Guest Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Recommended Posts

vor 1 Stunde schrieb Ich86:

Was ist eigentlich mit den direkt angebundenen Airlines, die nicht zur LH Group gehören? Also LOT oder Croatia? Da MM ja deren primäres Meilenprogramm ist, wären deren Vielflieger ziemlich gekniffen

So wie ich das verstehe, werden auch die LOT und Croatia-Vielflieger wie die LH-Vielflieger behandelt. Diese Airlines sind auch nach dem neuen Schema gleichberechtigte M&M- Partner wie die LH-Group Airlines. 
 

Nur für die UA, SIA oder SAS-Vielflieger mit M&M-Konto wird sich einiges ändern.

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Ich86:

Was ist eigentlich mit den direkt angebundenen Airlines, die nicht zur LH Group gehören? Also LOT oder Croatia? Da MM ja deren primäres Meilenprogramm ist, wären deren Vielflieger ziemlich gekniffen

Steht alles ausführlich hier:

 

 https://www.vielfliegertreff.de/miles-more/136237-miles-more-uebersicht-der-aenderungen-beim-vielfliegerstatus-ab-01-01-2021-a.html

Share this post


Link to post

**könnte Spuren von starker Sprache enthalten**

 

Was treibt Leute bitte dazu? Haben die alle Minderwertigkeitskomplexe und/oder ist das Pinkel-Röhrchen ein bisschen klein geraten?

 

"ok, billigst-SEN:
MUC-FRA-CAI-FRA-MUC in P sollte 120 Punkte geben, 2x sind es 240 Punkte 1100 EUR
MUC-FRA-PEK-MEL-PEK-FRA-MUC in R sollte 220 Punkte geben für 1450 EUR

Wer es einfacher will:

  • CDG-FRA-MIA-BOG RT gibt es ja immer mal wieder für 1200-1300 EUR, sollte nach neuer Rechnung 220 Punkte geben, also ca. 2500 EUR für den SEN, was man aktuell kaum schafft."

Ein Treueprogramm ist laut der Ursprungsidee ein Programm für treue Kunden, die älteren werden sich erinnern, Rabattmarken ins Album kleben, das gibt einen Bonus für gute Kunden und nicht für irgendwelche Winkel-Programm-Auszugs-Idioten, die sich dann noch ausgiebig darüber in social medai 'auskosten' über eben jenes Thema....

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb medion:

CDG-FRA-MIA-BOG RT gibt es ja immer mal wieder für 1200-1300 EUR,

Warum muss die LH ab Frankreich ihre Flüge so verramschen? Taugt die nichts?

 

 

vor einer Stunde schrieb medion:

MUC-FRA-CAI-FRA-MUC in P sollte 120 Punkte geben, 2x sind es 240 Punkte 1100 EUR

8 Flüge in der NEK. Man, sind manche hart im nehmen

Edited by asahi

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb medion:

Was treibt Leute bitte dazu? Haben die alle Minderwertigkeitskomplexe ...

 

2. Frage: klares Ja, wer sich über Bonuskarten identifiziert hat zwischenmenschlich nicht mehr alle Tassen im Schrank.

 

1. Frage: LH versteht es sehr gut Begehrlichkeiten zu wecken und diesen erlauchten Kreis zu erziehen. Perfektes Marketing. Echte Vielflieger schätzen die Vorteile vor dem Trip noch arbeiten zu können. Den anderen, die an der Supermarktkasse gern alles Gold im Kartenfach zeigen, und sei es nur die DHL-Packstationskarte, geht einer ab wenn sie es irgendwie schaffen, besonders raffiniert an das begehrte Plastikgold zu gelangen. Da fliegt man dann auch mal völlig unnütz durch die Welt und scheißt aufs Klima.

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb medion:

**könnte Spuren von starker Sprache enthalten**

 

Was treibt Leute bitte dazu? Haben die alle Minderwertigkeitskomplexe und/oder ist das Pinkel-Röhrchen ein bisschen klein geraten?

 

 

Ganz einfach. On top sind die Leute die EasyJet fliegen weil sie sich auch Private Jet leisten können.

 

Darunter kommen Erfüllungsgehilfen sämtlicher Ränge, vom CEO bis zum Regionalvertreter die mit den üblichen kleinen Privilegien abgespeist werden um davon abzulenken das sie nicht an die Equity rankommen - Eckbüro, mehrere Fenster, Entfernng zur Toilette, Parkplatz näher am Eingang, Alufelgen fürs Dienstauto usw.

