AZ B777

Aktuelles zur Boeing 787

Recommended Posts

aero.de bericht in einem Artikel von heute morgen (24.08. kann ihn leider nicht posten), daß KLM bei der Auslieferung ihrer ersten 787-10 berichtete, die Qualitätskontrollen im Werk in Charleston seien "weit unterhalb akzeptabler Standards gewesen". Da fragt man sich insgeheim schon, wann die nächste Tragödie zu beklagen ist.

Share this post


Link to post

Meine Güte Boeing, macht doch nicht so'n Scheiss! 

 

Das weiß jedes Kind, daß die Qualität leidet wenn man mit der gleichen Mannschaft mehr Output liefern will.

 

Sitzen sie mit der 737 MAX in der Tinte und verpfuschen womöglich noch ihre erfolgreiche 787... Sorry - das ist bald HSV-Niveau!

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Tschentelmän:

Das weiß jedes Kind, daß die Qualität leidet wenn man mit der gleichen Mannschaft mehr Output liefern will.

 

Man könnte versuchen das durch intensivere Kontrollen aufzufangen, aber das Gegenteil ist ja der Fall.

Share this post


Link to post

Dabei wird Boeing die Missstände bei der Qualität nicht schnell beheben können. Man hat die Liefertermine schon längst vereinbart und bei Verzögerung droht Schadenersatz. Damit muss man die Produktion auf dem Level halten. Zusätzliches Personal mit richtiger Qualifikation gibt es nicht von heute auf morgen. Das ist ein längerer Prozess der Zeit braucht.

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb Hightower:

Dabei wird Boeing die Missstände bei der Qualität nicht schnell beheben können. Man hat die Liefertermine schon längst vereinbart und bei Verzögerung droht Schadenersatz. Damit muss man die Produktion auf dem Level halten. Zusätzliches Personal mit richtiger Qualifikation gibt es nicht von heute auf morgen. Das ist ein längerer Prozess der Zeit braucht.

Dann wird also Boeing bei der Qualitätskontrolle ihrer 787-Modelle nichts ändern (können), um eventuellen Schadenersatz zu vermeiden, in der Hoffnung, daß keine ihrer 787 vom Himmel fällt. Grausamer Gedanke !!  

Share this post


Link to post

Boeing kann und darf sich definitiv keinen weiteren Skandal zur Qualität leisten. Wenn sie wenigstens einen Funken Verstand in ihrer Profitgier-versauten Birne haben, dann müssen sie spätestens jetzt geeignete Maßnahmen einleiten, um einwandfreie und sauber verarbeitete Flugzeuge auszuliefern. Dass sich ein Großkunde nun öffentlich über die Mängel beschwert und die Kritikpunkte kaum auf eine Seite passen, das ist an Brisanz kaum zu überbieten und stellt eine ernste Gefahr für Boeing und auch für Airlines dar.

 

Zur Not muss man die Produktion vorerst drosseln und erstmal die Qualität mit vorhandenen Kapazitäten auf Vordermann bringen - und vielleicht parallel das Personal für mehr späteren Output aufstocken... Auch wenn manche Airlines dafür womöglich Ansprüche wegen der Verzögerung anmelden. Das dürfte dennoch unkritischer sein, als mangelhafte Arbeit auszuliefern und darauf zu hoffen, dass die Airlines bei Übernahme nochmal genau hinschauen bzw. zu riskieren, dass andere ihre Bestellung wegen Vertrauensverlust stornieren...

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Waldo Pepper:

Dann wird also Boeing bei der Qualitätskontrolle ihrer 787-Modelle nichts ändern (können), um eventuellen Schadenersatz zu vermeiden, in der Hoffnung, daß keine ihrer 787 vom Himmel fällt. Grausamer Gedanke !!  

 

Wie @Tschentelmän schrieb kann Boeing kurzfristig nur mit reduzierter Produktionsrate gegensteuern.

 

Gutes Beispiel wenn Theorie und Praxis nicht zusammen passen. Theorie ist der erfolgreiche Case vom Unternehmensberater. Praxis ist die Realität in der nicht alles funktioniert wie der Berater geglaubt hat.

Share this post


Link to post

Die würden ihre Produktion nur bei einem Grounding drosseln - und auch das nur notgedrungen. Der Aktionär erwartet Dividende, now. Das bisschen Gemecker ist längst eingepreist. Pervers aber so tickt unser System.

Share this post


Link to post

Der Vergleich zu Amateuren ist jedoch nicht wirklich passend. Boeing hat ganz sicher viele sehr hoch qualifizierte Fachleute. Die haben eher das Problem, dass sie gemäß Vorgabe von oben viel zu wenig Zeit für viel zu komplexe Aufgaben zu haben scheinen.

