aaspere

Aktuelles zum Flughafen BER

Recommended Posts

Dafür ist die Flughafengesellschaft praktisch pleite, was kein Wunder ist. Wie das alles weitergeht bleibt spannend.

Beim letzten Mal ging es wohl eher um die Vertuschung einer bekannten Mängellage. Das scheint diesmal nicht zu so zu sein. Dafür ist der BER-Technikchef gerade ausgewechselt worden, was auch nicht gerade für perfekte Glückseligkeit spricht.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Nosig:

Dafür ist die Flughafengesellschaft praktisch pleite, was kein Wunder ist. Wie das alles weitergeht bleibt spannend.

 

Wobei finanzielle Engpässe die Konzentration auf einen Standort vermutlich noch wichtiger lassen werden.

 

vor einer Stunde schrieb Nosig:

Dafür ist der BER-Technikchef gerade ausgewechselt worden, was auch nicht gerade für perfekte Glückseligkeit spricht.

 

Ankündigung der Entscheidung im November 2019 und Austritt aus dem Unternehmen im Mai 2020. Klingt jetzt weder nach Rauswurf noch nach kurz bevorstehender Absage der Inbetriebnahme...

 

https://www.tagesspiegel.de/berlin/flughafen-ber-mit-weiterem-abgang-auch-technikchef-wilmsen-verlaesst-das-projekt-vorzeitig/25206516.html

Edited by HAJ-09L

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb HAJ-09L:

 

Wobei finanzielle Engpässe die Konzentration auf einen Standort vermutlich noch wichtiger lassen werden.

 

 

Ankündigung der Entscheidung im November 2019 und Austritt aus dem Unternehmen im Mai 2020. Klingt jetzt weder nach Rauswurf noch nach kurz bevorstehender Absage der Inbetriebnahme...

 

https://www.tagesspiegel.de/berlin/flughafen-ber-mit-weiterem-abgang-auch-technikchef-wilmsen-verlaesst-das-projekt-vorzeitig/25206516.html

 

Jupp, würde ich auch so als Karriere- / Gehaltsschritt sehen.. 

 

laut seinem Linkedin Profil jetzt hier

Carsten Wilmsen

Geschäftsführer DSR Immobilien Development GmbH bei DEUTSCHE SEEREEDEREI

 

 

 

Share this post


Link to post
Zitat

 

Die Flughafen Berlin Brandenburg GmbH investiert knapp 50 Millionen Euro in neue Vorfeldflächen. Mit der Errichtung des neuen Vorfelds E2 auf Höhe des Towers werden 15 Overnight-Standplätze für Maschinen der Größe Airbus A320 oder Boeing 737 geschaffen.

Generalunternehmer der 40 Zentimeter starken Betonfläche ist die STRABAG Großprojekte GmbH. Insgesamt werden 86.000 Quadratmeter Vorfeldfläche sowie zwei große Schneedeponien von 5.000 Quadratmetern an den nördlichen und südlichen Enden gebaut. Im Rahmen des Projekts entstehen zusätzlich eine Abwasserdruckleitung und ein zentraler Bodenfilter. Die zugehörigen Regenwasserpumpwerke werden in diesem Zuge ebenfalls an die neuen Anforderungen angepasst. Die Baumaßnahme soll Ende 2021 abgeschlossen sein

 

 

Share this post


Link to post

Haben die nicht genug Vorfeldflächen? Immerhin gibt es auch die Flächen, wo mal das Satellitenterminal hinsollte?

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb Nosig:

Haben die nicht genug Vorfeldflächen? Immerhin gibt es auch die Flächen, wo mal das Satellitenterminal hinsollte?

 

Die Ramp E ist im Moment noch gar nicht in Ihrem "Endausbau". Im Grunde sind nur die durchgehenden Taxiways (P1/P2) gebaut - nicht dagegen die abgehenden endgültigen Abstellflächen. Die aktuell dort abgestellten Flugzeuge stehen quasie auf einem Taxiway abgestellt. 

Die Fläche für den Satellitenterminal ist dann immer noch zwischen der Ramp E und D vorhandenBildschirmfoto_2020-07-15_um_08_21_34.thumb.png.1a5d1059a10e6f1f35f9372b415c3c4a.png

Bildschirmfoto 2020-07-15 um 08.21.13.png

Share this post


Link to post

Ramp E ist schon seit Jahren fertig und wird genutzt.Die Flächen zwischen Ramp E und D werden meiner Meinung nach als Vorfelderweiterung umgebaut,für ein Satellitenterminal dürfte dann kein Platz mehr sein.

