Startup

Aktuelles zum Flughafen Köln/Bonn

Empfohlene Beiträge

vor 5 Stunden schrieb Waldo Pepper:

Neue (alte) Probleme am CGN. Laut der WDR-Sendung Westpol von gestern abend 19.11.,(Westpol.de, erster Beitrag, kann diesen leider nicht posten) gibt es im Terminal 1 erhebliche Brandschutzprobleme. Dem WDR sind anscheinend interne Berichte zugespielt worden. Ein Brandschutzexperte vergleicht die Situation sogar mit dem des DUS vor dem großen Brand dort. Garvens antwortete daraufhin, daß zu keinem Zeitpunkt Kunden oder Mitarbeiter in Gefahr gewesen sind. PS: zugespielte Papiere ? Was läuft da am CGN ?

Hier kann man es auch genauer nachlesen:

http://www.sueddeutsche.de/politik/flughafen-koeln-bonn-brandgefaehrlicher-sparkurs-1.3756198

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der a.de Nachrichtenseite. Daher weht der Wind:

Zitat

Durch den Wechsel der rot-grünen NRW-Landesregierung zu einer Koalition aus CDU und FDP wird auch der Chefposten des Flughafenaufsichtsrats neu besetzt. Auf Bodewig soll am 1. Januar eigentlich Friedrich Merz folgen. Dessen Berufung hatte schon für Kritik der NRW-Opposition gesorgt.

Da sägt man gleich noch ein wenig tiefer. Parteienproporz und so.

bearbeitet von Nosig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abseits dieses ätzenden und nicht zu ertragenden Politgeschachere: Die wichtigste Frage ist doch, falls der beschriebene marode Zustand der Brandschutzanlage zutrifft: Wann wird mit der Komplettsanierung dieser Anlage begonnen ? Es geht ja nicht um die Sanierung irgendwelcher Werbeflächen, sondern um die Sicherheit von Kunden und Mitarbeitern ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Politikgeschachere, wenn die Gesellschafter vereinbart haben, dass die Landesregierung den Vorsitzenden des Aufsichtsrats stellt gibt es bei einem Regierungswechsel überhaupt keine Diskussionsgrundlage. Der bisherige AR-Vorsitzende stellt zeitnah sein Amt zur Verfügung und das Thema ist durch. Jetzt ist November, von zeitnah kann man nicht mehr sprechen. 
Vielleicht denkt die SPD doch noch, das Land gehört "ihr", und ihre Vertreter müssen sich nicht an Vereinbarungen halten. Die CDU hat mit Merz aber auch einen uninspirierenden Kandidaten ins Rennen geschickt.

Inhaltlich sind es alles Dinge die man als Management- oder  Aufsichtsversagen sehen kann, Je nachdem wer wann bescheid wusste. Beim Thema Brandschutz sollte man nach dem Flughafenbrand und der Loveparade-Katastrophe eigentlich sensibilierter sein.

Wie auch immer es ausgeht, am Flughafen muss aufgeräumt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Laie will man eigentlich nur wissen, wie gefährlich es in der Realität ist, sich im T1 aufzuhalten, falls es zu einem Brand kommt. Der ausgebrannte DUS steht mir noch vor den Augen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. Flughafen- Mitteilung sind die 2015 festgestellten Schäden an den Brandschutzklappen in 2017 behoben worden.

Die in die Medien lancierten internen Aktenvermerke haben offensichtlich nur den Zweck, von dem politischen Hintergrund abzulenken. Evtl. liegt da auch ein SPD-nahes Mitglied des Managements auf der Lauer nach einer Führungsposition.??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
33 minutes ago, RudiFHW said:

 Evtl. liegt da auch ein SPD-nahes Mitglied des Managements auf der Lauer nach einer Führungsposition.??

Das wäre aber bei den derzeitigen Regierungsverhältnissen und den Gesellschafterstrukturen von CGN nicht besonders aussichtsreich. Aber man soll nie nie sagen, MG ist nunmal jetzt beschädigt. Vielleicht lacht er sich auch ins Fäustchen, kriegt sein Gehalt bis Vertragsende mit Nichtstun weiter und hat CGN auf dem Zenit des Erfolgs verlassen (worden gesein geworden...).

Aber das wissen wir alle erst in ein paar Jahren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der hat mehrfach ein dickes Fell bewiesen und kommt hoffentlich zurück.

