TobiBER

Aktuelles zu Easyjet

Recommended Posts

vor 53 Minuten schrieb 101er:

Wo die Easyjet-Basen sind (bzw. 2018 waren, aber so groß ist die Dynamik bei EasyJet auch nicht), findest Du hier, Seite 4 und 5:

http://corporate.easyjet.com/~/media/Files/E/Easyjet/pdf/investors/results-centre/2018/2018-annual-report-and-accounts.pdf

 

Etwa die Hälfte der insgesamt gut 300 Flugzeuge sind in GB stationiert, die andere Hälfte in Festland-(West-)Europa. In GB sind vier Basen in London (Gatwick, Luton, Stansted, Southend), zudem in Manchester, Liverpool, Newcastle, Edinburgh, Glasgow, Bristol und Belfast). Auf dem Festland sind die meisten Flugzeuge in Italien (37, mit den Basen in Malpensa, Venedig und Neapel), Frankreich (34, Paris CDG und ORY, Nizza, Lyon, Bordeaux, Toulouse), Deutschland (32 in SXF und TXL) und in der Schweiz (27, Genf und Basel) stationiert. Neben den oben aufgezählten gibt es noch Basen in Porto, Lissabon, Amsterdam, Palma und Barcelona.

 

München wird bisher aus sieben dieser Basen bedient (TXL, 3x London, Edinburgh, Manchester und Mailand). Vor der Eröffnung einer eigenen Basis ist es daher durchaus auch möglich, dass man das Angebot in München intensiviert, indem man aus anderen Basen Flüge nach München anbietet. 

Klar ist aber auch: EasyJet hat in der Regel das Ziel, wenn man eine Basis eröffnet, Nr. 1 oder 2 an einem Standort zu werden, um in der Kundenwahrnehmung am Standort als wirklich relevante Airline präsent zu sein. Dazu wird es nicht reichen, aus ein paar anderen Basen nach München zu fliegen, dann müsste man schon ein einige andere Ziele mit in München stationierten Flugzeugen aufnehmen.

 

wow danke sehr detailliert und informativ!!!

Share this post


Link to post

easyJet nutzt oft Schwächen des lokalen Marktführers aus, um eine Basis zu eröffnen, siehe Malpensa, Genf, Basel oder Berlin. Stuttgart hat diese Schwächen nicht, Lufthansa ist dort stark mit Eurowings. 

 

An richtig großen Airports reicht easyJet auch die Nummer 2 am Platz, aber so groß ist Stuttgart nunmal auch nicht.

Share this post


Link to post

Ich kenne ein paar Leute,die glauben auch,die Schließung der HAM-Base war übereilt, dort hätte man ebenso wie in Berlin alles von AB übernehmen können..., zu mal HAM schon immer ein höherpreisiger Markt als andere Airports ist.

Edited by EDCJ

Share this post


Link to post

Die besten und subjektivsten Postings beginnen immer mit "Ich kenne ein paar Leute, dei glauben ...". In Fachkreisen wird diese Redewendung der kölschen Sprache zugeordnet. In Hamburg scheint man diesen Dialekt auch fließend zu sprechen.

Share this post


Link to post
Am 23.12.2019 um 23:52 schrieb D-ABUI:

Was spräche denn gegen STR als Base? Hier wäre man ganz schnell die Nr. 2. Aktuell wird STR von 5 Zielen aus angeflogen.

Ich denke, so lange Lauda weiter so aggressiv unterwegs ist, ist das für easyJet eher unattraktiv.

Share this post


Link to post
On 12/23/2019 at 10:52 PM, D-ABUI said:

Was spräche denn gegen STR als Base? Hier wäre man ganz schnell die Nr. 2. Aktuell wird STR von 5 Zielen aus angeflogen.

 

Strategie schlägt auch nicht immer Profitabilität (gilt umgekehrt natürlich genauso).

In Dortmund war man Nummer 1, in Hamburg doch auch Nummer 2 (oder?), es hat halt nicht gereicht.

 

(Damit möchte ich STR in keinster Weise irgendein Potenzial absprechen! Ganz im Gegenteil, Easy würde mMn besser zu Stuttgart passen als 'Lauda'....)

 

 

9 hours ago, VS007 said:

Ich denke, so lange Lauda weiter so aggressiv unterwegs ist, ist das für easyJet eher unattraktiv.

 

Lauda = RYAN und denen geht man soweit es geht aus dem Weg bisher.