 

Wäre Boeing ein Fußballclub dann hätten sie früher mal 11 Top-Profis plus Ersatzspieler zur Verfügung gehabt. Mittlerweile stellen sie aus Kostengründen aber nur noch 9 Top-Leute aufs Feld. Die Vorbereitung auf große Turniere wurde verkürzt, ebenso das Training allgemein - selbstverständlich erwartet man von der Mannschaft dennoch die gleiche Leistung wie früher. Plötzlich wundert man sich jedoch über zunehmende Schwierigkeiten und erntet mehr und mehr Kritik wegen schlechter Performance. Zuletzt wurde die Mannschaft sogar wegen katastrophaler Regelverstöße von einem wichtigen Turnier disqualifiziert, nun muss man die Zulassung wieder erlangen. Dies erfordert jedoch so viel Einsatz, dass die Leistung in anderen Turnieren zu wünschen übrig lässt... Allmählich wenden sich mehr und mehr Fans ab, andere haben große Zweifel...

Edited by Tschentelmän

Share this post


Link to post

Deshalb ja "schlimmer". Nicht besser gekonnt ist eine ganz andere Hausnummer als besser gewusst und absichtlich geschlampt.

 

Und auf den Folgeseiten wird dann auch gestaunt, wie Boeing in so kurzer Zeit sein Testprogramm durchgezogen bekommt...

 

 

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb ilam:

Und auf den Folgeseiten wird dann auch gestaunt, wie Boeing in so kurzer Zeit sein Testprogramm durchgezogen bekommt...

 

 

Oder zumindest so getan ...

*hust*max*hust*

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb ilam:

Deshalb ja "schlimmer". Nicht besser gekonnt ist eine ganz andere Hausnummer als besser gewusst und absichtlich geschlampt.

 

Wie damals bei Opel... Raffgierige Manager - ein Stück Automobilgeschichte kaputt gespart und ruiniert....

Share this post


Link to post
Am 26.8.2019 um 13:17 schrieb Tschentelmän:

... Wäre Boeing ein Fußballclub dann hätten sie früher mal 11 Top-Profis plus Ersatzspieler zur Verfügung gehabt. Mittlerweile stellen sie aus Kostengründen aber nur noch 9 Top-Leute aufs Feld. ...

 

Da stehen 10 Spieler auf dem Feld, denn man hat noch einen günstigen Freizeitkicker eingestellt der Eigentore schießt.

Share this post


Link to post

KLM hat Mängel an erster Boeing 787-10 bestätigt: https://www.aero.de/news-32468/KLM-bestaetigt-Qualitaetsprobleme-an-erster-Boeing-787-10.html

 

Quote

Man habe an Bord des Flugzeugs einen nicht festgeschraubten Sitz, fehlende oder falsch installierte Bolzen, nicht fest angezogene Schraubenmuttern, eine nicht gesicherte Klemme an einer Benzinleitung sowie mehrere nicht genauer bezeichnete fehlende Teile entdeckt.

 

Share this post


Link to post

So peinlich diese Mängel sind (und sich daher leider nahtlos in das aktuelle Bild fügen), aber zur Meldung gehört auch:

 

Zitat

Elbers erklärte, die geschilderten Mängel seien bereits Wochen vor der geplanten Auslieferung entdeckt und dann behoben worden, sie seien in der Tat nicht die Ursache für die eintägige Verspätung gewesen.

 

Share this post


Link to post

Wobei echt Respekt vor diesen Kontrollen, ich hätte nicht gedacht, dass so detailliert inspiziert wird, dass all sowas auffällt (Respekt KLM). Da kommen ja eine Menge MH zu Stande - die sich aber wohl scheinbar lohnen.

 

Ich hätte allerdings gedacht so ein Flugzeug wird analog zur Wartung auch in sensiblen Bereichen mit einem 4-Augen-Prinzip o.ä. gebaut. Wie passiert da sowas wie falsche Bolzen(Plural!) etc.? Da muss Boeing sich echt hinterfragen....

Share this post


Link to post

Es ist üblich dass vor allem die Großen der Branche den Bau vor Ort regelmäßig überwachen. LH bietet diesen Service sogar Kunden an. Um so erstaunlicher, dass Späne und Werkzeug teilweise unentdeckt blieb.

Share this post


Link to post

Die RAM Air Turbine ist bei Erstflügen immer mit dabei.

 

Stellt eigentlich auch nur sicher, dass bei einem Ausfall beider Triebwerk die Notstromversorgung für die elektrischen Geräte gewährleistet ist.

Share this post


Link to post

Ist halt wie andere Dinge auch ein Teil was vor der Zulassung getestet werden muss. 
Zufällig bei der 787 gab es mal einen Fall, dass bei einem solchen Test aufgefallen ist, dass die RAT nicht funktionierte. Da es die absolut letzte Ebene ist wird es wohl Vorschrift sein das vorher zu prüfen. 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.