In Köln steht jetzt eine sehr schwierige Abstimmung mit DUS bevor, wie man sich EW und die Langstrecken teilt oder ergänzt. Fracht ist auch kein Selbstläufer, da muss man sich drum kümmern. Und dann steht sowas wie Ryanair vor der Tür, die ja mittlerweile mehr in Frankfurt ausbaut. Kein Fall für Apparatschiks, sondern für so einen Fachmann.

bearbeitet von Nosig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Nosig:

Der hat mehrfach ein dickes Fell bewiesen und kommt hoffentlich zurück.

In Köln steht jetzt eine sehr schwierige Abstimmung mit DUS bevor, wie man sich EW und die Langstrecken teilt oder ergänzt. Fracht ist auch kein Selbstläufer, da muss man sich drum kümmern. Und dann steht sowas wie Ryanair vor der Tür, die ja mittlerweile mehr in Frankfurt ausbaut. Kein Fall für Apparatschiks, sondern für so einen Fachmann.

Ich denke, darauf hat der Flughafen keinen Einfluss, und bei den neuen Zielen der EW ab DUS kann ich mir vorstellen, dass die Langstrecken bis SFP 19 in DUS konzentriert sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das politische Geschachere um den Flughafen sowie seinen aktuell noch beurlaubten Flughafenchef geht weiter; man wird den Eindruck nicht los, dass es sich um eine parteipolitisch motivierte Intrige der ehemaligen SPD-Landesregierung handeln könnte:

Zitat

 

Was könnte der Hintergrund der Flughafen-Affäre sein?

Insider sagen, dass die rot-grüne Landesregierung schon in früheren Zeiten Garvens ablösen wollte. Nicht aus inhaltlichen Gründen, sondern wegen seiner vermeintlich menschlich schwierigen Art. Bodewig habe den Vorsitz mit dem Auftrag der Landesregierung übernommen, dass er „den Laden aufräumen müsse“. Das habe zu ständigen Konfrontationen geführt. Garvens soll Bodewig in einer Sitzung heftig angegangen haben. Dieser habe den Aufsichtsratsvorsitz nur ihm zu verdanken. Garvens soll zudem bei einer Besprechung mit Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) mit dem Satz „Er oder ich“ die Absetzung Bodewigs gefordert haben. Ein Mitglied des Aufsichtsrats soll Führungskräfte im Unternehmen aufgefordert haben „Stoff gegen Herrn Garvens zu liefern“. Inhaltlich habe die rot-grüne Landesregierung nichts an der Geschäftspolitik auszusetzen gehabt.

 

https://www.ksta.de/koeln/garvens-soll-sich-aeussern-schlammschlacht-um-die-macht-am-flughafen-koeln-bonn-28950076

Friedrich Merz soll übrigens am Montag in der AR-Sitzung zum neuen Aufsichtsratschef gewählt werden; in der gleichen Sitzung bekommt Hr. Garvens wohl auch die Möglichkeit, sich zu den bisherigen Vorwürfen zu äußern.

Daneben gibt es Gerüchte um einen möglichen Verkauf der Bundesanteile am Flughafen bzw. sogar dessen Privatisierung. Am 29.11.17 soll eine Sitzung stattfinden, auf der sich der Bund zu möglichen Verkaufsabsichten seiner Gesellschafteranteile äußern will.

https://www.report-k.de/Politik-Nachrichten/Politik-Koeln/Koelner-SPD-zum-Verkauf-der-Bundesanteile-am-Flughafen-Koeln-Bonn-88054

https://www.ksta.de/nrw/spd-warnt-vor-privatisierung-des-flughafens-koeln-bonn-28951194

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Friedrich Merz ist (noch) nicht zum AR-Chef gewählt worden. Lt. WDR konnte sich der AR in seiner Sitzung letzten Montag (27.11.) nicht darauf verständigen, den Punkt "Wahl eines neuen Aufsichtsratvorsitzenden" in die Tagesordnung aufzunehmen. Dieses soll nun am 11. Dezember geschehen. 

Überraschung beim Thema Geschäftsführung: Das Amtsgericht Köln hat heute eine einstweilige Verfügung gegen die Beurlaubung des GF Michael Garvens erlassen. Das gab sein Anwalt heute abend bekannt (Quelle: ebenfalls WDR).  Er wird morgen (29.11.) also wieder zum Dienst erscheinen !   Könnte man als Ohrfeige für den AR ansehen. Allerdings wird Hr. Garvens auch gebraucht, da bei Investitionen über 500.000 € seine Unterschrift benötigt wird. Und da steht ja am CGN so einiges an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Waldo Pepper:

Allerdings wird Hr. Garvens auch gebraucht, da bei Investitionen über 500.000 € seine Unterschrift benötigt wird. Und da steht ja am CGN so einiges an.

