach wird der Höhepunkt der Infektionen in einem Monat überschritten sein.

Dann wird es immer wieder mal Corona Infektionen geben, genau wie auch die jährlichen Influenzainfektionen.

Man wird feststellen, dass die Gefährlichkeit des Coronaviruses kaum schlimmer ist als die influenza.

Und wie Professor Drosten von der Berliner Charite`in einem Interview gestern sagte, viele der vorinfizierten werden durch die Antikörper immun werden.

Dazu gibts spätesten Ende des Jahres auch Impfmittel.

www.ndr.de/nachrichten/info/15-Coronavirus-Update-Infizierte-werden-offenbar-immun,podcastcoronavirus136.html

Da gibt es übrigens ein tägliches update. Prof Drosten ist als Virologe eine absolute Koryphäe auf dem Gebiet.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass ab Mitte Sommer der Flugverkehr zumindestens zum grossen Teil wieder läuft!

Natürlich ist da auch Wunschdenken dabei, aber grad nach dem interview denke ich doch eher positiv und male keine

Weltuntergangsszenarien an die Wand wie es einige tun!

Thailand verhindert gezielt das Boarding von Ausländern.

https://www.vielfliegertreff.de/koerper-seele/137828-corona-virus-neuigkeiten-und-allgemeine-diskussion-403.html#post3141361

https://www.bangkokpost.com/thailand/general/1882315/health-certificates-required-of-all-visitors

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb chris_flyer:

 

Und wenn Sie das richtig lesen, wird das health certificate erst ab Sonntag gebraucht, nich jetzt!

Aber auch da ändert sich die Situation täglich!

Share this post


Link to post

Touristisch geprägte Airlines (DE, X3) werden es schwer haben. Ich denke die Saison ist abgeschrieben.

 

Viel mehr Sorgen, mache ich mir um die ganzen Carrier aus den Zielgebieten, welche wohlmöglich keine staatlichen Hilfen genießen werden.

 

Ebenso die lokalen, mittelständischen Hotels, oftmals familiengeführt. Hier werden internationale Hotelketten günstig aufkaufen.

Bedeutet noch mehr Kettenhotels an den Küsten dieser Welt.

Share this post


Link to post

Es wird zwar hier auch schon wieder etwas OT, aber ich versuche mal, meine Gedanken zur Ursprungsfrage halbwegs zusammenzufassen.

 

Ich denke, dass die Krise selbst durch Bail-outs der Staaten abgeschwächt wird. Besonders bei ehemaligen Flagcarriern denke ich, dass diese vom jeweiligen Staat rausgehauen werden. Dazu zähle ich LH, AF, BA, IB, AZ und LO. Sollte LH Staatshilfen bei den Töchtern benötigen, denke ich nicht, dass diese vom deutschen Staat kommen werden, sondern von den jeweiligen Ländern. Das gleiche gilt für die anderen Konzerne. Es könnte also gut sein, dass z.B. OS eine Minderheitsbeteiligung vom österreichischen Staat etc. bekommt. Das alles aber nur vorübergehend und nicht als Dauerzustand. In Skandinavien sollte SK safe sein. Bei Norwegian denke ich, dass das Verhalten der skandinavischen Regierungen davon abhängig ist, wie sich SAS verhält. Sollten die nicht gewillt sein, zu fusionieren oder zu übernehmen, wird der skandinavische Teil von Norwegian denke ich auch rausgehauen, der Rest geht über die Klippe. Mittelfristig wird Norwegian aber so oder so aus dem Markt ausscheiden, es handelt sich hierbei m.M.n. um eine Frage der Zeit.

 

Tui wird ziemlich leiden, da die Sommersaison denke ich stattfinden wird, aber stark abgespeckt. Da werden sehr viele ihre Reise nicht antreten und sollten die Reiseverbote bis zum Sommer immer noch gelten, werden die Rückzahlungen auch ordentlich reindrücken. Geld von den Kreuzfahrten wird auch fehlen. Wie es da mit den konzerneigenen Airlines aussieht, vermag ich nicht zu sagen.