 

In dieser "Welt" navigieren auch die Treueprogramme der Hotels und Airlines weil die Zielgruppe Pavlovsche Reflexe entwickelt einen roten Anhänger (gäbe es auch bei TEDI als Fake für 1 EUR), einen auf Meilen angeschafften überteuerten Rimowakoffer oder Sterne auf der Meilenkarte im Umkreis von 30 Meter schnellstens erkennen.

 

Wenn man aus diesen Setup rauskommt und nicht unbedingt an den Lufthansa Terminals in FRA und MUC gebunden ist, erkennt man erstaunliches:

- der Loungezugang ist überall für 10-30 EUR zu haben - wenn man in der Firma redet und den Mehrwert (Verpflegung + Arbeitszeit) vermittelt, kriegt man das auch erstattet

- die meisten Airports haben eine Lounge für Priority Pass Gäste - eine entsprechene Krditkarte gibt es schon für 200 EUR/Jahr oder 120 EUR Aufpreis zu einer vergleichbaren Goldkarte

Share this post


Link to post

Gebe ich dir absolut recht, wobei die Senatoren und aufwärts einen Service bekommen, der sich vor allem unterscheidet, wenn mal was schief läuft. Ansonsten tun mir alle anderen leid, die irgendeinem Status hinterher eifern. 

 

Ich bin ID traveler, meiner Meinung nach besser als jeder Status 😅

Edited by 757-300

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb 757-300:

 

Ich bin ID traveler, meiner Meinung nach besser als jeder Status 😅


 

Und da beschwert sich auch niemand darüber, wie sich die Konditionen die letzten 15 Jahre geändert haben. Wesentlich größere Einschnitte...

Share this post


Link to post
vor 16 Stunden schrieb Pseudofreund:

Und da beschwert sich auch niemand darüber, wie sich die Konditionen die letzten 15 Jahre geändert haben. Wesentlich größere Einschnitte...

 

das stimmt in der Tat leider....

Share this post


Link to post

Laut Google Sites soll LH diesen Monat noch 2 A320neo und einen A321neo bekommen. Weiß jemand, ob der Plan noch steht oder ob sich das verzögert? Danke schon mal!

Share this post


Link to post
Am 12.11.2019 um 06:55 schrieb Stef1704:

Im Grunde eine allgemeine Entwicklung in der Branche und damit irgendwann aus Kostensparzwang zu erwarten. 

Damit schadet sich LH meiner Meinung nach nur selber, da ihr Konkurrent British Airways nicht nur oft billiger Tickets in die USA anbietet, sondern auch beim Bordservice deutlich großzügiger ist. So wurde uns jedes bestellte Getränk in der Eco automatisch doppelt ausgegeben: jeweils zwei Flaschen Wein, zwei Dosen Cola und sogar zwei Fläschchen Aperitif. Dagegen knausert LH und stellt bei EW sogar im Smarttarif ihren Snack ein...

Share this post


Link to post

@Koelli das ist aber nun alles in einen großen Sack und immer drauf!

 

Erstens geht es hier um das Vielfliegerprogramm. Das hat herzlich wenig mit dem Service an Bord zu tun.

Zweitens vergleichst Du den BA-Service interkontinental mit dem EW-Service in Europa? Das ist mal ein wilder Vergleich!

Drittens sind die Preise bei LH und BA annähernd gleich, wenn mal mehrere Termine als Vergleich nimmt. Klar gibt es mal preiswertere Flüge, aber das gilt für jede Airline. Man muss nur so ehrlich sein auch gleiches mit gleichem zu vergleichen.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb jubo14:

@Koelli das ist aber nun alles in einen großen Sack und immer drauf!

 

Erstens geht es hier um das Vielfliegerprogramm. Das hat herzlich wenig mit dem Service an Bord zu tun.

Zweitens vergleichst Du den BA-Service interkontinental mit dem EW-Service in Europa? Das ist mal ein wilder Vergleich!

Drittens sind die Preise bei LH und BA annähernd gleich, wenn mal mehrere Termine als Vergleich nimmt. Klar gibt es mal preiswertere Flüge, aber das gilt für jede Airline. Man muss nur so ehrlich sein auch gleiches mit gleichem zu vergleichen.

 

 

Da kann ich jubo 14 nur zustimmen: Alle in einen Sack und immer darauf. In den letzten Jahrzehnten mußte ich einsehen, daß Lufthansabashing in der deutschen Gesellschaft wohl zum guten Ton gehören muß.