1E3FC04D-EABF-4A6C-B439-4F1F1FB54635.thumb.jpeg.223ee9a03469ee443d253197fd5ae1e9.jpeg85C2D6AE-983B-424B-B494-C1FA73A49E00.thumb.jpeg.db205687bd88e2c4652aeaa5c0dc5f7a.jpegE104EF59-EB34-47B9-92DB-ED22A8DEE4B4.thumb.jpeg.f68a9c227a840b7181545e8017cb8375.jpeg5730D474-46CC-4247-B220-841B2098F7C7.thumb.jpeg.6c72a582b706baa2357738b5b0fa05f8.jpeg

Edited by no-hoper
Bilder eingefügt

Share this post


Link to post

   

vor einer Stunde schrieb no-hoper:

Ramp E ist schon seit Jahren fertig und wird genutzt.Die Flächen zwischen Ramp E und D werden meiner Meinung nach als Vorfelderweiterung umgebaut,für ein Satellitenterminal dürfte dann kein Platz mehr sein.

 

 

ich war auch erst unsicher, ob die neuen flächen den platzt für das satellittenterminal "verbauen", es sieht aber so aus, als würde es da wahrscheinlich trotzdem noch hinpassen. es sieht sogar so aus, als würden diese vorfelder für den satelliten benötigt.

auf den fotos von Stef1704 ist ja der aktuelle stand.

auf dem lageplan von der neuen ber website sind, wenn ich das richtig sehe, die vorfelder, die jetzt gebaut werden, schon eingezeichnet:

https://ber.berlin-airport.de/content/dam/restartweb/no-language/dokumente/20200218_lageplan BER Gesamt.pdf

von wikipedia der "ausbauplan":

https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Karte_Flughafen_Berlin_Brandenburg.png

sieht also für mich so aus als würde das satellitenterminal da wahrscheinlich noch "zwischenpassen".

 

falls es jemand noch nicht mitbekommen hat: der bau des Terminal 3 (das ja noch vor dem satellitenterminal gebaut werden soll) soll verschoben werden (wenn ich es richtig verstanden habe so um ca 2 bis 4 jahre), das stand in manchen news-artikeln "in einem nebensatz", wenn man danach googelt findet man diesen artikel dazu:

https://www.moz.de/nachrichten/brandenburg/artikel-ansicht/dg/0/1/1814276/

 

vielleicht hat das auch auswirkungen auf die weiteren regierungs-bereich-vorhaben oder den zeitplan dazu, das terminal 3 sollte ja, wenn ich es richtig verstanden habe, sxf/terminal 5 ersetzen und der platz, der da frei wird, für einen größeren regierungs-bereich genutzt werden.

 

das terminal 3 wäre, wenn ich es richtig verstanden habe, die geplante hauptaufgabe des neuen technik-chef-postens gewesen.

 

Edited by temp

Share this post


Link to post

Leute! Ganz ehrlich? Satelliten?

Sicherlich nicht in den kommenden 10-20 Jahren!

Der Luftverkehr kämpft gerade ums Überleben. Es steht absolut in den Sternen, wann man wieder das Niveau des Jahres 2019 erreichen wird. Ich bin zwar eigentlich ein Optimist, aber 5 Jahre halte ich für pures Wunschdenken.

Bis also der Flugverkehr am BER so zugenommen hat, dass man nicht mehr anders kann, als einen Satelliten zu bauen, werden also noch Jahre ins Land gehen. Bis dann alle Genehmigungen da sind, alle Klagen abgewiesen sind, wird es noch einmal „etwas“ Zeit in Anspruch nehmen.

Also egal was man jetzt an Vorfeld-Flächen baut, bis zum ersten Spatenstich für ein Satelliten-Terminal, sind die eh schon zweimal wieder komplett Grundsanierung worden.

Share this post


Link to post

Ich würde ja SXF abreißen, das endgültige Regierungsterminal bauen und in BER einfach nachfragegerecht erweitern. Um die Satelliten ist es still geworden. Vermutlich ist das Hauptgebäude nachträglich zu sehr verbaut worden. Deshalb die Stückellösung mit den Kistenterminals und einem zweiten Hauptgebäude.

Share this post


Link to post
vor 17 Minuten schrieb Nosig:

Ich würde ja SXF abreißen, das endgültige Regierungsterminal bauen und in BER einfach nachfragegerecht erweitern. Um die Satelliten ist es still geworden. Vermutlich ist das Hauptgebäude nachträglich zu sehr verbaut worden. Deshalb die Stückellösung mit den Kistenterminals und einem zweiten Hauptgebäude.

 

solche satellitenterminals sind, soweit ich weiß, vor allem für drehkreuz-airports sinnvoll. Weil sie häufig wenige/keine zusätzlichen sicherheitskontrollen/check-ins usw am eingang bringen. Wenn der Flaschenhals diese "sicherheitskontrollen/check-ins usw am Eingang" sind (wie soweit ich weiß am BER), sind solche satellitenterminals als lösung dieses "problems" nicht die beste lösung. Das Terminal 2 bringt zusätzliche "sicherheitskontrollen/check-ins usw am Eingang".

