TobiBER

Aktuelles zu Easyjet

Recommended Posts

Also alles ganz planmäßig und über jedes "End of Lease" wird man derzeit - wie überall - sehr froh sein. Aber Hauptsache es wurde nochmal das Wort Brexit eingestreut, fast jedenfalls.

 

Wie läuft denn die "Entwicklung" in Berlin jetzt eigentlich ab? Also konkretisiert: Die Flugzeuge wohin und das Personal "wie"?

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb medion:

Berlin :Die Flugzeuge wohin ?

 

Was gibts da nicht zu verstehen ?

Es wird so getauscht, dass letztendlich 34 Maschinen weniger in der Flotte sind, also ca 302 zum Ende nächsten Jahres.

Wenn Berlin um "X" Maschinen reduziert, sind das "X" Maschinen aus den 34 auslaufenden Verträgen....sie gehen "nirgendwo hin".

Share this post


Link to post

Also gehen alle zukünftigen Ex aus Berlin ganz easy zurück zum Lessor.... Ist auch egal, Tschuldigung für die Frage.

Share this post


Link to post

Nein, er hat ja gesagt, die ältesten aus dem UK AOC gehen zurück an Lessor. (Wahrscheinlich hatte man Optionen auf Verlängerung, die jetzt nicht wahrgenommen werden). 
 

Folglich werden die restlichen Flugzeuge neu verteilt.

Share this post


Link to post

Es hätte ja sein können, dass es eine gewisse Serie gibt, die nach Kemble, Turel (ES) oder wie das heißt oder nach Lourdes geflogen wird. Oder dass bisherige Berliner 319er nach Luton gehen und dafür 320neos nach BER kommen? Oder über Österreich getauscht wird.

 

Auf die Idee, dass eh ausgeflottet wird, bin ich schon selber gekommen, da weiß ich nicht, was da ausführlich beantwortet wurde.

 

Und jetzt mal ganz ernsthaft, die ganze Branche geht den Bach runter und die Frage nach dem Verbleib der zukünftig aussortierten Berliner Easyjet-Flieger ist eine blöde Anmache? Noch stehen sie ja wohl in Tegel, irgendetwas muss ja damit in Bälde passieren.

 

 

Edited by medion
umformuliert

Share this post


Link to post

Nachdem die Frage ja ursprünglich von mir gestellt wurde, erlaube ich mir mich da nochmal zu Wort zu melden.

 

Vielen Dank an User EZY für die Informationen und die ausführliche Beantwortung der Frage! Die Frage ist beantwortet, es tut mir ein bisschen weh wie danach manch einer blöd kommt... Hauptsache die eigene Posting-Zahl erhöht, so scheint es mir manchmal...

 

Edit, zur Info: Das Posting auf das ich mich u.a. beziehe wurde mittlerweile "umformuliert", bzw. besser gesagt, es wurde editiert und mit komplett anderem Inhalt neu geschrieben.

Edited by Benny Hone
Edit wegen nachträglicher Änderung des Postings auf das ich mich bezog

Share this post


Link to post

Manchmal gibt es einfach Momente, wo man herrlich in sich hinein schmunzeln muss. Nach unzähligen unnötigen Diskussionen auf den vorgegangen Seiten lese ich doch ausgerechnet auf der airliners Startseite diese Meldung zu easyJet und Erstattungen und dann ausgerechnet auch noch von FlightRight höchstselbst...verrückt...

 

https://www.airliners.de/flightright-gruender-easyjet/56680

 

Dinge gibts...die gibts gar nicht.... ;)

Edited by C17

Share this post


Link to post
vor 7 Stunden schrieb medion:

die Frage nach dem Verbleib der zukünftig aussortierten Berliner Easyjet-Flieger ist eine blöde Anmache? Noch stehen sie ja wohl in Tegel, irgendetwas muss ja damit in Bälde passieren.

 

Also für mich war es keine Anmache, ich hatte nur die Frage nicht verstanden, bzw ich dachte es sei klar.... also nochmal:

 

34 ausgesuchte Flieger verlassen die Flotte.

JEDER dieser 34 Flieger ist derzeit registriert im UK-AOC. Es ist eine Mischung aus 25 A319 und 9 A320.

Um die AOC´s wieder auszubalancieren, gehen einige "EU" Flieger wieder zurück auf eine "G-" Registrierung.