 

Condor wird, sollte die Übernahme durchgehen (die Wahrscheinlichkeit schätze ich aktuell auf 50/50), die Flottenerneuerung für die nächsten 2,3 Jahre in Ablage P legen können. PGL wird LOT prioritär behandeln, vermute ich. Sollte PGL nicht übernehmen, ist Condor vermutlich weg, da ich niemanden sehe, der sonst kaufen wird.

 

Wie LH Eurowings weiter aufstellt, kann ich gar nicht absehen. Ich hab hier letztens gelesen, dass einige davon ausgehen, dass EW stark verändert wird, was genau stattfinden könnte, kann ich mir aber nicht vorstellen. Eine komplette Abschaffung aller P2P-Flüge abseits von FRA und MUC kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Projekt Ocean wird denke ich um 2-3 Jahre verzögert, wenn es nicht komplett gecancelt wird.

 

Easyjet und Ryanair werden es schwerer haben, Staatshilfen zu bekommen, da ich denke, dass sich keine Airline zuständig sehen wird. Trotzdem werden die beide durch die Krise kommen, leider ist eine FR-Pleite utopisch und wird nicht stattfinden. Wäre ja zu schön, wenn der Arbeitnehmerwürger zu Gunsten von Airlines abtritt, die das Personal auch wie Menschen behandeln.

 

Osteuropäische Nationalcarrier wie Tarom, Air Bulgaria, CSA und Croatia Airlines sind denke ich ziemlich gefährdet und könnten durch die üblichen Verdächtigen wie W6, EW und FR ersetzt werden.

 

Da @Paul0 gerade die touristischen Zielgebietscarrier erwähnt: Bekommen die keine Hilfen, sehe ich hier eine Chance für deutsche Airlines, Marktanteile zurückzuholen.

 

Insgesamt wird die Marktkapazität auf Kurz- und Langstrecke denke ich sinken, aber nur leicht, ich vermute so 5-10%, wenn man in 3 bis 4 Jahren schaut. Höchstwahrscheinlich werden alte Flieger ausgemustert (ich denke da bei LH an die A343, A346, B744 und die AIP/Q*) und gleichzeitig Auslieferungszeiträume gestreckt. Wenn die Marktkapazität sinkt, denke ich, dass in der LH Group BRU und/oder VIE ihren Hub-Status verlieren werden und ähnlich wie DUS nur noch P2P-Langstrecke bekommen, die lokalen Marken bleiben aber erhalten, vermute ich.

 

Freue mich gerne über Diskussion zu allen oder einigen Punkten :)

Share this post


Link to post
vor 57 Minuten schrieb Leon8499:

Höchstwahrscheinlich werden alte Flieger ausgemustert (ich denke da bei LH an die A343, A346, B744 und die AIP/Q*) und gleichzeitig Auslieferungszeiträume gestreckt. Wenn die Marktkapazität sinkt, denke ich, dass in der LH Group BRU und/oder VIE ihren Hub-Status verlieren werden und ähnlich wie DUS nur noch P2P-Langstrecke bekommen, die lokalen Marken bleiben aber erhalten, vermute ich.

 

Das ist noch ganz schwer abzuschätzen. Mal angenommen, die Ölpreise bleiben auf niedrigem Niveau, warum sollte eine Lufthansa dann alte Maschinen ohne Restwert ausflotten und neue Maschinen einkaufen. Die laufenden Kosten einer modernen Maschine sind dann nur leicht geringer, dafür sind fette Investitionen nötig - mit Geld, dass nicht in den nächsten Jahren nicht da ist.

 

Lufthansa spricht ja schon mit Airbus über eine Streckung oder Annulierung der Auslieferung.

