Guest Jörgi

Aktuelles zur Deutschen Lufthansa AG

Recommended Posts

vor 6 Stunden schrieb Nosig:

Ich glaube ja persönlich nicht, dass es so einen epochalen Reisewandel nach Corona geben wird. Aber natürlich wird gespart werden, wie in einer Rezessionsphase nun mal üblich und nötig.

Je höher bezahlt der einzelne Pilot ist, desto weniger davon wird LH rein praktisch gesehen sich leisten können.

 

Ich denke die Firmen haben schon mitbekommen, dass viele Dienstreisebegründungen an den Haaren herbeigezogen waren, und die Beschäftigten sich auf Kosten der Firma bspw. einen netten Shopping-Aufenthalt in New York oder Paris gemacht haben. Das dann oft auch noch oft feist mit Business-Class-Tickets. Dieses Gebaren, das den Fluggesellschaften viel Geld gebracht hat, wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Share this post


Link to post

Was wäre denn eigentlich so schlimm an einer Verlagerung nach Rostock? Geht es da nur um Image und "Wir sind die Geilsten", oder ist Bremen tatsächlich für eine höhere Qualität als Rostock bekannt, was ich eher nicht glaube? Ich finde auch, dass kurz vor dem Abschluss stehende Leute noch fertig ausgebildet werden sollten und der noch im Anfangsstadium bestehende Teil der Leute dann halt eben Pech gehabt hat. Klingt hart, sorry, aber es gibt halt nun mal kein Recht auf den Traumjob beim Traumarbeitgeber. Außerdem haben sie ja das Angebot eines Erlasses sämtlicher Verpflichtungen bekommen, womit sie wenigstens "nur" einige Zeit verschwendet hätten.

 

Und ich würde jetzt auch als neutrale Person mit Wohnort ganz woanders einfach mal behaupten, dass sich Bremen und Rostock als Städte jetzt nicht allzu viel nehmen.

Share this post


Link to post

Dann mach Dich doch mal aus dem Rheinland auf, Richtung HB & HRO, und guck es Dir an - die Städte sind komplett anders!

Edited by C46

Share this post


Link to post
vor 21 Minuten schrieb Su-34:

viele Dienstreisebegründungen an den Haaren herbeigezogen waren, und die Beschäftigten sich auf Kosten der Firma bspw. einen netten Shopping-Aufenthalt in New York oder Paris gemacht haben. Das dann oft auch noch oft feist mit Business-Class-Tickets.

Projektion? Oder nur guter miefiger Neid?

 

  

vor 6 Stunden schrieb d@ni!3l:

Das soll keine VC Kritik sein

Der Artikel bietet auch null Anlass für Kritik an der VC. Aber das ist ein anderes Thema. 

 

Grundsätzlich muss Lufthansa mit folgenden Szenarien planen? Eine Erholung auf das 2019-Niveau und das 2020-2021 ausfallende Wachstum wird nachgeholt. Eine langsamere Erholung auf das 2019-Niveau, das 2020/2021 ausbleibende Wachstum ist dauerhaft verloren sogar eine Situation in der ein Teil des 2020/2021 wegfallende Geschäft und das 2020/2021 wegfallende Wachstum dauerhaft verloren ist. [In dem Szenario gibt es auch irgendwann wieder 750 Flugzeuge, aber ohne die 2020/2021/+-Delle wären es mehr Flugzeuge.]

 

Das ein Teil des Geschäfts, das dieses Jahr verloren gegangen ist dauerhaft wegfällt halte ich für realistisch.

Share this post


Link to post
vor einer Stunde schrieb Su-34:

 

Ich denke die Firmen haben schon mitbekommen, dass viele Dienstreisebegründungen an den Haaren herbeigezogen waren, und die Beschäftigten sich auf Kosten der Firma bspw. einen netten Shopping-Aufenthalt in New York oder Paris gemacht haben. Das dann oft auch noch oft feist mit Business-Class-Tickets. Dieses Gebaren, das den Fluggesellschaften viel Geld gebracht hat, wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Also meine Kumpels und Bekannten, die in New York, Rio oder Shanghai auf Dienstreise waren haben eher von harten Verhandlungen mit teilweise netten Abendessen berichtet als von netten Shopping Trips (inklusive der Jetlag Nummer). Aber eventuell gibt es das ja auch. Von Indien oder Ostblock mal ganz abgesehen..  