Hoffentlich ist damit alles klar ? ;)

 

Im übrigen gibt es keine dedizierten "LGW", "SXF" oder "OPO" Flieger, (nur als Beispiel). Die Flieger wechseln unter ihrem AOC die Basen kreuz und quer, damit sie am Tag X (oder kurz davor) an einer Maintenance-Base eintreffen, ohne dass Ferry-Flüge fällig werden. Kein Flugzeug ist oder bleibt einer bestimmten Base zugeordnet. Das erklärt dann auch vielleicht, warum es keine speziellen "BER/TXL/SXF" Flieger gibt, sondern nur 34 ausgesuchte Flieger, die abgegeben werden.

Share this post


Link to post
15 hours ago, C17 said:

Manchmal gibt es einfach Momente, wo man herrlich in sich hinein schmunzeln muss. Nach unzähligen unnötigen Diskussionen auf den vorgegangen Seiten lese ich doch ausgerechnet auf der airliners Startseite diese Meldung zu easyJet und Erstattungen und dann ausgerechnet auch noch von FlightRight höchstselbst...verrückt...

 

https://www.airliners.de/flightright-gruender-easyjet/56680

 

Dinge gibts...die gibts gar nicht.... ;)

Nunja, wie ich selbsthier geschrieben hatte, bei mir hat die Erstattung ca. eine Woche gedauert... Bei LH ware ich schon mehr als 4 Monate auf Rueckzahlung.

Share this post


Link to post
18 hours ago, EZY said:

Hoffentlich ist damit alles klar ? ;)

 

Danke. Fast. UK, Europe Swiss auch egal?

Share this post


Link to post
vor 19 Stunden schrieb EZY:

Hoffentlich ist damit alles klar ? ;)

Im Prinzip schon,nur zur Nachfrage: Bleiben am zukünftigen BER überhaupt noch A319,oder nur A320? Ich frage nur deshalb,weil es ja Strecken gibt,die derzeit 1x täglich mit A319 im Plan stehen, und es besteht die Angst,wenn nur noch A320 vorhanden sind,das dann Strecken sterben, oder aber von 7/7 beispielsweise auf 4/7 gekürzt werden könnte...

Share this post


Link to post

Es gab/gibt und wird auch keine feste Zuordnung von 319/320 geben. Die Flieger werden eh im großen Umfang durchrotiert. Für das "Ausbalancieren" gibt es entsprechede Systeme im RM. Was anderes machen LH und Konsorten auch nicht....

Share this post


Link to post
Gerade eben schrieb TobiBER:

Es gab/gibt und wird auch keine feste Zuordnung von 319/320 geben. Die Flieger werden eh im großen Umfang durchrotiert. Für das "Ausbalancieren" gibt es entsprechede Systeme im RM. Was anderes machen LH und Konsorten auch nicht....

Ja,und das heisst konkret was?

Wenn ich jetzt beispielsweise die Strecke BER-SZG im Winter nehme,im Plan mit A319.

Gäbe es dann nur noch A320,würde dann irgendwer in London die "Auslastungs-Notbremse" ziehen? Das müssen doch Kunden wissen,oder soll das Drama mit Flugstreichungen vom Sommer in den Winter weitergehen?

Share this post


Link to post

EDCJ,

Du denkst immer "klein/klein" und beziehst Dich auf eine einzige Route (Deine Lieblingsroute wahrscheinlich).

So funktioniert "Airline" aber nicht. Du musst das im größeren Zusammenhang sehen, da sieht man dann relativ schnell, dass ein A320 geringere Sitzplatzkosten hat, als ein A319. Deshalb muss da auch eine bestimmte Strecke, trotz evtl freibleibender Plätze auf einem A320, nicht automatisch einen schlechteren Ertrag haben als mit einem (prozentual) physisch besser aufgefüllten A319.

 

Auslastung ist relativ unwichtig, wichtig ist der Ertrag unter dem Strich. Das ist Ergebniswirksam.

Wenn ich einen einzigen Sitzplatz auf einem A321 für 100.000 Euro von London nach Larnaka verkaufen kann, habe ich eine Auslastung von 0,42% aber einen Ertrag pro Sitz von 100.000..... verstanden ?

Edited by EZY

Share this post


Link to post

... und bei 2 verkauften Sitzen (1x 100.000 Euro und 1x 100 Euro) ergibt dies eine Auslastung von ca. 0,84% aber einen Ertrag pro Sitz von 50.050 € usw..