Share this post


Link to post

Aktueller als das hier gehts fast nicht mehr: 

 

https://www.nuernbergluftbild.de/luftbilder/4423-flughafen-berlin-brandenburg-ber-als-corona-parkplatz-der-lufthansa

 

Die eigentliche Ramp E ist noch nicht gebaut. Das was jetzt als "Ramp E" genutzt wird ist das Doppeltaxyway system P1/2. Daher der Ausbau auf der Towerseite .

 

Taxy P1/2 sind für 36m Wingspan ausgelegt. > ergo komme sehr wahrscheinlich 60m Boxen da hin (Nightstopper/Narrowbodies Easy/Ryan)

 

Laut google earth bleiben dann immer noch 80m Breite für den Gebäude Riegel... (BER ist grösser als so mancher denkt)

 

Dazu könnte man die oberen Pax Geschosse noch um 2 x 15 m Brei te über die Versorgungsstrassen erweitern. Eine mögliche maximale Gebäudebreite von somit 80 bis 100m Breite halte ich für einen Satellit durchaus für ausreichend... 

 

Edit: SXF-Alt am BER war immer nur eine VorCoronaNotlösung und sollte mit T3/4 verschwinden

 

Google Earth - Google Chrome 15.07.2020 17_49_19.png

Edited by Stef1704
Edit 2: Münchner Satellit hat eine Gebäudebreite von 60 m

Share this post


Link to post

Bis am BER der Erste Sattelit gebaut wird, vergehen noch mindestens 10 Jahre. Verschoben wurde bisher definitiv die erste Erweiterung des Nordpiers, ursprünglich war die im Masterplan noch bis 2023 vorgesehen, nach neuesten Planungen wurde die Erweiterung(en) aber an den Bau des T3 geknüpft. Dass sich der Bau des T3 nun wegen den Auswirkungen von Corona auch um ein paar Jahre verschieben dürfte, ist durchaus möglich, dann müsste T5 aber ebenfalls länger genutzt werden, als die geplanten 10 Jahre. Mal sehen, was die nächste Zeit so bringt, der weitere Ausbau des BER dürfte interessant bleiben.

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb barti103:

Bis am BER der Erste Sattelit gebaut wird, vergehen noch mindestens 10 Jahre. Verschoben wurde bisher definitiv die erste Erweiterung des Nordpiers, ursprünglich war die im Masterplan noch bis 2023 vorgesehen, nach neuesten Planungen wurde die Erweiterung(en) aber an den Bau des T3 geknüpft. Dass sich der Bau des T3 nun wegen den Auswirkungen von Corona auch um ein paar Jahre verschieben dürfte, ist durchaus möglich, dann müsste T5 aber ebenfalls länger genutzt werden, als die geplanten 10 Jahre. Mal sehen, was die nächste Zeit so bringt, der weitere Ausbau des BER dürfte interessant bleiben.

Genauso siehts aus. Eine schnelle Erholung sehe ich auch nur mit einem plötzlich global verfügbaren Impfstoff, und selbst dann brauchen wir 1-2 Jahre um den alten Stand zu erreichen - wenn überhaupt. 

 

Die weitere Frage ist ja, ob man SXF/T5 dann überhaupt noch benötigt: die Sommersaison ´20 ist erledigt, Easy hat halbiert, LH Gruppe hat halbiert. Ryan dünnt auch aus, wir laufen buchungstechnisch ohnehin quasie schon in die schwächerer Winterperiode. Langstrecken (außer Katar vielleicht) sehe ich nicht vor 2022 wiederkommen.

Zur Zeit ist SXF/T5 vielleicht  noch wegen der Abstandsregeln nötig; aber wie siehts aus, wenn z.B. ein Impstoff kommt oder sich die LAge weiter entspannt, und diese Abstandsregeln werden aufgehoben? von aktuell ca. 50% auf VorCorona100% in 2021? Ich denke nicht, Tim... und bis 2023/24/25 kommt man dann mit BER T1/5 klar, eventuell kann man am Südpier noch nen Blechterminal T2 reinsetzen (wieder 6 Mio Pax ) 

 

Das entspricht allen Prognosen der langen langsamen Erholung der Branche, wenn nicht noch der Umweltschutz dazwischen grätscht.... 

 

 

Share this post


Link to post

Verstehe trotzdem nicht, warum dieses sehr große Vorfeld jetzt erweitert werden muss? Für einen vorsorglichen Tunnel zum späteren Satelliten oder so scheint man die Baustelle ja nicht zu brauchen? Vermutlich ist das Thema eh durch, weil das Terminal nicht mitkommt. Rückt man die Luftfracht weg vom jetzigen Standort? Die steht ja ziemlich blöd im Weg rum?