Edited by jaydee

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb jaydee:

 

Das ist noch ganz schwer abzuschätzen. Mal angenommen, die Ölpreise bleiben auf niedrigem Niveau, warum sollte eine Lufthansa dann alte Maschinen ohne Restwert ausflotten und neue Maschinen einkaufen. Die laufenden Kosten einer modernen Maschine sind dann nur leicht geringer, dafür sind fette Investitionen nötig - mit Geld, dass nicht in den nächsten Jahren nicht da ist.

 

Lufthansa spricht ja schon mit Airbus über eine Streckung oder Annulierung der Auslieferung.

 

Bei den meisten von mir genannten Maschinen tickt aber einfach die Uhr. Die AIP/Q* sind außer die letzten 4 Quebecs einfach durch, die älteren 744 und 343 nähern sich auch der Rente. Die 346 könnten zwar eine Verlängerung bekommen, es ist aber einfach fraglich, ob sie noch benötigt werden, die Triebwerke sollen in der Wartung ja schweineteuer sein. Den 380 kann es natürlich auch an den Kragen gehen.

 

Wie sieht es denn mit den 777 aus? Ich denke, dass Boeing nicht so freigiebig sein wird wie Airbus, wenn LH davon weniger haben will, die Bestellung wurde ja schon gekürzt. Sonst könnte man auch den 350 heranziehen, um die 744 und den 343 zu ersetzen, dann wäre aber die 777 übrig.

Share this post


Link to post

Ich schließe mich der Vermutung an, dass die drei großen Low-Cost-Carrier Ryanair / EasyJet / Wizzair gute Chancen haben, die Krise zu überleben. Deren AOC-Länder Irland, Ungarn, Österreich, Großbritannien, Malta und Polen werden extrem gefordert sein, die heimische Wirtschaft und (sofern vorhanden) die Nationalcarrier zu stützen, so dass umfangreiche Staatshilfen für sie unwahrscheinlich sind... Aber die Gesellschaften dürften finanziell zumindest für eine Weile ausreichend gepolstert sein - die meist Arbeitgeberfreundliche Verträge dürften gerade jetzt zusätzliche Vorteile bieten...

 

Kleinere National-Carrier und/oder Airlines mit Vorbelastungen sind auf jeden Fall extrem gefährdet, zumal ihre Heimatländer meist keine größeren Rettungspakete finanzieren können... Aus deren "Überresten" werden sich auf kurz oder lang jedoch neue Gesellschaften bilden...

 

Ebenso schwer dürfte sich die Lage für die vielen ACMI-Spezialisten in Osteuropa, Spanien, Malta usw. darstellen... Man wird sie in Zukunft bestimmt wieder brauchen, aber auch hier werden wohl meist nur Insolvenzmassen übrig bleiben, die neu zu formieren sind - viele alte Maschinen dieser Fraktion werden wahrscheinlich auf dem Schrottplatz landen. Die vielen weltweiten Insolvenzen werden aber reichlich materiellen "Nachschub" geringeren Alters liefern...

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb Tschentelmän:

Ich schließe mich der Vermutung an, dass die drei großen Low-Cost-Carrier Ryanair / EasyJet / Wizzair gute Chancen haben, die Krise zu überleben. Deren AOC-Länder Irland, Ungarn, Österreich, Großbritannien, Malta und Polen werden extrem gefordert sein, die heimische Wirtschaft und (sofern vorhanden) die Nationalcarrier zu stützen, so dass umfangreiche Staatshilfen für sie unwahrscheinlich sind... Aber die Gesellschaften dürften finanziell zumindest für eine Weile ausreichend gepolstert sein - die meist Arbeitgeberfreundliche Verträge dürften gerade jetzt zusätzliche Vorteile bieten...

Das halte ich für eine grobe Fehleinschätzung. Keine Fluggesellschaft hat ein finanzielles Polster, um eine längere Zeit mit null cashflow überleben zu können. Weder Ryanair noch easyjet oder Wizzair. Es ist ja zur Zeit noch schlimmer, der cashflow ist eher negativ, da Tickets zurückerstattet werden müssen, und keine neuen Buchungen rein kommen.

