Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zum Flughafen BER


aaspere

Empfohlene Beiträge

vor 3 Stunden schrieb Nosig:

Stimmt es, dass das Checkin-System immer noch nicht rund läuft und sogar ein Probetag abgebrochen werden musste?

 

auf twitter kann man lesen, dass leute schreiben, dass der probebetrieb am 27.08 (war wenn ich es richtig verstanden habe ein "nachtprobebetrieb" bzw abends) abgebrochen wurde. interessant finde ich, dass die leute teilweise schreiben, dass es am licht lag, was teilweise ausgefallen ist, angeblich probleme mit der hauptleitung, teilweise schreiben sie aber auch, dass es am check-in-system lag

Link zu diesem Kommentar

Was ist denn das schon wieder für eine Phantomdiskussion? Natürlich wird es sowohl Check-in Automaten, als auch Scanner zum Lesen von digitalen Bordkarten geben.

Ist schon erschreckend, was für Nichtigkeiten hier inzwischen zum Ausruf der nächsten Katastrophe ausreichen. Da stellt sich eine N24-, pardon, WELT-irgendwas-mit-Medien-Azubine vor die Kamera und faselt irgendwelche aufgeschnappten Latrinenparolen falsch nach, und schon ist das Fakt.

Und die gleichen Leute, die auf sowas anspringen ereifern sich dann nebenan über leichtgläubige Verschwörungstheoriefürmöglichhalter.

Link zu diesem Kommentar
Quote

Der neue Airport BER wäre zur Eröffnung am 31.Oktober 2020 pleite, wenn Berlin, Brandenburg und der Bund ihrer Flughafengesellschaft (FBB) nicht sofort Millionen überweisen. Das geht aus einem Schreiben von Bundesfinanzstaatssekretärin  Bettina Hagedorn (SPD) an den Haushaltausschuss des Bundestages hervor, der am Mittwoch ohne Beihilfe-Genehmigung der EU grünes Licht für die sofortige Freigabe von Corona-Mitteln für die FBB geben soll. Das sei „zeitlich unabweisbar“.


https://m.tagesspiegel.de/berlin/das-debakel-geht-weiter-werden-nicht-sofort-millionen-gezahlt-ist-der-ber-zur-eroeffnung-pleite/26162720.html

Link zu diesem Kommentar

Die Baukosten-Mehrmilliarden hat man ja auch nur durch staatlich verbürgte Kredite stemmen können. Und nun liegt die ganze Branche und das gesamte Geschäftsmodell am Boden, so dass man nicht Mal mehr den Betrieb aus Erlösen finanzieren kann.

 

Ich bin gespannt, wann zur Kosteneinsparung weitere Schritte folgen werden. Eine temporäre Außerbetriebnahme von T5 mit Eröffnung des T2 halte ich durchaus für möglich.

Link zu diesem Kommentar

Denke auch, dass man T5 nicht mehr braucht und zumacht. Eventuell braucht man auch das Zusatzterminal am Nordpier (jetzt) nicht mehr und kann alles Aufkommen durch die Haupthalle und die Läden dort leiten?

 

Eine Schließung von SXF alt würde auch dem Bund neue Möglichkeiten eröffnen für den Regierungsbereich im Norden. Die erste A350 steht ja bereits auf dem Hof.

 

Man wird sich nur eine Kostenlösung für FR einfallen lassen müssen. Die werden nicht BER-Sätze bezahlen und brauchen die auch nicht. Aber wenn man die Leute zu Fuß ins Nordpier wandern lässt und dann über Treppen und Vorfeld zum Flugzeug, ist der Komfort gegenüber dem Hauptpier auch erkennbar und spürbar so viel schlechter, dass es deutlich niedrigere Gebühren rechtfertigt.

Bearbeitet von Nosig
Link zu diesem Kommentar
vor 30 Minuten schrieb Nosig:

Man wird sich nur eine Kostenlösung für FR einfallen lassen müssen.

 

muss man?

 

vor 30 Minuten schrieb Nosig:

Die werden nicht BER-Sätze bezahlen

 

Dann steht es ihnen frei, den Flughafen nicht anzufliegen. Die Strecken mit relevanter Nachfrage wird dann jemand anders bedienen, die ohne respektive mit überwiegend induziertem Verkehr sind kein Verlust.

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...