Die sagen übrigens auch das Zoom und co kein Präsensbesuch vor Ort jemals ersetzen werden. 
Was es natürlich vor Corona schon gab, es wird Business gebucht aber dort das  günstigste oder 2. günstigste Angebot. Egal ob das Air china oder Tap mit Umsteigen war. 

Edited by Skydiver

Share this post


Link to post
1 hour ago, Leon8499 said:

und der noch im Anfangsstadium bestehende Teil der Leute dann halt eben Pech gehabt hat. Klingt hart, sorry, aber es gibt halt nun mal kein Recht auf den Traumjob beim Traumarbeitgeber.

Was meinst du mit Anfangsstadium? Wenn man gerade erst mit der Ausbildung begonnen hat? Ganz ehrlich, wenn man die fast fertigen noch weiter ausbildet, dann auch die, die am Anfang stehen. Vertrag ist Vertrag, die von denen am Anfang und von denen am Ende sind nahezu identisch. 

Share this post


Link to post

Der Vorteil wenn man seinen Verkehr ab einem Hub bündeln kann. Bzw inkl KL zwei hat statt 4-5. Andererseits ist Frankreich wirtschaftspolitisch ganz anders drauf. Egal wie viel Geld die verbrennen, der Staat wird die nie pleite gehen lassen. Bei der LH bin ich mir da nicht sooo sicher ,deshalb gehen die ggf risikoaverser vor.

Share this post


Link to post

Es gibt zudem viele Doppelstaatler aus Frankreich und den afrikanischen Ex-Kolonien.

 

Historisch gesehen gibt es die meisten Doppelstaatler aus Deutschland in der USA, Kanada oder Südafrika/Namibia. Dahin gibt es auch Flüge.

 

Alles andere macht noch keinen Sinn, wobei die wichtigsten West-Afrika-Strecken zurückkommen sollen.

 

Ein Vorteil hat AF allerdings schon durch die B787, wodurch Ziele möglich sind, die LH so nicht wirtschaftlich betreiben kann.

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb chris_flyer:

 

Ein Vorteil hat AF allerdings schon durch die B787, wodurch Ziele möglich sind, die LH so nicht wirtschaftlich betreiben kann.

Ein interessanter Punkt. Ich stelle mir auch die Frage, ob kleinere Flugzeuge nicht risikoaverser zu betrieben sind. Klar, früher brauchte man Masse für günstige Kosten pro Sitz(km). Die 787 oder 350 scheinen dieses Argument ein wenig obsolet zu machen.

 

Ich frage mich, ob so große Flugzeuge wie 779 oder 74H bei nicht sehr hoher Nachfrage nicht Frequenzen niedrig halten oder dafür sorgen, dass sich Hubs gegenseitig kannibalisieren.

 

Nicht umsonst kommen diese beiden Typen bei den US Carriern(trotz Patriotismus) nicht so an (eben weil die auch viele Hubs haben). EK zeigt ja, dass so ein 380 nur mit massiv Feed funktioniert. Aber sobald man jeden Quellairport mit vier eignen Hubs teilen muss ist dies schwierig.

 

Andererseits: Wenn bisher ein 380 geklappt hat und überall minus bspw 20% vorliegen passt eine 74H ja gut  - außer diese minus 20% machen auch die Zubringer leerer.

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Am 28.9.2020 um 21:31 schrieb NCC1701:

Okay, dann ist es wohl so, dass es Bedingung für die Staatshilfen war, dass LH nur noch einen HUB in D am BER betreibt. Nun kommt der Umzug aber ins Stocken, weil es u.a. Sicherheitslücken in Systemen gibt, die noch mit XP betrieben werden und leider nun auch noch der Source Code geleakt wurde.

