Patrick W

Aktuelles zu Eurowings

Recommended Posts

Ich bezweifle das du es nicht kapierst. eine Lufthansa Cityline hääte dann wie eine Vueling gearbeitet - inkl Hub in MUC. Und natürlich ohne Q400, Embraers usw.. übrigens auch ohne KTV Piloten.

Radikale Schritte.. wie gesagt.. da muss nicht alles beibehalten werden..und auch nicht jeder Flieger bis zur Schrottpresse geflogen werden. Es gibt auch einen Zweitmarkt; wer Leasingverträge abschliesst statt ohne vorhandenes Geld zu kaufen (sagte Menne, nicht ich) hat da durchaus mehr Flexibilität. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Eurowings hatte nie das Image das Billigfliegers sondern war eher als Partnerairline der Lufthansa bekannt und von daher denke ich nicht das eine stark verbreiterte Eurowings schlechter angenommen worden wäre als die Germanwings. 

 

. Also HAM-VIE als LH1234 operated by Eurowings/Germanwings wäre mein Ziel. 

 

solche Aussagen oder auch von " oldblueeyes " marke LH sei unendlich mehr wert als Germanwings"

 

kann ich nicht teilen.

Für mich sind LH, Eurowings und Germanwings immer gleich gut gewesen, an die Flüge mit Lh vor 30 Jahren kann ich mich sowieso nicht mehr so genau erinnern

ist das schon Alzheimer? Ich bin im Herbst einen Marathon in der Eifel gelaufen, wo ich davor vor 10 Jahren das letzte Mal mitgelaufen bin und habe unterwegs von der Strecke her nichts mehr erkannt,

können das schon Alzheimeranfänge sein oder ist so etwas normal?

 

ich bin mittlerweile 20Mall mit Germanwings geflogen und genauso bestens zufrieden als mit der LH und Eurowings, nur der Preis war mit der 4U so toll, dass ich immer deren Fan bleiben werde und Internet brauche ich auf einem Flug von Ham-VIE gute Stunde Flug ganz sicher nicht, nein ich habe auch kein Smartphone und bin auch nicht ständig erreichbar

Mein Favorit ist und bleibt ein 33€ Ticket mit der Germanwings

Share this post


Link to post
Share on other sites

Sorge dich nicht, kapiere alles... Fragte mich daher, wie neue Flotte & komplettes Kollegium umschulen & "unendlich wertvolle Lufthansamarke" im P2P-LCC-Segment trashen billiger sein sollte als "Umlackiererei". Jetzt doch wieder Hub?

 

Und wer braucht da ne Regioflotte geschenkt? Doch nicht schon wieder AB?

 

Ja, im Grunde brauchen wir nur die EW-Verträge im A380-Cockpit. Brillante Analüse.

Share this post


Link to post
Share on other sites

solche Aussagen oder auch von " oldblueeyes " marke LH sei unendlich mehr wert als Germanwings"

 

kann ich nicht teilen.

Für mich sind LH, Eurowings und Germanwings immer gleich gut gewesen, an die Flüge mit Lh vor 30 Jahren kann ich mich sowieso nicht mehr so genau erinnern

ist das schon Alzheimer? 

 

Es gibt allerdings nicht nur Deutsche Kunden. Man sollte nicht nur den Outbound sonder auch den Inbound- oder Transitverkehr beachten.

 

Währedn die Lufthansa als Huband Spokemarke europaweit eine klare Positionierung hat, sind Germanwings bezw Eurowings für Kunden aus dem nichtdeutschsprachigen Raum kaum bekannt.

 

Insofern ist im Kontinentalmarkt , worauf Germanwings oder Eurowings agieren sollten, die Lufthansa als Marke klarer positioniert und sicherlich auch mehr Wert.

 

Ja, im Grunde brauchen wir nur die EW-Verträge im A380-Cockpit. Brillante Analüse.

 

Wenn dies so kommt werden die 380 keinesfalls schlechter geflogen werden als jetzt.

 

Euer Problem ist das ihr Null Mehrwert liefert, um den Abstand zum Marktpreis zu rechtfertigen.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ganz einfach -IAG hat sämtliches richtig gemacht:

 

...

 

- sie haben erkannt das sie nicht alles bedienen können und haben sich vom Propellerbusiness getrennt - damals wurden sie hierzulande als Heathrowairline verspottet

 

Ein Vorstand, der ein Marktsegment wegschmeißt, in dem die Konkurrenz mit 10% rentiert, ist nicht ganz dicht.