Share this post


Link to post
Am 30.7.2020 um 12:45 schrieb white wings:

Jetzt muss Luna erstmal rechnen........

Da hast du Recht,gar nicht so einfach. Demnach müßte  man dann in größeren Maschinen von Anfang an mehr Geld pro Ticket verlangen,als bei kleineren. Ob dann die Buchungen kommen, keine Ahnung.....

Bisher war es jedenfalls so,um so kleiner das Fluggerät ,beispielsweise ATR,E190 vs A320 ,umso teurer waren die Tickets.Lediglich bei den F100 bei AB gab es keine Preisunterschiede zu den B73G auf den Englandrouten ins Drehkreuz STN.

AB hat auch ganz schnell gelernt,das man mit BaE 146 keinen Krieg gewinnt.Ebenso die ehemalige Buzz.

 

Nunja,heute lerne ich neu,das ein größeres Modell,mit weniger Gästen mehr bringt,als als ein kleineres voll gebucht...

Warum loggen dann nicht alle Airlins im Buchungssystem den größtmöglichen Flieger ein (also bei EJU den A321) ,kassieren die Kohle,und bringen letztendlich doch den A319 auf die Strecke ??Man bloggt im Reservierungssysem alles nach Reihe 24 ,und gut isses.

Edited by EDCJ

Share this post


Link to post
Am 30.7.2020 um 11:13 schrieb EZY:

Wenn ich einen einzigen Sitzplatz auf einem A321 für 100.000 Euro von London nach Larnaka verkaufen kann, habe ich eine Auslastung von 0,42% aber einen Ertrag pro Sitz von 100.000..... verstanden ?

Ertrag pro Passagier.

Pro Sitz 435 EUR bei einem A 321 Neo in Easyjetz-Konfiguration. 537 EUR bei einem A 320 Neo. Wenn sonst keine Tickets verkauft werden.

Share this post


Link to post

Das ist aber alles unter der Voraussetzung, dass die Sitzplatzkosten pro km beim A319 und A320 identisch sind. Das stimmt aber nicht. Wenn ich dann noch berücksichtigen muss, dass statt eines A319 ein A320neo fliegen könnte und ich dann ne Mischkalkulation mit A320 und A320neo für die Strecke mache, dann ist der A320 bald schon sinnvoller als der A319. 

Edited by Pad81

Share this post


Link to post

Nunja, fuer den Flugbetrieb ist es egal ob A319 oder A320 fliegen - es sind immer 2 Piloten und 4 Flugbegleiter, gleiches Typerating. Sollte doch mal ein A320 statt ein A319 kurzfristig eingesetzt werden, werden die "Leerplaetze" ggfs. ueber das Sales-Tool kurzfristig billig auf den Markt geschmissen.

Share this post


Link to post

Das ist ja aber nur ein Teil der Kosten, da gibt es andere Kosten, die es auf den Sitzplatz gerechnet günstiger machen mit dem 320 zu fliegen.

Share this post


Link to post

Erklärt mir das nochmal,warum ein A320 billiger sein soll als der A319 bei exakt gleicher Pax-Zahl und Entfernung.

Wenn ich nur die reine Leermasse nehme (also A319 Standart 40.160 kg,und A320 Standart 42.175 kg, beide mit CFM56 ausgestattet , wäre es für mich logisch,das der A320 schon durch die 2000 kg mehr Eigengewicht teurer im Verbrauch ist.

Edited by EDCJ

Share this post


Link to post

Für einen Trip hast du recht. Aber die Komplexität wird natürlich auch größer. Für sehr wenige Strecken so eine kleine Teilflotte muss sich nicht lohnen.

Share this post


Link to post

EDCJ, lies mal genau was ich geschrieben habe. Ich rede von Sitzplatzkosten und von den Kosten/ Dep Pax. Das kannst du so aber nicht vergleichen. Der Unterschied, und da wird es spannend ist, dass du beim erreichen des Breakeaven beim A320 noch Deutlich mehr Plätze verkaufen als beim A319. Und das macht was aus. Der Kostenunterschied zwischen A319 und A320 bei der vollkosten Betrachtung ist nicht so eklatant groß. Der wird häufig durch Opportunitätskosten( entgangenen Ticketverkäufe) und Kosten der höheren Komplexität aufgefressen.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.