Die Luftfahrt ist extrem kapitalintensiv mit relativ geringen Margen.

Deswegen wird es ohne externe Hilfen, sei es vom Staat oder von Banken, für fast alle Airlines, und da ist nicht mal LH ausgenommen, nach relativ kurzer Zeit äußerst kritisch werden.

Share this post


Link to post

Wie will man eigentlich festlegen, wann wieder Einreisen erfolgen dürfen und durch wen? Schließlich kann ja jeder Pax  - wenn die Herdenimmunität im Zielland noch nicht vorhanden ist  - wieder neuer Bote sein. Wären Antikörpernachweise o.ä. denkbar?

Share this post


Link to post

Ich denke mal die WHO entscheidet da mit. Erst wenn es keine Pandemie mehr ist, es Medikamente dagegen gibt oder einen Impfstoff wird es zu Locketungen kommen.

 

Man kann da nicht Geschäftsreisende gegenüber Touristen bevorzugen. Soviel Menschenverstand sollte man schon mitbringen.

Share this post


Link to post
vor 15 Minuten schrieb d@ni!3l:

Wie will man eigentlich festlegen, wann wieder Einreisen erfolgen dürfen und durch wen? Schließlich kann ja jeder Pax  - wenn die Herdenimmunität im Zielland noch nicht vorhanden ist  - wieder neuer Bote sein. Wären Antikörpernachweise o.ä. denkbar?


Antikörper sind erst nach 7-10 Tagen nachweisbar. 
 

Wenn ich mich gestern angesteckt habe bringt es wenig mich heute oder morgen an der Grenze auf Antikörper zu kontrollieren. 

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb DE757:


Antikörper sind erst nach 7-10 Tagen nachweisbar. 
 

Wenn ich mich gestern angesteckt habe bringt es wenig mich heute oder morgen an der Grenze auf Antikörper zu kontrollieren. 

aber vielleicht sind die Antigen-Tests bis dahin so zuverlässig, dass man die (flächendeckend!!! -?-) einsetzen kann. Dann ginge es ganz schnell....

Share this post


Link to post

Wenn man Antikörper-Test machen wollte, würde man aber nur diejenigen erkennen, die das Virus überstanden haben.

Wer niemals von Corona infiziert wurde, hat auch keine Antikörper entwickelt!

Share this post


Link to post
vor 34 Minuten schrieb DE757:


Antikörper sind erst nach 7-10 Tagen nachweisbar. 
 

Wenn ich mich gestern angesteckt habe bringt es wenig mich heute oder morgen an der Grenze auf Antikörper zu kontrollieren. 

Ja, man muss ja nicht direkt nach der Krankheit reisen.

vor 22 Minuten schrieb jubo14:

Wenn man Antikörper-Test machen wollte, würde man aber nur diejenigen erkennen, die das Virus überstanden haben.

Wer niemals von Corona infiziert wurde, hat auch keine Antikörper entwickelt!

Aber genau die, die es hatten sind ja afaik (erstmal) immun und deshalb keine Träger  - diese Gruppe sollte man ja deshalb recht problemlos einreisen lassen können, oder?

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb d@ni!3l:

Aber genau die, die es hatten sind ja afaik (erstmal) immun und deshalb keine Träger  - diese Gruppe sollte man ja deshalb recht problemlos einreisen lassen können, oder?

 

Naja, aber zum Glück sind die meisten ja eben nicht infiziert!

Und die dürfen dann nicht reisen?

Das wird so nicht funktionieren!

 

Irgendwann muss jemand entscheiden, dass es nun hinreichend sicher genug ist, und die Leute wieder ins Land lassen.

Und das wird, auch wenn es unserem Kontrollwahn absolut widerspricht, weitestgehend unkontrolliert passieren.

Nach dem Virus wird da wie vor dem Virus sein.