 

Kaum eine Zusammenkunft von Menschen, ohne daß über die LH gejammert, geschimpft wird. Egal, wer CEO ist. Ich verfolge seit Heinz Ruhnau das Geschen. 
 

Es gibt in unserem Land gut 81 Millionen Fußballtrainer und wohl auch ebensoviele Fähige, einen Airlinekonzern zu führen.

 

Die Paxzahlen sprechen eine andere Sprache. Seit Jürgen Weber arbeitet LH erfolgreich auf dem Markt. 
 

Ich bin überwiegend zufrieden bis sehr zufrieden. Jedoch egal wie engagiert, freundlich und zuvorkommend eine Crew ist (meine Crew in der C auf der Strecke AGA > FRA war unglaublich gut) , es gibt Paxe, die selbst nach einem friendly upgrade lästern, stänkern und den Flug „miesepetrig“ absolvieren.

 

Nein, ich bin kein Konzernmitarbeiter, sondern nur ein „ordinärer“ Reiseverkehrskaufmann mit IATA Zertifikaten.

 

Vielleicht muß man das Bashing einfach hinnehmen und die Kommentare einfach überlesen. 
 

Da teilt LH das Schicksal wohl mit anderen deutschen Elefanten: Volswagen, Bayern München usw.

 

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Koelli:

Damit schadet sich LH meiner Meinung nach nur selber, da ihr Konkurrent British Airways nicht nur oft billiger Tickets in die USA anbietet, sondern auch beim Bordservice deutlich großzügiger ist. So wurde uns jedes bestellte Getränk in der Eco automatisch doppelt ausgegeben: jeweils zwei Flaschen Wein, zwei Dosen Cola und sogar zwei Fläschchen Aperitif. Dagegen knausert LH und stellt bei EW sogar im Smarttarif ihren Snack ein...

 

Koelli, Grundregel dieser Industrie ist - O&D ist teurer als Transferpaxe.

Du ab Köln bist für BA ein "Billigkunde", für die FRA die dich mit dem ICA nach FRA holt einer der stärker zur Kasse gebeten wird.

 

Würdest du in Milton Keynes wohnen und nach Singapur wollen, wäre es umgekehrt.

Daher nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, was Preise betrifft.

 

Zweitens - jede Gesellschaft kennt ihre Kunden und ihre Ess- und Trinkgewohnheiten und richtet den Service danach.

 

Ich nehme an du hast schon mal Urlaub in Hotels gemacht in denen auch Engländer waren - da wirst du gemerkt haben dass sie schneller anfangen zu trinken und gleich grössere Mengen - ist kulturell bedingt, die Pubs machen da früher dicht und bis dann muss der Pegelspender intus sein. Doppelte Fläschen können als nicht "mehr Service" sondern "weniger Wege" der Kabinenmitarbeiter bedeuten, um eine Schlange an der Bordküche zu vermeiden.

 

Nota Bene :

- IAG positioniert BA als Pemiummarke -also mit Swiss vergleichbar

- Lufthansa positionier indirekt Eurowings als Valuemarke- also mit Air Europa oder Lingus verglechbar

 

 

Share this post


Link to post
7 hours ago, Koelli said:

So wurde uns jedes bestellte Getränk in der Eco automatisch doppelt ausgegeben: jeweils zwei Flaschen Wein, zwei Dosen Cola und sogar zwei Fläschchen Aperitif. Dagegen knausert LH und stellt bei EW sogar im Smarttarif ihren Snack ein...

 

Das ist ja extrem super, wenn ich zum Essen nur eine "Flasche" Wein möchte und mich ansonsten aus gesundheitlichen oder arbeitstechnischen Gründen auf Wasser beschränke.

 

Wo die Lufthansa genau da jetzt knausern soll (keine Frage, an anderen Stellen tut sie es meines Erachtens, manchmal auch unnötigerweise!), entzieht sich allerdings meiner Wahrnehmung. Mein Sitznachbar kürzlich auf DUS-LHR* schaffte in den 30 Serviceminuten vier Flaschen Warsteiner; zumindest die letzte hätte der Drunken Sailor von mir NICHT mehr bekommen...

 

Bei dir glaube ich langsam auch eher an einen Anti-LH/EW-Robot. Ryanair und Wizz sind dagegen super, da kommt immer gleich der ganze Getränkewagen vorbei; und da sind auch praktischerweise schon die ganzen Schnittchen und Tütensuppen mit dabei...

