Zum Inhalt springen
airliners.de

Aktuelles zu Laudamotion


emdebo

Empfohlene Beiträge

Hallo? Es ist auch nur eine Pressemitteilung. Bei FR kräht in diesen Fällen kein "Hahn" mehr danach, weil sie nur noch grotesk sind. (Genauso wie die Arbeitsbedingungen, aber lassen wir das hier, hatten wir oft genug). Diesmal eben von Eurowings als Antwort. Eine gewisse Schadenfreude sei ihnen zugestanden. Laudamotion, da ist schon der Name lächerlich. Und was wird hier bitte in einem Airliner-Forum geschrieben, dass Leute meinen, irgendwohin zu müssen? Dann bleibt doch zu Hause und schult um auf Putzmann oder Wasserinstallateurin. Vielleicht wollen manche Menschen einfach reisen/fliegen? Müssen will ich gar nicht schreiben. Bestehende Regeln einhalten und gut ist. Die Gründe darf ja bitte noch jeder für sich entscheiden. Wenn meine Mutter in Madrid beerdigt wird, dann werde ich da hinfliegen. Punkt.

Link zu diesem Kommentar

Ich vermute nicht, dass der Grund für diese Veränderung ist, dass Passagiere plötzlich keine billigen Flüge mehr suchen. 

Klar sagt Eurowings, dass sie eine verlässliche Airline sein, die eben bevorzugt werden würde. Im Grunde übernimmt sie jedoch die Ryanair-Flüge nicht, weil die Kunden das so wollten. In den schweren Zeiten ließ sich das Low Cost Geschäftsmodell einfach nicht mehr halte. Die Krise verursachte diesen Wandel, aber nicht weil die Kunden plötzlich umdenken, sondern weil viel zu lange keiner geflogen ist. 

Zumindest würde ich das so einschätzen. 

Jetzt nehmen sie was sie kriegen können. 

Wenn es die billigen Flüge von Ryanair nicht mehr gibt, dann eben die von Eurowings.

Oder eher später, denn ich denke auch, dass die Auslastungen fürs erste nicht sonderlich hoch sein werden. 

 

Link zu diesem Kommentar
vor einer Stunde schrieb effxbe:

Bei FR24 ist im Moment auch einiges krumm. So werden beispielsweise regelmäßig Flüge von Delta (!) zwischen CDG (!!) und HAM (!!!) angezeigt, die aber nie stattfinden.


 

Das sind Codeshare-Flüge, die von Air France durchgeführt werden, wenn sie denn stattfinden.

Bearbeitet von martin.stahl
Probleme beim Zitieren
Link zu diesem Kommentar
  • 3 Wochen später...

Ryanair kann es mit der Abwicklung der LaudaMotion nicht schnell genug gehen. Nun finden schon am 19.10. die letzten LDM-Umläufe in DUS statt.

 

Dadurch hat Ryanair allerlei gut gebuchte Rückflüge zum Ende der Saison wie u.a. den letzten DUS-CFU-DUS am 24.10.2020 gestrichen, obwohl CFU-DUS am 24.10. schon mit 166/180 gebucht war. 9_9

3 Pax haben wohl schon heute Abend auf den CFU-CGN am Vortag (23.10.) umgebucht, der nun mit 180/189 gebucht ist (und bis gestern mit 177/189 belegt war). Da auch CFU-FRA am 24./25.10. auch schon sehr voll ist, werden wohl einige Pax auf der Strecke bleiben... prima... 9_9>:(

 

Da werden wohl einige Urlauber auch nach RHO, HER usw. blöd schauen, die nun gestern/heute abgeflogen sind und am 20.-24.10. nach DUS zurückfliegen wollten und nun deren Rückflüge gestrichen sind....

 

Bearbeitet von monsterl
Link zu diesem Kommentar
vor 9 Stunden schrieb monsterl:

Ryanair kann es mit der Abwicklung der LaudaMotion nicht schnell genug gehen. Nun finden schon am 19.10. die letzten LDM-Umläufe in DUS statt.