 

 

Go war [...] für Legacypersonal sowas wie ein Geschwür.. sieht man übrigens auch bei der Transaviadiskussion in Frankreich.

 

Ein Vorstand, der seine Mannschaft durch Aktionen wie oben in letzterer Auffassung bestärkt, auch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Vorstand, der ein Marktsegment wegschmeißt, in dem die Konkurrenz mit 10% rentiert, ist nicht ganz dicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Vorstand, der seine Mannschaft durch Aktionen wie oben in letzterer Auffassung bestärkt, auch.

Doch der Vorstand ist äußerst "dicht" wenn er realistischer Weise merkt, dass er gegen die 10% der Konkurrenz nicht ankommt und dann den Mut hat die Konsequenz zu ziehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Vorstand, der ein Marktsegment wegschmeißt, in dem die Konkurrenz mit 10% rentiert, ist nicht ganz dicht.

 

 

 

 

Wie üblich, falsch. Ich wüsste nicht das FlyBe 10% Umsatzrendite schafft. Wir sprachen vom Turbopropmarkt.

 

Aber wenn du die LCC meinst, ist die IAG mit Vueling doch am besten dabei, von allen Legacies. Nr. 3 in Europa (entgegen aller Wunschpowerpoints der LH), 8,5% Umsatzrendite, kräftig am wachsen. Dagegen ist die LH noch am sanieren und in der Namesfindung und AF/KLM noch in der Aufbauphase.

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Euer Problem ist das ihr Null Mehrwert liefert, um den Abstand zum Marktpreis zu rechtfertigen.  

 

Dein Problem ist, dass Ich den Mehrwert in deiner Arbeit auch nicht sehe und deshalb Null Verständnis dafür habe, dass ein Mensch, in einem anderen Teil Deutschlands , die gleiche Arbeit macht wie du, weniger verdient!

Dieser andere Mensch leistet viel bessere Arbeit als du! Sorry, ist nunmal die Wahrheit!

Magst du also bitte morgen zu deinem Chef gehen und auf Gehalt verzichten?!

Erstens wäre das nur fair dem anderen Menschen gegenüber und zweitens ,tut es deinem Unternehmen gut, schließlich werden Kosten gespart und dadurch dein Job gesichert! Hör endlich auf an dem Ast zu sägen auf dem du sitzt! 

 

Zum Thema BA….

London ist eine riesige Bank und und Amerika einer der größten Handelspartner UKs

BA bedient diese Nische und zugegeben erfolgreich.

Das doofe ist. Geht es Londons Banken schlecht, geht der NordAtlantik Verkehr in die Knie und mir ihm BA.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dein Problem ist, dass Ich den Mehrwert in deiner Arbeit auch nicht sehe und deshalb Null Verständnis dafür habe, dass ein Mensch, in einem anderen Teil Deutschlands , die gleiche Arbeit macht wie du, weniger verdient!

Dieser andere Mensch leistet viel bessere Arbeit als du! Sorry, ist nunmal die Wahrheit!

 

 

Das sind normale Vorgänge in der Wirtschaft. Ein VW Kunde ist auch nur bereit einen Up aus Bratislava zu bezahlen, du zahlst auch nur ein in Rumänien hergestelltes Eternahemd oder deine IKEA Couch rechnet sich als Produkt nur dadurch das sie in Polen hergestellt wird.

 

Bei den Legacies ist dies nur minimal der Fall -zB in Call Center.

 

Es ist daher eine Frage der Zeit bis es auch im Cockpit ankommt, genauso wie bei den LCC.

Share this post


Link to post
Share on other sites

was soll "mixed LH, GWI und EW Crew"  bedeuten?

 

Vermutlich Trainings-/Checkflug mit Ausbildungskapitän und Sicherheitspilot von LH und 4U.  

Edited by PHXFlyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie üblich, falsch. Ich wüsste nicht das FlyBe 10% Umsatzrendite schafft. Wir sprachen vom Turbopropmarkt.

 

Aber wenn du die LCC meinst, ist die IAG mit Vueling doch am besten dabei, von allen Legacies. Nr. 3 in Europa (entgegen aller Wunschpowerpoints der LH), 8,5% Umsatzrendite, kräftig am wachsen. Dagegen ist die LH noch am sanieren und in der Namesfindung und AF/KLM noch in der Aufbauphase.

 

FlyBe hatte ich nichtmal erwähnt. Zur Zeit von Go (1998ff.) war BA noch ausführlich mit A319 und 737 ab den Regionen unterwegs.