 

 

*(bevor jemandem die Fragezeichen kommen, das ist ein Synonym für eine absolut vergleichbare LH-Strecke, es muss hier nicht jeder dauernd wissen, wohin ich so umeinander fliege...)

 

 

 

Edited by medion
kleine Ergänzung

Share this post


Link to post
vor 31 Minuten schrieb medion:

Bei dir glaube ich langsam auch eher an einen Anti-LH/EW-Robot. Ryanair und Wizz sind dagegen super, da kommt immer gleich der ganze Getränkewagen vorbei;

Hab ich nie behauptet. Ich war eben nur sehr positiv von BA überrascht, da es ein billiger ECO Flug war und man trotzdem so viel Verpflegung bekommt. Und man darf BA sehr wohl mit EW vergleichen, da ein Flug mit EW retour genau so viel gekostet hätte wie jetzt BA, nur dass man bei EW alles an Verpflegung zahlen muss

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Koelli:

Hab ich nie behauptet. Ich war eben nur sehr positiv von BA überrascht, da es ein billiger ECO Flug war und man trotzdem so viel Verpflegung bekommt. Und man darf BA sehr wohl mit EW vergleichen, da ein Flug mit EW retour genau so viel gekostet hätte wie jetzt BA, nur dass man bei EW alles an Verpflegung zahlen muss

 

Darf man das Routing Ihres BA-Fluges erfahren?

Share this post


Link to post
vor 51 Minuten schrieb HansZi:

 

Darf man das Routing Ihres BA-Fluges erfahren?

DUS-JFK via LHR 

Edited by Koelli

Share this post


Link to post
vor 9 Stunden schrieb Koelli:

Damit schadet sich LH meiner Meinung nach nur selber, da ihr Konkurrent British Airways nicht nur oft billiger Tickets in die USA anbietet, sondern auch beim Bordservice deutlich großzügiger ist. So wurde uns jedes bestellte Getränk in der Eco automatisch doppelt ausgegeben: jeweils zwei Flaschen Wein, zwei Dosen Cola und sogar zwei Fläschchen Aperitif. Dagegen knausert LH und stellt bei EW sogar im Smarttarif ihren Snack ein...

 

Da haben Sie ja jetzt die Erklärung, warum der EW-Flug teurer war als BA. EW hat das bessere Produkt auf dieser Strecke (3:45 bzw. 4:10 Stunden schnellere Reisezeit lt. aktuellen Flugplan).

Glauben Sie, ein Mensch würde einen derart längeren Umsteigeflug mit BA wählen, wenn er nicht weniger bezahlen würde? BA muss günstiger anbieten, sie haben doch einen klaren Produktnachteil.

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb HansZi:

 

Da haben Sie ja jetzt die Erklärung, warum der EW-Flug teurer war als BA. EW hat das bessere Produkt auf dieser Strecke (3:45 bzw. 4:10 Stunden schnellere Reisezeit lt. aktuellen Flugplan).

Glauben Sie, ein Mensch würde einen derart längeren Umsteigeflug mit BA wählen, wenn er nicht weniger bezahlen würde? BA muss günstiger anbieten, sie haben doch einen klaren Produktnachteil.

Also nach allem, was man im Netz so über die Erfahrungen mit EW Langstrecke liest, hat BA eindeutig einen Vorteil. Zumindest, was Pünktlichkeit und Durchführung angeht 

Share this post


Link to post
vor 8 Stunden schrieb Koelli:

Also nach allem, was man im Netz so über die Erfahrungen mit EW Langstrecke liest, hat BA eindeutig einen Vorteil. Zumindest, was Pünktlichkeit und Durchführung angeht 


Okay, ich verstehe.

Sie hätten also auch BA gewählt, wenn der Flug 30 Euro teurer und 4 Stunden länger gewesen wäre, nur um eine eventuelle Verspätung durch Eurowings zu umgehen.

 

Ist sicherlich ein Argument, doch bestimmt nicht der Normalfall.

Share this post


Link to post
vor 21 Stunden schrieb HansZi:

Glauben Sie, ein Mensch würde einen derart längeren Umsteigeflug mit BA wählen, wenn er nicht weniger bezahlen würde? BA muss günstiger anbieten, sie haben doch einen klaren Produktnachteil.

Also haben 60% der LH Passagiere einen klaren Produktnachteil. Bei BA sind es nur 40%.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.