 

...NCC1701 ;)


Die Info stammt aus einer Flugbegleitergruppe im Gesichtsbuch. Inwiefern dies dann der Wahrheit entspricht, ist immer so eine Sache. Da wird ja viel getratscht. Es geht jedenfalls um Flottenverschiebungen zwischen FRA und MUC auf Langstrecke zum Winterflugplan.

 

Desweiteren wurde heute dort geschrieben, das Lufthansa ab morgen bis mindestens 21. Oktober keine Flüge nach Indien mehr anbietet, da die dortige Regierung Flüge aus dem Ausland untersagt. 

Share this post


Link to post
vor 26 Minuten schrieb moddin:


Die Info stammt aus einer Flugbegleitergruppe im Gesichtsbuch. Inwiefern dies dann der Wahrheit entspricht, ist immer so eine Sache. Da wird ja viel getratscht. Es geht jedenfalls um Flottenverschiebungen zwischen FRA und MUC auf Langstrecke zum Winterflugplan.

 

Desweiteren wurde heute dort geschrieben, das Lufthansa ab morgen bis mindestens 21. Oktober keine Flüge nach Indien mehr anbietet, da die dortige Regierung Flüge aus dem Ausland untersagt. 

Eine Testbuchung nach Indien ab Frankfurt ist bereits nicht mehr möglich.

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

Projektion? Oder nur guter miefiger Neid?

 

Tatsachen, schlicht Tatsachen.

Share this post


Link to post
vor 4 Stunden schrieb Su-34:

 

Ich denke die Firmen haben schon mitbekommen, dass viele Dienstreisebegründungen an den Haaren herbeigezogen waren, und die Beschäftigten sich auf Kosten der Firma bspw. einen netten Shopping-Aufenthalt in New York oder Paris gemacht haben. Das dann oft auch noch oft feist mit Business-Class-Tickets. Dieses Gebaren, das den Fluggesellschaften viel Geld gebracht hat, wird es in Zukunft nicht mehr geben.

Das ist eine extrem einseitige Sicht der Dinge und eine Pauschalbehauptung.

vor 1 Stunde schrieb chris_flyer:

 

Ein Vorteil hat AF allerdings schon durch die B787, wodurch Ziele möglich sind, die LH so nicht wirtschaftlich betreiben kann.

Wieso das denn?

vor 40 Minuten schrieb Su-34:

 

Tatsachen, schlicht Tatsachen.

Nur weil du es wiederholst ist es nicht unbedingt wahr.

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Skydiver:

Bei den 100.000 muss man beachten, dass LH und co immer noch Einstellungsvoraussetzungen haben, die tariflich festgeschrieben sind. Dazu gehört nicht nur der DLR Test sondern vor allem auch deutsch in Wort und Schrift und dann muss man noch das Interview bestehen und sehen, ob man überhaupt zu den o.g. Firmen passt.  Dann bleiben von den 100.000 auf der Welt nicht mehr so viele übrig.
Und die Leute waren bei LGW, XG und co, weil sie halt nicht zu LH oder Co konnten. Das steigert jetzt nicht das Angebot für ein LH Cockpit. 

 

Nach Corona wird keine AN-seitige Tarifpartei solche Hürden halten können, falls sie ein schnelles Wachstum und damit eine Erholung bremsen. Von anderen Möglichkeiten zur Umgehung (EWE, Ocean) mal abgesehen. 

Share this post


Link to post

Mal ganz doof gefragt: Sind die ins Spiel gebrachten "1.100 Piloten zu viel" eigentlich nur auf die DLH bezogen oder gehören die MD11F Crews und die der GWI dort auch rein?

Share this post


Link to post

Ich habe es so verstanden das es nur um die Mainline geht. Und das finde ich gleichermaßen komisch da die 20% Reduktion um 150 Flugzeuge (20%) die gesamte Gruppe und nicht nur Mainline betreffen soll.