Das ist schlichtweg falsch. Der Flughafen ist auch aktuell durch einen Geschäftsführer und die Prokuristen voll handlungsfähig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb tefipa:

Das ist schlichtweg falsch. Der Flughafen ist auch aktuell durch einen Geschäftsführer und die Prokuristen voll handlungsfähig. 

@tefipa, Deine Aussage ist nicht richtig. Laut Garvens' Anwalt müssen bei Aufträgen von über 500 T€ beide Geschäftsführer mitzeichnen!

 

 

 

bearbeitet von Il-62

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er soll von sich aus gegangen sein. Kann man ja verstehen, nach diesen Polit-Intrigen. Schön blöd für Köln.

Aber den sieht man hoffentlich nochmal an anderer Stelle wieder.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob sich bei dieser ausschließlich parteipolitisch und provinziell ausgerichteten Strategie seitens der öffentlichen Eigentümer ein für den CGN absolut wichtiger Fachmann finden läßt, muß bezweifelt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

13.690 Einwendungen gibt es für das Planfeststellungsverfahren vom CGN.

https://www.rundschau-online.de/region/rhein-sieg/lohmar/planfeststellungsverfahren-13-690-einwendungen-gegen-flughafen-koeln-bonn-29328394

"Lohmar und Siegburg haben dafür den international bekannten Flughafenkritiker Dieter Faulenbach da Costa beauftragt, bekannt auch von den Kämpfen um die Großflughäfen Frankfurt und Berlin."

Das kann dann ja nur in die Hose gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal nee Frage an die Kölner und eventuellen Techniker...

Freitag hat es mich am Abend als Abholer mal wieder nach Köln verschlagen. Blöde Anfahrt gehabt: Wie kann man im Dunkeln auf der "1" in der letzten Baustelle vorm Kreuz Lev nen Blitzer aufstellen? :ph34r:

Aber das ist nicht die eigentliche Frage, am Airport angekommen, kurzer Blick auf Ankünfte, meine Leute kommen "D Ost" raus. Also wie immer erhöht auf die Treppe gestellt, bessere Übersicht und man sieht wunderbar wo die Pax rausgehen. Was ich dann jedoch zu sehen bekam hat mich doch echt überrascht! Einigen Abholer hat es wohl zu lange gedauert und diese sind in den Ankunftsbereich reingegangen! Durch die Sperre rechts und links am Ausgang und dann durch die milchigen Schiebetüren wenn jemand rauskam. Die wurden durch niemanden aufgehalten oder wieder "rausgeworfen" und sind ganz normal mit ihren Leuten später wieder rausmarschiert. Also frag ich mich: Ist das nicht eigentlich Sicherheitsbereich? Es sind nach nee Weile 4 Polizisten mit ihren Stempeln aus dem Bereich gekommen, die hat es aber scheinbar nicht interessiert. Die Urlauber die von den Kapverden kamen und genervt auf ihre Koffer warten mussten, sind auch dort rausgekommen, vor die Tür zum rauchen gegangen und anschließend wieder reinspaziert!

Und da sind wir bei der Technik-Frage: Erst nach mehr als 1 Stunde sind die Bodendienste an die Koffer in der Maschine gekommen, Lt. Airport-Mitarbeiter hat die Crew sehr schnell den Flieger verlassen und die Frachtluke nicht entriegelt gehabt. Die Schwierigkeit bestand dann darin jemand zu finden der die Luke entriegeln konnte/durfte. Hat das jemand schon mal erlebt? Bin ja schon sehr viel mit dem Flieger unterwegs, sowas hatte ich aber echt noch nicht. O.o

bearbeitet von Neu Hier

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu deiner letzten Frage:

Auf der Bobby ist es i. d. R. kein Problem, da machst du die Holdtüren einfach mit nem Hebel und Muskelkraft auf.

Beim Airbus (A320 etc.) kann jedoch folgendes passieren: Nehmen wir mal an, es ist am Anfang nur ein Loader für die Annahme da (einchocken, Finger fahren, Ground Power, Hütchen aufstellen) und die Lademannschaft kommt erst später... Wenn dann die Crew den Flieger verlässt und kalt macht, kriegst du die Holdtüren nicht mehr auf, da diese hydraulisch über einen kleinen Hebel unten im Rumpf bedient werden. Dann darf der zuständige Depp vom Dienst (sprich: Rampie) erst wieder nen Techniker anrufen, welcher genau einen Knopf oben im Cockpit drückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden