Guest Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Recommended Posts

vor 3 Stunden schrieb ATN340:

 

Deshalb hat LH einen Teil der A340-600 ausgeflottet, der Rest folgt über die kommenden 5 Jahre!


Bezweifel ich. Wieso sollte man jetzt noch Flieger für teuer Geld umlackieren und IL-Checks machen lassen ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb moddin:


Bezweifel ich. Wieso sollte man jetzt noch Flieger für teuer Geld umlackieren und IL-Checks machen lassen ;)

2025 ist das Zeitfenster was mal genannt wurde.

Correct me if I am wrong😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb ATN340:

2025 ist das Zeitfenster was mal genannt wurde.

Correct me if I am wrong😉

 

Zuletzt wurde es "Mitte des Jahrzehnts" genannt. Daraus leitete sich 2025 als "Mitte".

Auf der anderen Seite gab es schon Statements seitens Klühr dass Swiss/Edelweiss erst 2027/2028 die 343 ausflotten - dies kann kann man auch als Mitte des Jahrzehnts grösszügiger auslegen.

Bei Austrian sprach man zuletzt auch von 2 Tauschwelle, zuerst die 767 und danach die 772.

Ich würde eher auf die Profitabilität der Lufthansa schauen--wenn da Räume für Sonderabschreibungen erwirtschaftet werden wird man auch neuere 346 eher abstellen. Aber vorerst hat man die Aufgabe die Langstrecke der Eurowings auf Null zu bringen oder dafür zu bezahlen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb d@ni!3l:

 

 

 

Es ist zerfahren, aber in allen anderen 29 DAX Unternehmen gibt es doch auch Tarifverhandlungen ohne, dass ständig irgendwas still steht - warum geht das bei der LH einfach nicht?

Das glaubst auch nur du. Bei den Piloten ist doch schon längere Zeit Ruhe.

 

Es liegt an längeren Tarifverträgen mit IGM oder IG BCE. Die gehen über zwei Jahre, und dann wird meistens bei VW, Airbus, Audi, Daimler oder Bayer gestreikt. Da reicht ein oder zwei Tage Streik mit Warnstreiks an wenigen Tagen davor aus. Und schon steht der neue Tarifvertrag.

 

Der wirtschaftliche Schaden ist um einiges höher als der in der Luftfahrt. Daher geht es auch schneller.

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Stunden schrieb oldblueeyes:

Nein - die Anführer verhalten sich so als ob bei der Belegschaft nur solche Methoden Anerkennung bringen.


Nein - der CEO verhält sich so als ob bei den Aktionären nur solche Methoden Anerkennung bringen.

 

Meine Aussage ist genau so platt, vermutlich aber deutlich leichter zu belegen. Aber ist klar wie weiter oben aufgezeigt liegt man zwar mit allen Mitarbeitergruppen mal mehr mal weniger im Clinch aber das liegt nur an den plumpen Methoden der Arbeiterführer...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Minuten schrieb 8stein:


Nein - der CEO verhält sich so als ob bei den Aktionären nur solche Methoden Anerkennung bringen.

 

Meine Aussage ist genau so platt, vermutlich aber deutlich leichter zu belegen. Aber ist klar wie weiter oben aufgezeigt liegt man zwar mit allen Mitarbeitergruppen mal mehr mal weniger im Clinch aber das liegt nur an den plumpen Methoden der Arbeiterführer...

 

 

Ich stimme dir zu - der CEO verhält sich genauso.

Allerdings muss er den Reformstau und die Unfähigkeit der Vorgänger diese Themen anzugehen ausbaden und alles viel brutaler anpacken.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Allerdings muss er den Reformstau und die Unfähigkeit der Vorgänger diese Themen anzugehen ausbaden und alles viel brutaler anpacken.

Die Vorgänger, für die er in Stabs- und Referentenfunktion direkt gearbeitet hat? Oder gibt es noch andere Vorgänger?

Und in der Summe geht er die Reformen im Konzern eher rhetorisch brutaler als operativ brutaler an. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auffällig ist, daß Lufthansa die ersten sechzig Jahre ausschließlich unfähige Vorstandsvorsitzende hatte.

 

Mit dem vernünftigen Maß an Brutalität kommt das jetzt aber alles in Ordnung. 😬

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Flotte:

Auffällig ist, daß Lufthansa die ersten sechzig Jahre ausschließlich unfähige Vorstandsvorsitzende hatte.

 

Auffällig ist das mitnichten. Es ist nur Deine Meinung, die so nicht haltbar ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb 8stein:


Nein - der CEO verhält sich so als ob bei den Aktionären nur solche Methoden Anerkennung bringen.

 

Meine Aussage ist genau so platt, vermutlich aber deutlich leichter zu belegen. Aber ist klar wie weiter oben aufgezeigt liegt man zwar mit allen Mitarbeitergruppen mal mehr mal weniger im Clinch aber das liegt nur an den plumpen Methoden der Arbeiterführer...