Share this post


Link to post

1. Das sind Zahlen die das Management verkündet, in einer Zeit, in der man einen Krisenbeitrag vom Personal erwartet.

 

2. Wenn man alleine die bestätigten Flugzeugtypen nimmt wie den A380 (14) oder 340-600 (17) (evtl. haben die auch noch die unconfirmed 747 (13) dazugerechnet) und das mal mit einem Crewfaktor von 9 (glaube das habe ich mal für LR Ops gehört) durchrechnet, dann kommt man  auf 1056 Piloten (Rechnung ist CPT/FO je 9 und SFO 6 weil nicht alle Strecken mit verstärkter Besatzung geflogen werden, ist aber eine Schätzung).

 

3. In der Reduktion der Flotte um 150 Flugzeuge sind alle LH Group Airlines mit drin. Also auch die AUA Dashs, die LGW und Tui aus der EW Ops, die SXD aus der LH Wetlease Ops etc. 

Edited by vielflieger2020

Share this post


Link to post

Aber die Wetleases von TUI, LGW und SXD sind doch quasi schon weg.

Die Dashs von Aua haben ein Comeback erhalten und fliegen wieder vermehrt.

 

Hieß es nicht, dass auch EW einen Teil der älteren A320F ausflottet und erstmal kleinerer Brötchen backt ?

Also nicht nur bei LH bangen die Piloten um ihren Job, sondern auch bei EW.

Share this post


Link to post
vor 2 Minuten schrieb chris_flyer:

Hieß es nicht, dass auch EW einen Teil der älteren A320F ausflottet und erstmal kleinerer Brötchen backt ?

Nichts von gehört. Die älteren 320F sind ja überwiegend bei der GWI und die EW (also die Summe der AOCs dort) schrumpft ohne GWI ja automatisch. Aber es ist einiges geparkt, ja - vllt braucht man sie ja bald.... Ob man ältere Flugzeuge der EWG gegen neuere der GWI tauschen kann bleibt abzuwarten, dann wäre dies natürlich eine Option.

 

Share this post


Link to post
vor 23 Stunden schrieb Fluginfo:

Eine Testbuchung nach Indien ab Frankfurt ist bereits nicht mehr möglich.

 

Das liegt aber nicht an neuer Hub-Verteilung, sondern dass Indien LH gerade kpl. ausgesperrt hat.

vor 23 Stunden schrieb Mahag:

... Nur weil du es wiederholst ist es nicht unbedingt wahr.

 

Er schrieb "viele" und nicht alle. In unserem Konzern verkam das Kontinentgehüpfe zum Bonustrip. Die Gründe sind nach Corona vielfältig, dass sich die C nicht nur bei LH schwerer füllen lassen wird.

Share this post


Link to post
vor 56 Minuten schrieb bueno vista:

Das liegt aber nicht an neuer Hub-Verteilung, sondern dass Indien LH gerade kpl. ausgesperrt hat.

Mein Post war auch als Bestätigung der Einstellung der Indienflüge gemeint, weil sie hier ja noch nicht als gesichert gemeldet waren und hat doch gar nichts mit eine Hub-Verteilung zu tun. Frankfurt habe ich deshalb herangezogen, weil es täglich Abflüge gibt und in München derzeit nicht. Was hier auch immer unterstellt wird, haben doch ein paar Leute derzeit mit Krise so seine Probleme.

Share this post


Link to post
vor 5 Minuten schrieb Fluginfo:

.. Was hier auch immer unterstellt wird, haben doch ein paar Leute derzeit mit Krise so seine Probleme.

 

Falls du mich meinst, weder unterstelle ich dir etwas, noch kriselt´s bei mir. Falls du mich nicht meinst ist es hilfreich sich klar auszudrücken, um Missverständnissen vorzubeugen.

Share this post


Link to post
vor 1 Minute schrieb bueno vista:

 

Falls du mich meinst, weder unterstelle ich dir etwas, noch kriselt´s bei mir. Falls du mich nicht meinst ist es hilfreich sich klar auszudrücken, um Missverständnissen vorzubeugen.

Wie leitest du dann bei einer getätigten Probebuchung, die gestern Abend dann nicht mehr möglich war auf eine neue Hubverteilung ab?

Das solltest du mir bitte schon erläutern.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.