Share this post


Link to post

Der Chefarzt einer großen Klinik hat das neulich in einem der vielen Interviews aus meiner Sicht ganz trefflich formuliert... Er meinte, die Einschränkungen und Maßnahmen erzeugen auf Dauer zunehmende psychische Belastungen, die für viele Menschen schwere womöglich sogar nachhaltige Folgen haben können. Irgendwann könnten sich die gesundheitlichen Risiko-Kurven überschneiden... Die Bevölkerung muss jetzt sehr viel aushalten, aber es wird wohl auch Grenzen geben müssen, die sich (hoffentlich) durch stark sinkende Neuinfektionen von selbst ergeben...

 

Ähnlich dürfte es für die Wirtschaft inkl. Luftfahrt aussehen. Die Politik muss derzeit einen nahezu unmöglichen Spagat machen - einerseits alles extrem herunter fahren, zugleich Millionen gefährdete Jobs retten und ganz schnell astronomische Geldsummen bereitstellen. Aber auch hier werden wohl Grenzen gesetzt sein - anderenfalls droht ein ökonomisches Mega-Horrorszenario, das die Welt noch nicht gesehen hat - damit einhergehend womöglich soziale Unruhen und weitere Schreckensszenarien, die man sich besser nicht vorstellen mag...

 

Man kann jetzt wirklich nur die Daumen drücken, daß wir schnell und wenigstens halbwegs unbeschadet da durchkommen!

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
1 hour ago, Tschentelmän said:

Man kann jetzt wirklich nur die Daumen drücken, daß wir schnell und wenigstens halbwegs unbeschadet da durchkommen!

 

1 hour ago, Tschentelmän said:

Ähnlich dürfte es für die Wirtschaft inkl. Luftfahrt aussehen. Die Politik muss derzeit einen nahezu unmöglichen Spagat machen - einerseits alles extrem herunter fahren, zugleich Millionen gefährdete Jobs retten und ganz schnell astronomische Geldsummen bereitstellen. Aber auch hier werden wohl Grenzen gesetzt sein

 

Ich mache mir da rellativ wenig Sorgen und bleibe einfach daheim bis die Geschichte vorbei ist. Wir können nur alle von Glück reden, dass aktuell noch die CDU für die Maßnahmen gegen die Corona Welle verantwortlich ist. Man stelle sich mal vor, was passiert wäre, wenn die Grünen jetzt an der Macht gewesen wären, am besten noch mit Gesundheitsminister Hofreiter.

 

Man muss an dieser Stelle auch einfach mal ein Lob ausprechen. Auf CDU/CSU wurde in den letzten Jahr viel rumgehackt, aber auf einmal steigen die Umfragewerte bei der CDU wieder um teils 6%, weil die Spaßpartei "Grüne" nur in krisenlosen Zeiten wählbar ist. Wohlstandserscheinung halt.

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb God:

 

 

Ich mache mir da rellativ wenig Sorgen und bleibe einfach daheim bis die Geschichte vorbei ist. Wir können nur alle von Glück reden, dass aktuell noch die CDU für die Maßnahmen gegen die Corona Welle verantwortlich ist. Man stelle sich mal vor, was passiert wäre, wenn die Grünen jetzt an der Macht gewesen wären, am besten noch mit Gesundheitsminister Hofreiter.

 

Man muss an dieser Stelle auch einfach mal ein Lob ausprechen. Auf CDU/CSU wurde in den letzten Jahr viel rumgehackt, aber auf einmal steigen die Umfragewerte bei der CDU wieder um teils 6%, weil die Spaßpartei "Grüne" nur in krisenlosen Zeiten wählbar ist. Wohlstandserscheinung halt.

Das war klar. Aber dass die Grünen in den Ländern mitentscheiden ist dir egal. 
 

Und hier entscheiden alle Parteien von CDU/CSU, Grünen, SPD, FDP und den Linken mit. Das sollte ein God wissen.

 

Jetzt ist die falsche Zeit für Parteipolitik und auch hier nichts verloren.

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this