 

Vueling und Iberia sind zusammen heute gemeinsam 140 157 Maschinen groß, zur Zeit von Go waren das mal runde 170 (IB+AO).

 

 

Lufthansa hatte 1998 302 Maschinen, heute rund 600.

 

Laß doch noch mal die Versäumnisse im Hydrocephalus von LH bekakeln... then again bist du erst seit 2013 dabei...

Edited by Flotte

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

 

Lufthansa hatte 1998 302 Maschinen, heute rund 600.

 

 

 

 

Grössenhybris lässt mich kalt. Da ist eine Lufthansa gegen Emirates ein Zwerg, sowohl was die Langstreckenpaxe betrifft, als auch die Profits.

 

 

Du kannst die Flotte auch schönrechnen : ca. 200 Flieger kamen dazu durch Aquisitionen (Swiss, Austrian, Brussels), ca 25 waren bei Contact und Augsburg Air..bleibt nicht viel Wachstum rein organisch betrachtet... 100 Flieger in 16 Jahren? bliebn ca 7 Stück pro Jahr..soviel kriegt Ryanair derzeit pro Quartal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Grössenhybris lässt mich kalt. 

 

Oh nein. Niemand als England kennt besser die Bedeutung von Größe und Qualität der Flotte.

 

Da ist eine Lufthansa gegen Emirates ein Zwerg, sowohl was die Langstreckenpaxe betrifft, als auch die Profits.

 

Emirates ist ein Zweig der Regierung Dubais. Wollen wir Unternehmen vergleichen? Die Qualität der "Bilanzen" staatlicher Stellen erleben wir doch seit Jahren am Beispiel Griechenlands.

 

Du kannst die Flotte auch schönrechnen : 

Obige Zahlen sind die bilanzierte Flotte, d.h. die für LH verkehrende Zahl Flieger lag fallweise höher als von mir zitiert.

 

Und Erinnerung: Du warst beim Hymnus auf die alles richtigmachende BA. Jetzt wieder EK und FR? Dabei hatte ich BAs Flotte 1998 gar nicht quantifiziert... Back on topic:

 

Selbige betrug 1998 ca. 287 Einheiten (ohne Franchisees wie BeeMed, Cityflyer, GB Airways, Loganair, British Regional Airlines Man und ohne Air Liberté), zzgl. 18 Maschinen bei DBA insgesamt 305.

 

Lufthansa 1998: 302 incl. Cargo und Cityline, ohne Condor.

 

Wikipedia (IAG schweigt) nennt für BA heute 294, LH zuletzt (30.9.) 448.

 

BA: 305 > 294.

LH: 302 > 448.

 

Auch aus Sicht von LH muß BA da alles richtig gemacht haben.

 

Zur selben Zeit operierte Easyjet mit 6 733, als für Go 8 733 on order waren, für Easyjet weitere 12.

 

Was du noch nicht postuliert hast, sind informelle Absprachen zwischen beiden Akteuren. Dann hätte BA alles richtig gemacht, aus Sicht von BA...

 

U2: 006 > 202.

 

 

bliebn ca 7 Stück pro Jahr..soviel kriegt Ryanair derzeit pro Quartal.

Ich sehe ca. 8 Stück für 2014 und 2015. 1,6 pro Quartal?

Share this post


Link to post
Share on other sites

In der fvw werden die ersten Ziele der EW-Langtsrecke benannt:

 

http://www.fvw.de/?event=page.index&cmp.socialbookmarks.metadata.key=141054|150&cid=12059

 

Dubai / Bangkok / Phuket / Varadero / Montego Bay /La Romana

 

Flüge in 3-Klassenkonfiguration: Business / Premium Economy / Economy.

 

Es kommt noch mehr Ziele, der Rest wird erst während der ITB bekannt gegeben, wenn LH den großen Presseevent macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dubai, La Romana und Montego Bay hört sich verdächtig nach TUICruises/ AIDA an.

 

Und der Rest ist ein klarer Angriff auf DE. Da die z.T. Viele Umsteiger haben, könnten diese empfindlich fehlen. Wenn der Preis mit EW günstiger sein sollte, ist das den Leuten egal wo sie umsteigen, und mit wem sie weiter fliegen!

 

Und LH wird sich keinen Laden mit überalterten ACs die bald ausgetauscht werden müssen und gewachsenen, teuren Strukturen ans Bein binden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.