AZ B777

Aktuelles zur Boeing 787

Recommended Posts

'AOG' hat Recht, was die Bildungs bw Ausbildungsstrukturen angeht... Airbus hat sich jja mittlerweile fast ganz das deutsche Azubi System angeeignet...  aber auch das Managmenet ist anders.

 

Die Qualitätsprobleme sind im Übrigen kein neues Phänomen... auch schon früher - z.B. bei der 747 und auch 777, gab es Qualitätsprobleme bei Boeing..

 

Aus dieser Zeitstammt wohl auch der gängige slogan: 'Boeing: good management, bad aeroplanes, Airbus: bad management, good aeroplanes.... '

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auch in den USA gibt es genügend Fachkräfte, die den Namen verdienen. In der Region um Charleston gibt es aber inzwischen einen Fachkräftemangel, da dort einige neue Fabriken aus dem Boden gestampft wurden. Gutes Personal ist dort mittlerweile rar.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 16 Stunden schrieb Waldo Pepper:

Denke, "Medion" hat recht. Es geht um die Unternehmenskultur bei Boeing. Man kann den Eindruck gewinnen, daß dort reines Management-Denken herrscht und Ingenieurs-Denken nur eine sehr untergeordnete Rolle spielt. Und diese Einstellung könnte Boeing jetzt auf die Füße fallen. PS: Vermute, daß diese Unternehmenskultur auch bei anderen Firmen herrscht, nicht nur in den USA, sondern weltweit.

2001 hat Boeing seine Firmenzentrale von Seattle nach Chikage verlegt. Das war jahrelang ein Grund für eine schwere Verstimmung zwischen Management und Produktion. Die Produktion warf dem Management Abgehobenheit vor.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn ich einen neuen Standort hochziehe, schicke ich ein erfahrenes Core-Team hin das die Fäden zieht und die Kultur verpflanzt. Und da gehört vor allem das Qualitätswesen dazu. Die Mängel sind kein Fachkräftemangel sondern Managementfehler.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja, stimmt.

 

Ich kenne ja andere Wirtschaftszweige nicht, aber in der Luftfahrt herrscht zwischen Theorie und Praxis manchmal ein gehöriger Unterschied.

 

Kleines Beispiel: Human Factor Training am Vortag. Keinen Zeitdruck aufkommen lassen, Überforderung von Mitarbeitern erkennen (welcher Art auch immer) und am nächsten Tag von der gleichen Person immensen Druck aufbauen.

 

Der Qualität wurde durch die Schulung genüge getan, in der Praxis würde der Mitarbeiter das wohl anders sehen.

 

Auch ein wahres Beispiel aus Deutschland. Aber es zeigt auch, dass das Qualitätsmanagment auf dem Papier funktioniert, in der Theorie nicht unbedingt. Und was soll ein Core-Team machen, wenn es an allen Ecken und Enden hakt, die Vorgaben aber zu erfüllen sind?

Klar sind das Managmentfehler. Oder Fehler in der Unternehmenskultur.

Aber sichtbar werden die Fehler unten. Und die sind ja auch die Ersten, die das ausbaden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb bueno vista:

Wenn ich einen neuen Standort hochziehe, schicke ich ein erfahrenes Core-Team hin das die Fäden zieht und die Kultur verpflanzt. Und da gehört vor allem das Qualitätswesen dazu. Die Mängel sind kein Fachkräftemangel sondern Managementfehler.

Das setzt aber eine niedrige Fluktuation voraus. Ansonsten ist das Core-Team ein Dauerzustand im ewigen Kampf mit den immer wieder neuen angelernten Kräften. Fluktuation in SC ist hoch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Fluktuation ist ja kein gottgegebener Zustand. Wenn sie zu hoch ist, kann man gegensteuern (Gehalt, Arbeitsbedingungen usw.), so dass diese auf ein normales Maß sinkt.

Wenn man aber 1:1 ein Konzept von einem anderen Standort "überstülpt" ohne auf die lokalen Gegebenheiten Rücksicht zu nehmen und bei Problemen nicht gegensteuert, geht es in die Hose.

 

Passt aber gut ins Gesamtbild, das Boeing derzeit liefert. Termine, Ausgaben und Stückzahlen werden vorgegeben und müssen um jeden Preis gehalten werden.

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb ilam:

Fluktuation ist ja kein gottgegebener Zustand. Wenn sie zu hoch ist, kann man gegensteuern (Gehalt, Arbeitsbedingungen usw.), so dass diese auf ein normales Maß sinkt.

 

Super Vorschlag! (aus Arbeitnehmersicht)

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb bueno vista:

Momentan liebt die Presse Boeing

 

Andere mögliche Interpretation: durch die bei der 737MAX zutage getretenen Unregelmässigkeiten im Zulassungsprozess wird jetzt genauer hingeschaut und Pfusch auch bei anderen Modellen kommt ans Tageslicht.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und das PR-Team von Boeing schafft es mal wieder in der Kommunikation weiter das Vertrauen in Boeing schrumpfen zu lassen:

Zitat

Von dem Defekt sei jedoch weniger als ein Prozent der in den 787 verbauten Schalter zur Aktivierung der Triebwerkslöschanlage betroffen.

Es fliegen also 8 Dreamliner durch die Gegend, die ein Feuer in einem Triebwerk nicht löschen können. Da scheint das Risikomanagement von Boeing zu sagen, dass es zu unwahrscheinlich ist, dass genau die brennen.