 

 

Aber bitte immer berücksichtigen, dass Lufthansa 2019 mehr Geld als Ergebnisbeteiligung an die Mitarbeiter ausgeschüttet hat (500 Mio. Euro) als Dividende an die Aktionäre (400 Mio. Euro).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Minuten schrieb HansZi:

 

Aber bitte immer berücksichtigen, dass Lufthansa 2019 mehr Geld als Ergebnisbeteiligung an die Mitarbeiter ausgeschüttet hat (500 Mio. Euro) als Dividende an die Aktionäre (400 Mio. Euro).

 

Und dann sind auch noch MA Aktionäre  ;-) Die profitieren doppelt :D

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb Flotte:

Auffällig ist, daß Lufthansa die ersten sechzig Jahre ausschließlich unfähige Vorstandsvorsitzende hatte.

 

Mit dem vernünftigen Maß an Brutalität kommt das jetzt aber alles in Ordnung. 😬

steigst du bei LH ein und zeigst denen mal, wie man ne Airline führt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb longleg:

steigst du bei LH ein und zeigst denen mal, wie man ne Airline führt?

Auf die zukünftige Flotte bin ich gespannt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Flotte:

Ach, aaspere.


Da hatte ich nun gehofft, dass von Dir Fakten über die "ausschließlich unfähigen Vorstandvorsitzenden" kämen. Aber nicht mal ansatzweise das. Na gut, Fakten sind eben nicht jedermans Sache.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 48 Minuten schrieb aaspere:

Na gut, Fakten sind eben nicht jedermans Sache.

 

Habe für sowas meine Leute. Oldblueeyes sitzt da erkennbar schon dran. Bitte da weiter fragen. Besten Dank!

 

vor 41 Minuten schrieb ATN340:

Es gibt hier auch eine PM-Funktion ;-)

 

Wie sehr, sehr wahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb aaspere:


Da hatte ich nun gehofft, dass von Dir Fakten über die "ausschließlich unfähigen Vorstandvorsitzenden" kämen. Aber nicht mal ansatzweise das. Na gut, Fakten sind eben nicht jedermans Sache.

 

Mein Guter, lies mal den Post über Flottes.

Mein Flotter, deine Ironie ist nicht massentauglich.

Mein Admin, wir brauchen einen Ironic-Smiley.

Tante Edith, hier isses zu ernst.

Edited by bueno vista

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb HansZi:

 

Aber bitte immer berücksichtigen, dass Lufthansa 2019 mehr Geld als Ergebnisbeteiligung an die Mitarbeiter ausgeschüttet hat (500 Mio. Euro) als Dividende an die Aktionäre (400 Mio. Euro).


Bestimmt total freiwillig und nicht etwa weil man sich nach zähen Tarifverhandlungen dazu verpflichtet hat 😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb 8stein:


Bestimmt total freiwillig und nicht etwa weil man sich nach zähen Tarifverhandlungen dazu verpflichtet hat 😉

Im Gegenteil!

 

LH hat kein Problem, Gewinne auch den Mitarbeitern zukommen zu lassen .

Problematisch sind die Forderungen im Tarifgefüge, die bestehen bleiben, wenn die Gewinne sinken. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

https://www.aerotelegraph.com/lufthansa-will-in-indien-staerker-auf-vistara-setzen

 

LH stellt sich also in Indien breiter auf und nimmt engere Beziehungen mit Vistara auf. Ich könnte mir vorstellen, dass das dazu führt, dass Vistara AI in der Star Alliance ergänzt oder ersetzt. Vistara gehört immerhin zu 49% SQ und AI ist ja auch hauptsächlich im Kontext der Insolvenzvermeidung in der Presse. Ein Ausscheiden von AI aus der Star Alliance dürfte hingegen der Todesstoß für diese sein, da dann eine ganze Stange Paxe wegfallen würde.

 

Zum Thema Pune: Meiner Meinung nach wäre die Strecke ein idealer Testballon für A321XLR bei LH. Ich fände das Muster generell sehr reizvoll bei LH, da dadurch neue Ziele und Frequenzen angeboten werden könnten, die sich mit 330 aufwärts nicht lohnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
7 hours ago, BAVARIA said:

Lufthansa verkauft die LSG an Gategroup, falls Aufsichtsrat und Kartellbehörden zustimmen:

 

Ich bin gespannt, was mit dem Verkaufserlös gemacht wird. Weitere Investitionen in die Flottenerneuerung, oder wird dann doch nochmal bei einem der Übernahmekandidation zugeschlagen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Stunden schrieb Corey:

 

Ich bin gespannt, was mit dem Verkaufserlös gemacht wird. Weitere Investitionen in die Flottenerneuerung, oder wird dann doch nochmal bei einem der Übernahmekandidation zugeschlagen.

 

Vermutlich wird man in die "touristische Lanngstrecke" investieren, so oder so. Teilkauf von Condor inkl. Investition in neue Flotte, oder Frontalattacke.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.