Share this post


Link to post
vor 58 Minuten schrieb Nosig:

Verstehe trotzdem nicht, warum dieses sehr große Vorfeld jetzt erweitert werden muss? Für einen vorsorglichen Tunnel zum späteren Satelliten oder so scheint man die Baustelle ja nicht zu brauchen? Vermutlich ist das Thema eh durch, weil das Terminal nicht mitkommt. Rückt man die Luftfracht weg vom jetzigen Standort? Die steht ja ziemlich blöd im Weg rum?

 

Das Gebäude was auf der Towerlinie entstehen könnte ist ja erstmal nach aktuellen Plan kein "Satellit" sondern eher ein "Pseudosatelitt":  eine Erweiterung des Haupterminals T1, mit dem Querriegel welcher ja das Hauptvorfeld durchschneiden soll.

 

Der eigentliche mal geplante Satellit entsteht ja noch weiter westlich zwischen Ramp E und der noch nicht gebaute Ramp F((?)Vermutung, da ab G wieder SXF-Alt zugeordnet - Höhe der Abrollwege Q). Das heißt man hat noch alle Optionen in dem "Pseudosatellit" eine entsprechende Bauvorleistung einzuplanen: Mehr als ein paar große Kellerräume für einen people mover oder einen späteren Fußgängertunnel mit Rollbändern vorzuhalten braucht es dafür nicht. Der Weg wäre da auch nicht länger als die Frankfurter Querverbindung von A nach B unter dem Vorfeld. 

 

Ob dieser "richtige Satellit" jemals kommt lassen wir mal durch Raum und Zeit gleiten. 

 

Warum das konkret jetzt gemacht wird... ich vermute, dass man das schon weit vor Corona geplant hatte, ausgeschrieben und alles vertraglich abgesegnet war, sowie natürlich in der langfristigen Finanzplanung aufgenommen. ... dann kommt man da natürlich nicht so leicht wieder raus, Verträge sind durch Corona ja nicht aufgehoben oder aufgeschoben, sofern es keine entsprechenden Klauseln gibt. Auf dem oben verlinkten Foto sah man auch schon zur Corona Anfangszeit Bautätigkeit im Tiefbaubereich - anders Baulos, andere Firma, anderer Vertrag, gleiches Projekt...

 

Share this post


Link to post
Am ‎15‎.‎07‎.‎2020 um 19:54 schrieb Nosig:

Verstehe trotzdem nicht, warum dieses sehr große Vorfeld jetzt erweitert werden muss? Für einen vorsorglichen Tunnel zum späteren Satelliten oder so scheint man die Baustelle ja nicht zu brauchen? Vermutlich ist das Thema eh durch, weil das Terminal nicht mitkommt. Rückt man die Luftfracht weg vom jetzigen Standort? Die steht ja ziemlich blöd im Weg rum?

Ich verstehe den Grund der Vorfelderweiterung ebenfalls nicht. Das kann eigentlich nur eine Planung aus Vor-Corona-Zeiten sein, die schon zu weit fortgeschritten war, um sie jetzt anzuhalten.

Momentan machen Flughafenerweiterungen doch nur in Teruel oder in der Wüste Arizonas Sinn...

Share this post


Link to post

Sinn ergeben könnte es, wenn man durch den coronabedingten Nachfragerückgang meint dauerhaft auf SXF-alt, aka Terminal 5, verzichten zu können. Dann könnte man Abstellfläche zwischen den SLB schaffen und den gesamten Nordteil an die Flugbereitschaft abgeben.

Share this post


Link to post

Man baut ja auch nicht für die nächste Woche, sondern für die nächsten Jahre....und man will damit sicher auch so ein Abstelldesaster wie in Tegel zukünftig vermeiden.

Share this post


Link to post

Für Desaster parkten aber dort viele und sind erst geflüchtet, als Tegel wegen Corona mal plötzlich auf der Kippe stand.

Share this post


Link to post
Am 15.7.2020 um 18:47 schrieb Stef1704:

 

Das entspricht allen Prognosen der langen langsamen Erholung der Branche, wenn nicht noch der Umweltschutz dazwischen grätscht....

 

Und der wird dazwischen grätschen, das ist weitgehend sicher.

Gegen das, was uns mit dem Klimawandel erwartet, ist Corona ein laues Lüftchen. Ich sage nur: 38 Grad Celsius in Nordsibirien, über 20 in der Arktis, wer jetzt den Schuss noch nicht hört, dem ist nicht mehr zu helfen.

Share this post


Link to post

In den letzten Tagen gab es wieder einige BER-Umstellungen - bei B2, BT, DP, AF - fehlen aber immer noch ein paar Schwergewichte (IB, SK, AY, TK, LO, QR, UA, AZ, RJ)

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.