 

Dadurch hat Ryanair allerlei gut gebuchte Rückflüge zum Ende der Saison wie u.a. den letzten DUS-CFU-DUS am 24.10.2020 gestrichen, obwohl CFU-DUS am 24.10. schon mit 166/180 gebucht war. 9_9

3 Pax haben wohl schon heute Abend auf den CFU-CGN am Vortag (23.10.) umgebucht, der nun mit 180/189 gebucht ist (und bis gestern mit 177/189 belegt war). Da auch CFU-FRA am 24./25.10. auch schon sehr voll ist, werden wohl einige Pax auf der Strecke bleiben... prima... 9_9>:(

 

Da werden wohl einige Urlauber auch nach RHO, HER usw. blöd schauen, die nun gestern/heute abgeflogen sind und am 20.-24.10. nach DUS zurückfliegen wollten und nun deren Rückflüge gestrichen sind....

 

Für mich einfach mal wieder ein hervorragendes Beispiel, wie egal Ryanair ihre Kunden sind. Andererseits ist man zum Teil auch selbst schuld wenn man sich dort ein Ticket bucht (da kann dann auch billig mal schnell sehr teuer werden). Dann muss man mit allem rechnen. 

 

Link zu diesem Kommentar

Trotz Flugstreichung gilt doch der Beförderungsvertrag weiter. Das bedeutet, dass der Vertragspartner (Laudamotion, Ryanair oder wer das gerade in dem Konzern ist), für eine alternative Beförderung sorgen muss. Da braucht man halt einen guten Anwalt - und muss gerade im Fall Laudamotion hoffen, dass der zu verklagende Vertragspartner nicht vor Geldauszahlung durch Insolvenz abgewickelt wird. 

Link zu diesem Kommentar
6 hours ago, 101er said:

Trotz Flugstreichung gilt doch der Beförderungsvertrag weiter. Das bedeutet, dass der Vertragspartner (Laudamotion, Ryanair oder wer das gerade in dem Konzern ist), für eine alternative Beförderung sorgen muss. Da braucht man halt einen guten Anwalt 

 

Der einem im Moment des Schreckens auch so gar nicht hilft, wenn man auf einer griechischen Insel sitzt und ich unterstelle mal, man der englischen und/oder griechischen Sprache in Wort und Schrift nicht so ganz mächtig ist...

 

 

4 hours ago, Tschentelmän said:

Ich nehme an, die Umbuchung CGN anstelle DUS ist die Alternative (vielleicht auch eine andere Destination?!), ggfs plus Zugticket... 

 

Am Ende der Herbstferien? Wo Griechenland sowohl wettertechnisch als auch coronatechnisch noch eins der besseren Ziele ist/war? Wie kommt man auf die Idee, diese Flüge jetzt zu streichen? Oder Laudamotion ist wirklich kurz vor dem Ende, nach all dem Hickhack mit STR, DUS, Malta und Co. Dann kann man auch vermuten, die ganze Ryanair Group hat langsam ein Problem...

16 hours ago, monsterl said:

3 Pax haben wohl schon heute Abend auf den CFU-CGN am Vortag (23.10.) umgebucht, der nun mit 180/189 gebucht ist (und

 

Einen Platz für sportliche 418 Euro oneway mit Köffchen gibt es noch nach Kölle.... Das wird ja spannend...

Link zu diesem Kommentar

Vermutlich wird Ryanair/Laudamotion alles daran setzen, diesem mutigen Flugkapitän so viele Steine in den Weg zu legen wie nur möglich - selbst wenn sie ihm damit nur ein paar hundert Euro Gehalt kürzen können sollten... Dennoch wird er vermutlich relativ gelassen damit umgehen können, während die von ihm genannten jüngeren Kollegen tatsächlich ein Problem haben, noch viele Berufsjahre absolvieren zu müssen... Man kann nur allen einzeln wünschen, dass sie möglichst gut, undiskriminiert, ohne Schikane und menschenwürdig behandelt weiter durchs Berufsleben kommen... 

Link zu diesem Kommentar

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde Dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde Dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...