 

Flughäfen an denen Easyjet mit 3 ,4, 5 Flugzeugen ruckzuck die Nummer 1 oder 2 sein könnte, gibt es in Europa noch in Massen. Das Wachstumstempo und die -freude haben sich halt extrem verlangsamt. Am letzten großen Schritt wird man noch eine Weile zu knabbern haben:

 

Spannend wird es demnächst in Berlin, wenn 'wahrscheinlich' im nächsten Spätherbst Easy, (Nummer 1), Ryan (Nummer 2) und Wizz und der Rest dann an einem Platz zusammenkommen. EW wird dort keine große Rolle mehr spielen, weil BER von denen nur noch mit den neu definierten Schwerpunkten CGN/DUS/STR/(HAM)/PMI verbunden werden wird (grob gesprochen).

Edited by medion

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb medion:

Spannend wird es demnächst in Berlin, wenn 'wahrscheinlich' im nächsten Spätherbst Easy, (Nummer 1), Ryan (Nummer 2) und Wizz und der Rest dann an einem Platz zusammenkommen.


Was wird denn da, Deiner Meinung nach, spannend  ?

 

Share this post


Link to post
27 minutes ago, EZY said:


Was wird denn da, Deiner Meinung nach, spannend  ?

 

 

Wie die Entwicklung weitergehen wird? Ganz neutral gesprochen.

 

Die Orangenen sind in Berlin unangefochten (gekauft) Nummer 1, ohne bisher auch nur einen einzigen Cent/Penny Geld verdient zu haben. Investition in die Zukunft, kein Ding. Jetzt schwächelt Berlin aber gerade und die Gebühren werden mit dem Mono-BER vermutlich nicht sinken, vorsichtig formuliert....

 

(und off topic: werden eigentlich alle Sprachen auf die Namensschilder gedruckt oder gibt es da eine gewisse Auswahl?)

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb medion:

 

Wie die Entwicklung weitergehen wird? Ganz neutral gesprochen.

 

Die Orangenen sind in Berlin unangefochten (gekauft) Nummer 1, ohne bisher auch nur einen einzigen Cent/Penny Geld verdient zu haben. Investition in die Zukunft, kein Ding. Jetzt schwächelt Berlin aber gerade und die Gebühren werden mit dem Mono-BER vermutlich nicht sinken, vorsichtig formuliert....

 

(und off topic: werden eigentlich alle Sprachen auf die Namensschilder gedruckt oder gibt es da eine gewisse Auswahl?)

 Also eigentlich wird es am BER doch für die wettbewerbstechnisch viel besser?! Anstatt sich mit Ryanair in TXL und SXF herumschlagen zu müssen, sind die dann ins T5 verbannt. (Wizz auch in T5? Zumindest nicht so  relevant derzeit). Eurowings fliegt ab T2, was dem geneigten Statuskunden vielleicht auch nicht sonderlich zusagt. 

 

PS: Man kann überall die Nummer1 sein. Wenn der Wettbewerb aber keine Preise zum geldverdienen zulässt, dann ist das alles relativ. Sollte sich ja dann aber am BER zumindest abseits der Kostenseite ganz positiv verändern.

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb medion:

...werden eigentlich alle Sprachen auf die Namensschilder gedruckt oder gibt es da eine gewisse Auswahl?/ in Hamburg doch auch Nummer 2 (oder?)

 

Intern nachgewiesene und für das Streckennetz relevante Sprachkenntnisse werden auf den Namenschildern berücksichtigt. Japanisch oder usbekisch würden somit nicht berücksichtigt werden.

 

Die englische Sprache wird nicht per Flagge angezeigt, da diese die universelle Sprache bei easyJet darstellt.

 

In Hamburg war easyJet nicht die Nummer 2. Nach der Lufthansa-Gruppe (Lufthansa/eurowings/germanwings) folgte Air-Berlin, dann easyJet und Ryanair. 

 

Edited by MD-80
Zusatzinformationen wegen Hamburg

Share this post


Link to post

Etihad ist nun auch dabei bei Easyjet Worldwide. Aber warum gilt das Angebot nur ab Berlin und nicht ab allen in Deutschland angeflogenen easyJet Standorten? Außerdem ist worldwide teurer, als wenn man die einzelnen Strecken separat bucht

Share this post


Link to post

Easyjet Worldwide ist ein zusätzlicher Service, und somit zusätzliche Kosten.

