Carlo

Aktuelles zum Flughafen Düsseldorf

Recommended Posts

Stimmt. Was der Transrapid nicht alles verbinden sollte...

 

Der ganze Artikel ist ähnlich wertvoll wie dieser eine Satz:" In Deutschland gibt es bislang nur eine ähnliche Flughafenkooperation. So werden die beiden Standorte Leipzig und Halle in der gemeinsamen Mitteldeutschen Flughafen-Holdig zentral geführt"

 

Was soll in NRW da verbunden werden? Nächtliche Express-Pakete mit fliegendem Ethnoverkehr in CGN zum tagsüber Business-Low-Cost wir machen doch auch alles Airport DUS per nicht vorhandenem RRX? Düsseldorf ist mit dem Angerlandvergleich beschäftigt und Köln mit seiner Nachtfluggenehmigung. Die zwei Sachen haben jetzt auch nichts miteinander zu tun.

 

Mir scheint, wir haben schon das Karnervals(news)loch, und das füllt man besser mit gut angezogenen Damen und viel Alkohol...

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Minuten schrieb medion:

 

 

Der ganze Artikel ist ähnlich wertvoll wie dieser eine Satz:" In Deutschland gibt es bislang nur eine ähnliche Flughafenkooperation. So werden die beiden Standorte Leipzig und Halle in der gemeinsamen Mitteldeutschen Flughafen-Holdig zentral geführt"

 

 

 

 

Das lustigste an dem Satz ist das der eine der beiden Mitteldeutschen Flughäfen zwischen Leipzig  und Halle liegt und der zweite in Dresden. :)

Edited by nairobi

Share this post


Link to post
Share on other sites

WDR-Beitrag zu den Thema, etwas ausführlicher:

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/duesseldorf-flughafen-raeumung-100.html

3 Personen (da hätte auch eine gereicht) können also so einen Flughafen ohne Aufwand und ganz schnell für Stunden lahmlegen. Andererseits braucht man diese Nottüren, damit in Notfällen Rettungskräfte so schnell wie möglich Zugang zu diesen Bereichen haben. Sieht jemand Auswege aus dieser Zwickmühle ?

Edited by Waldo Pepper

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 30 Minuten schrieb Waldo Pepper:

WDR-Beitrag zu den Thema, etwas ausführlicher:

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/duesseldorf-flughafen-raeumung-100.html

3 Personen (da hätte auch eine gereicht) können also so einen Flughafen ohne Aufwand und ganz schnell für Stunden lahmlegen. Andererseits braucht man diese Nottüren, damit in Notfällen Rettungskräfte so schnell wie möglich Zugang zu diesen Bereichen haben. Sieht jemand Auswege aus dieser Zwickmühle ?

 

Rettungskräfte werden im kleinen Notfall wie eine Einzelperson mit Flughafenpersonal zum Gate oder zur Person begleitet, da sie alleine die Tüten teilweise auch nicht aufbekommen (Zugangskartensystem). GIbt es einen massiven am Notfall am Gate oder im Terminalbereich wie Brand / Terrorismus muss erstmal alles raus und der Tag ist ohnehin komplett gelaufen.

 

Gerade bei so einer Grösse und Struktur wie in DUS könnte man vielleicht einen Plan erarbeiten, dass man z.B. nur bestimmte Gate Bereiche (A,B oder C) abschottet, so dass zumindest noch ein Teilbetrieb möglich wäre. Der Bewegungsradius von Personen, welche durch so eine Tür gelangen ist ja natürlich durch eine Laufgeschwindigkeit begrenzt. Dazu müsste aber eine fehlerhafte Öffnung einer Tür sofort geahndet werden und angrenzende Türen verriegelt werden. Eine weitere alternative wäre eine konstruktive Lösungen wie Schleusen für solche Durchgänge durch 2 Türen, welche jeweils nur aufgehen, wenn die andere geschlossen ist. Bei Fehlerhafter Öffnung der einen (ohne andere Alarme wie Brand oder Rauch) bleibt die andere halt zu. 

 

Alles in allem wäre aber ein hochkomplexer Eingriff in die gesamte Steuerungstechnik der Gesamtanlage oder bauliche Maßnahmen notwendig. 