 

Zitat

Und ein Feuer in einem der Triebwerke habe sich überhaupt noch nicht ereignet.

In anderen Worten: Wir haben das Feuerlöschsystem ohnehin nur zum Spaß eingebaut. Da brennt es sowieso nie. Denn was es noch nie gab, kann es ja auch in Zukunft nicht geben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb bahnfahrer:

Und das PR-Team von Boeing schafft es mal wieder in der Kommunikation weiter das Vertrauen in Boeing schrumpfen zu lassen:

Es fliegen also 8 Dreamliner durch die Gegend, die ein Feuer in einem Triebwerk nicht löschen können. Da scheint das Risikomanagement von Boeing zu sagen, dass es zu unwahrscheinlich ist, dass genau die brennen.

 

In anderen Worten: Wir haben das Feuerlöschsystem ohnehin nur zum Spaß eingebaut. Da brennt es sowieso nie. Denn was es noch nie gab, kann es ja auch in Zukunft nicht geben.

Dazu fällt mir nur eines ein: Die haben den Knall immer noch nicht gehört.

 

... und mit jedem Fall dieser Art zerstört man weiteres Vertrauen der Kunden (und damit meine ich primär die Airlines - aber natürlich auch die Passagiere).

Es wird der Tag kommen an dem diese Herangehensweise Boeing noch richtig Geld (Bestellungen) kosten wird ...

Edited by MHG

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb MHG:

Es wird der Tag kommen an dem diese Herangehensweise Boeing noch richtig Geld (Bestellungen) kosten wird ...

 

Du meist so Tage wie heute ? Bisheriger Count ( incl. Option) aus Paris :

 

118: 25 für Airbus , oder eigentlich 118:0 den die 25 Boeings sind 738 Frachter

 

https://forum.airliners.de/topic/56353-neubestellungen-flugzeughersteller-2019/?do=findComment&comment=825687

Edited by ZuGast
Link.vergessen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 22.4.2019 um 00:40 schrieb bueno vista:

 

Und nun interessiert sich auch das US-Justizministerium für die Vorgänge in South Carolina. Die Untersuchung, die bereits nach dem ersten Absturz began hat von Boeing-Mitarbeitern in Charleston Unterlagen angefordert. Es ist nicht offiziell, aber es wird gemutmaßt, dass es die selbe Einheit aus der Betrugsabteilung im Justizministerium ist. [Seattle Times]

Zitat

In the 737 MAX investigation, prosecutors appear to be getting information from someone with inside knowledge of the plane’s development based on the questions they are asking, the third source said. That investigation was opened after the first crash, a highly unusual step for prosecutors after one crash, prompting speculation that someone had come forward with information, the source said. [...] Prosecutors will be looking for any evidence of the “hallmarks of classic fraud” — misrepresentation to federal regulators and customers

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb HAJ-09L:

Der Spiegel berichtet in der Titelstory von Heft 32/3019 über Boeing und meldet, dass es beim 787-Programm  potentielle Sicherheitsrisiken gibt:

 

https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/boeing-787-dreamliner-boeing-ingenieur-erhebt-schwere-vorwuerfe-a-1280176.html

 

Mutig, außer ein paar Historikern wird sich im Jahr 3019 doch kaum noch jemand für den Dreamliner interessieren ;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aaach, meine Wurstfinger...

Aber warum nicht - vielleicht ist die 787 so ein Dauerbrenner wie einst der VW Käfer: fliegt und fliegt und fliegt....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Der Spiegel-Bericht wird Donald Trump sicher erzürnen! Dabei möchte er Boeing doch irgendwie helfen! Als nächstes wird er Einfuhrverbote für alle Spiegel aus Deutschland erteilen... Der Spiegel, Schminkspiegel, Badspiegel, Taschenspiegel - selbst Spiegeleier aus Deutschland dürfen nicht mehr in die USA!

 

Bisschen Sarkasmus muss auch manchmal sein.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am ‎02‎.‎08‎.‎2019 um 23:43 schrieb Tschentelmän:

Der Spiegel-Bericht wird Donald Trump sicher erzürnen! Dabei möchte er Boeing doch irgendwie helfen! Als nächstes wird er Einfuhrverbote für alle Spiegel aus Deutschland erteilen... Der Spiegel, Schminkspiegel, Badspiegel, Taschenspiegel - selbst Spiegeleier aus Deutschland dürfen nicht mehr in die USA!

 

Bisschen Sarkasmus muss auch manchmal sein.....

 

Spiegeleier werden umgetauft wie die Freedom Fries von Bush Jr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sticker Werbung denn „noch nie sei eine so aufwendige Verzierung auf einem Flugzeug aus Verbundwerkstoffen aufgebracht worden“ so Boeing. Sieht ja süß aus, ist aber doch alter Hut und wirkt etwas unbeholfen die 787 zu bewerben. „Man kann toll Aufkleber drauf machen“. Einzigartig.

 

https://www.aerotelegraph.com/boeing-neue-idee-dreamliner-werbeflaeche

Share this post


Link to post
Share on other sites

Inhaltlich auch witzig... Wer soll von dem "Donate" auf dem Heck eigentlich angsprochen werden? Wenn ich das richtig verstehe können an den beworbenen "Employees Community Fund of Boeing" nur Boeing-Mitarbeiter spenden...

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.