Und - Überraschung - die muss der Kunde bezahlen, wenn er den Service nutzen will.

Dabei ist es jetzt völlig unerheblich, wie umfangreich dieser "Service" ausfällt.

 

Und Berlin ist es, weil nur dort Etihad nicht selber hinfliegen darf und Easyjet so die Passagiere nach DUS, FRA und MUC bringen kann.

Share this post


Link to post

Wird dieses Worldwide denn wirklich angenommen oder dient das nur dazu die eigene Reichweite zu erhöhen? Volles Risiko beim Kunden was das Umsteigen anbelangt und dann auch noch selbst um das Gepäck kümmern? Oder verstehe ich das falsch? Oder ist das so viel billiger als mit einem Anbieter zu fliegen der alles aus einer Hand anbietet mit seinem Netzwerk? 

Share this post


Link to post

Wer einerseits sparen will, andererseits aber eine minimale Sicherheit bei Flugverspätungen haben möchte, der kann Worldwide sicherlich nutzen.

 

Aber gerade mal am Beispiel Berlin - VAE kommt dann folgender Vergleich heraus:

 

Worldwide mit Easyjet und Etihad:

TXL 10:50 - AUH 06:55 (+1) hin

AUH 2:35 - TXL 19:25

Preis 555,15 € (Flug geht über MAN, über 8h Umsteigezeit)

 

Lufthansa mit Etihad (Codeshare, Gepäck wird durchgecheckt)

TXL 07:45 - AUH 20:00

AUH 02:40 - TXL 08:10

Preis 631,89 (Flug geht über FRA, kurze Umsteigezeiten)

 

Die echten Sparfüchse werden jetzt sagen: "Hey da spar ich ja sogar noch eine Übernachtung in Abu Dhabi!"

Wer es mag!

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb jubo14:

Easyjet Worldwide ist ein zusätzlicher Service, und somit zusätzliche Kosten.

Und - Überraschung - die muss der Kunde bezahlen, wenn er den Service nutzen will.

Welcher Service denn? Ich muss selber zweimal den Koffer aufgeben. Dann kann ich doch auch die Strecken einzeln buchen und spare

Share this post


Link to post
vor 25 Minuten schrieb Koelli:

Welcher Service denn? Ich muss selber zweimal den Koffer aufgeben. Dann kann ich doch auch die Strecken einzeln buchen und spare

Laut Easyjet u.a. Deckungsschutz bei verpassten Flügen, Fast Lane (wenn verfügbar -*Verfügbar an ausgewählten Flughäfen für selbständigen Transfer )

Share this post


Link to post

Letztlich ist es eigentlich nur eine Anschluss-Flug-Versicherung mit ziemlich ausführlichen "Terms and Conditions"...

 

Aber das ist ja auch alles nicht neu.

Share this post


Link to post

In der neuen AERO-International gibt es das neue Sicherheitsranking der Airlines. (Seite78/79)

Ich gratuliere EASYJET zu Platz 14 ! :D

Lh ist übrigens erst auf Platz 56, Swiss auf der 51 und AuA erst auf 65 :ph34r:

Share this post


Link to post

Mod-Hinweis:

 

Da es hier, bei einer Diskussion, die nichts mit dem Thema des Threads zu tun hat, auch noch persönlich geworden ist, habe ich mir erlaubt, die komplette Abschweifung zu entfernen.

Share this post


Link to post

EasyJet stellt die Strecke TXL-FRA zum Sommer ein.

dafür werden ab TXL neue Destinationen kommen:

SOF 2/7

AJA 2/7

IBZ 3/7

CHQ 3/7

KLU 2/7

AMS 7/7

ORY +2 täglich zu den bestehenden Flügen.

Share this post


Link to post

Eine durchaus kluge Entscheidung von EasyJet, anders als Airberlin nicht ewig einen verlustreichen Kampf mit der LH auszufechten, sondern sich auf die Kernkompetenz der Firma (umsteigefreie Europastrecken mit einem guten Mix aus Buisness- und Freizeitzielen) zu setzen.

Share this post


Link to post

Könnte mir vorstellen das Berlin-MUC mit dem Umzug zum BER auch entfällt. Gerade mit der Entfernung aus der Stadt zum BER und dem Abstand MUC-Stadt macht es nicht mehr wirklich Sinn gegen die Bahn anzufliegen, ganz abgesehen davon das LH mit einer Feeder-Verbindung nicht primär Geld verdienen muss.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.