 

by the way:

Ich war gestern einer der betroffenen und war auf dem EZY5508 nach TXL um 14:40. Als ich auf dem Flughafen gegen MIttag ankam, wurden gerade die SIKOs wieder geöffnet. Es dauerte bei mir 1:10 bis ich durch war. Die Organisation war aber für die Situation vor Ort in meinen Augen recht gut. Es wurde Wasser verteilt und man hatte bei den SIKOs wohl alles auf den Beinen was möglich war. Dazu viele Mitarbeiter vor Ort verteilt, welche versucht haben die Massen zu lenken. Trotzdem gab es natürlich viele Kreislaufkollabierer und viele Tränen am Gate, da trotz massiver verspäteter Abflüge irgendwann der Flieger nicht mehr warten kann. 

1E4E7331-9629-4370-881F-315A2B590D0F.thumb.jpg.ff0c17148185d0b7a10285230b1d96e0.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mir ist im Ablauf des Geschehens etwas nicht klar, und vielleicht kann mich jemand aufklären.
Da sind drei ankommende Paxe aus Nicht-EU aus dem Sicherheitsbereich (klar, woher denn sonst) in den öffentlichen Bereich gelangt, weil an einer Sicheitstür ein Knopf gedrückt wurde. Was ist denn passiert, ausgenommen, dass die drei die Einreisekontrolle und Zollkontrolle umgangen haben? Oder mache ich hier schon einen Denkfehler? Dann frage ich mich, warum hat denn da einer von den dreien diesen Knopf gdrückt? Wenn ich aus dem Flieger steige folge ich dem Herdentrieb, und der führt nie zu einer Sicherheitstür. Wo also liegt mein Denkfehler?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nein, sie sind ja aus dem öffentlichen Bereich in den Sicherheitsbereich gelangt....oder habe ich jetzt einen anderen Bericht gelesen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb aaspere:

Wenn ich aus dem Flieger steige folge ich dem Herdentrieb, und der führt nie zu einer Sicherheitstür. Wo also liegt mein Denkfehler?

 

Vereinzelt folgen Menschen nicht dem Herdentrieb.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb chris2908:

Nein, sie sind ja aus dem öffentlichen Bereich in den Sicherheitsbereich gelangt....oder habe ich jetzt einen anderen Bericht gelesen?

So habe ich das auch verstanden. 

 

Was mich ein wenig verwundert, wie bei ähnlichen Vorfällen in MUC und FRA, ist das dieses Risiko und die damit verbundenen Kosten wohl seitens des Flughafens und der Airlines als akzeptabel eingestuft werden. Der Impact auf den gesamten Ablauf ist gerade bei den grösseren Flughäfen schon enorm

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich denke, man muss zwischen Sicherheitsbereich und Abflugbereich unterscheiden.

Passagiere, die aus einem Nicht-EU-Land kommen werden außerhalb des Abflugbereichs geführt, bis sie in den Transfer- oder Ankunftsbereich gelangen. Erst nach einer Sicherheitskontrolle dürfen sie in den Abflugbereich.

Baulich ist es in DUS nicht so geräumig wie in MUC gelungen. Der Flughafen in seinem jetzigen baulichen Zustand wurde komplett geplant, bevor die Sicherheitsvorgaben in Kraft getreten sind. 

 

vor 22 Minuten schrieb Stef1704:

ist das dieses Risiko und die damit verbundenen Kosten wohl seitens des Flughafens und der Airlines als akzeptabel eingestuft werden

Was wäre die Alternative. Einen Flughafen so zu bauen, dass es keine Verbindungen zwischen den Passagierströmen kommen kann oder diese Verbindungen so zu gestalten, dass sie nur im "Vier-Augen-Prinzip" geöffnet werden können.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das Problem ist, wenn diese Türen wirklich mal gebraucht werden, kann es für ein 4 Augenprinzip zeitlich eng werden und technische Lösungen nicht funktionieren. Gerade in Düsseldorf ist man da sicherlich sehr sensibel

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb OliverWendellHolmesJr:

Ich denke, man muss zwischen Sicherheitsbereich und Abflugbereich unterscheiden.

Passagiere, die aus einem Nicht-EU-Land kommen werden außerhalb des Abflugbereichs geführt, bis sie in den Transfer- oder Ankunftsbereich gelangen. Erst nach einer Sicherheitskontrolle dürfen sie in den Abflugbereich.

Baulich ist es in DUS nicht so geräumig wie in MUC gelungen. Der Flughafen in seinem jetzigen baulichen Zustand wurde komplett geplant, bevor die Sicherheitsvorgaben in Kraft getreten sind. 

 

 

 

Mal doof gefragt - in DUS ist dies doch zumindest in A nicht gegeben oder? Aus meine Erinnerung vom letzten Jahr (Ankommend Non-Schengen) kommt man da einfach aus dem Gate in den Abflugbereich raus, geht durch die Passkontrolle und ist dann im regulären Schengen-Bereich? Ich kann mich noch gut erinnern an der Endlos-Schlange am EW-Schalter vorbeigelaufen zu sein weil an dem morgen gerade kurzfristig Streik war.

 

Oder hat dies auch etwas mit dem Ausgangsflughafen zu tun, ob eine erneute Sicherheitskontrolle erforderlich ist oder nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soweit ich weiß gibt es sichere Flughäfen, bei denen davon ausgegangen wird, dass die Kontrollen unseren Standards entsprechen, Z. B. Alles in der EU (also auch noch UK als Non-Schengen). Alles andere gilt als nicht sicher und muss geprüft werden

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb Ich86:

Soweit ich weiß gibt es sichere Flughäfen, bei denen davon ausgegangen wird, dass die Kontrollen unseren Standards entsprechen, Z. B. Alles in der EU (also auch noch UK als Non-Schengen). Alles andere gilt als nicht sicher und muss geprüft werden

 

Es ist komplizierter, Kanada z. B. gilt auch als sicher und man muss nicht erneut durch die SiKo.

Aber im Prinzip richtig, es gibt cleane und uncleane Ankommer, letztere müssen nochmal durch die SiKo, erstere nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ja auch für das (Umsteige-)Gepäck gilt.

 

Wenn man sich allerdings die Unmengen von Türen, Ausgängen et cetera anguckt, will ich gar nicht wissen, wie oft sowas täglich vorkommt.

 

(wie sieht es eigentlich mittlerweile in FRA mit der Ankunft aus, also auf dem Weg zum Gepäckband, wurde hier "vor Jahren" mal andiskutiert, wobei das eher für den Zoll als für die 'Sicherheit' relevant ist...)

Share this post


Link to post
Share on other sites

In Frankfurt hängt es vomFlugsteig ab. Bei der Ankunft in 1 B gelangt man in den öffentlichen Bereich und geht von dort die Treppe runter zu den Gepäckbändern. Bei den anderen Flugsteigen gelangt man direkt zu den Gepäckbändern.

 

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was ich bei diesem in letzter Zeit immer mal wieder vorkommenden "Alle wieder raus und neu kontrollieren" nicht wirklich verstehe: Wenn da jetzt jemand wirklich etwas eingeschmuggelt hätte, würde der das doch irgendwo deponieren (konkret hier in DUS waren ja schon Passagiere im Flugzeug), sich kontrollieren lassen und dann wieder einsammeln. So viele Schäferhunde gibt es doch gar nicht, dass die einen kompletten Flughafen im Schnellverfahren wirklich kontrollieren können, oder?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 3.3.2019 um 22:01 schrieb VS007:

Was ich bei diesem in letzter Zeit immer mal wieder vorkommenden "Alle wieder raus und neu kontrollieren" nicht wirklich verstehe: Wenn da jetzt jemand wirklich etwas eingeschmuggelt hätte, würde der das doch irgendwo deponieren (konkret hier in DUS waren ja schon Passagiere im Flugzeug), sich kontrollieren lassen und dann wieder einsammeln. So viele Schäferhunde gibt es doch gar nicht, dass die einen kompletten Flughafen im Schnellverfahren wirklich kontrollieren können, oder?

 

Der ganze Sicherheitsbereich muss zuerst durchsucht werden, bevor die Kontrolle der Passagiere erneut aufgenommen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 25.2.2019 um 17:25 schrieb im-exil:

http://www.airliners.de/duesseldorfs-ob-kooperation-koelner-flughafen/49015

 

Ist das nicht ziemlich alter Wein in neuen Schläuchen? Träumten in den 80-er und 90-er Jahren nicht Rau und Clement auch davon beide Flughäfen mit einem Transrapid zu verbinden und als Grossflughafen Rhein-Ruhr zu vermarkten?

 

Denke nicht, dass man in Köln oder Bonn daran ernsthaft Interesse hat, die Zeiten sind um.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleine Randnotiz: Seit Beginn des Sommerflugplans wird nun ein Teil der frühmorgendlichen Abflüge der Lauda nun auch von Terminal A (Busgates) abgefertigt (war lange LH-Konzern/Star-Alliance-Partnern vorbehalten).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wird Zeit für eine A350 oder B787 Order von Ryanair für Laudamotion.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 35 Minuten schrieb linie32:

[…] (war lange LH-Konzern/Star-Alliance-Partnern vorbehalten).

 

Das ist schon eine ganze Weile vorbei. Angefangen seinerzeit mit Cathay Pacific, zwischenzeitliche Delta Air Lines und Norwegian etc.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.