emdebo

Aktuelles zu Laudamotion

Recommended Posts

Bis dato gibt es noch keinen einzigen koordinierten Flug von OE für EW. Und gerade jetzt wird man - denke ich - tunlichst keinen Flug an die Konkurrenz abgeben, wie z.B. in Österreich kolpotiert die Bundesländerflüge von/nach PMI. 
Außerdem hat N.L. Wetlease für "LH" zuletzt ausgeschlossen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wow ... 

Also zunächst erhält OE den Zuschlag, HG zu kaufen, weil er ALLE Mitarbeiter übernehmen will.

Ausserdem will er OE (als HG Nachfolger) wieder zu einer "österreichischen Airline" machen.

Weiterhin sollte das Geschäft hauptsächlich in VIE stattfinden und es sollte keine Leiharbeit geben.

 

Und wegen solcher Versprechen wurde nun die IAG als solventer und seriöser Bieter ausgebootet ?

Nicht zu vergessen, dass LH ohne die EU Intervention ein Vielfaches mehr für HG bezahlen wollte.

 

Und das Ergebnis ist ... ein super Geschäft für MOL. Er kommt günstig an Slots in DUS, MUC, VIE, ZRH etc !

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb cityshuttle:

Wow ... 

Also zunächst erhält OE den Zuschlag, HG zu kaufen, weil er ALLE Mitarbeiter übernehmen will.

Ausserdem will er OE (als HG Nachfolger) wieder zu einer "österreichischen Airline" machen.

Weiterhin sollte das Geschäft hauptsächlich in VIE stattfinden und es sollte keine Leiharbeit geben.

 

Und wegen solcher Versprechen wurde nun die IAG als solventer und seriöser Bieter ausgebootet ?

Nicht zu vergessen, dass LH ohne die EU Intervention ein Vielfaches mehr für HG bezahlen wollte.

 

Und das Ergebnis ist ... ein super Geschäft für MOL. Er kommt günstig an Slots in DUS, MUC, VIE, ZRH etc !

 

das waren auch meine ersten Gedanken. Wenn das die EU nun durchwinkt weiss ich aber nicht mehr.....

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb cityshuttle:

 

Und das Ergebnis ist ... ein super Geschäft für MOL. Er kommt günstig an Slots in DUS, MUC, VIE, ZRH etc !

 

Die Slots, zumindest die in MUC wurden doch letzte Woche an den Koordinator zurück gegeben. Die sind also aud dem „freien Markt“ eh erhältlich. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und schon sind einige Slots u.a. in Wien und Düsseldorf indirekt bei Ryanair. 

( wie oben schon steht. Hatte sich zeitlich überschnitten) 

Edited by emdebo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb Haschemann:

"Der Plan dafür sieht ein Wachstum der bestehenden Airbus Flotte auf 30 Flugzeuge vor." Glaube kaum dass Laudamotion in Zukunft noch Airbus fliegen wird!

MOL persönlich sagt in der Pressemitteilung: Bei Laudamotion kommt eine Airbus Flotte zum Einsatz, das ist ein Projekt, das wir in der Ryanair Gruppe seit einigen Jahren verfolgen.

Scheint also doch ein ernsthaftes Interesse an einer Airbus Flotte da zu sein. Zumal Ryanair mittlerweile eine Größe erreicht hat in der man sich Gedanken zum Dual Sourcing machen muss. Skaleneffekte beim Einkauf der Flieger sind so gut wie ausgeschöpft. Aber 2 Wettbewerber gegeneinander auszuspielen hat noch keinem Einkäufer geschadet.

 

In jedem Fall gibt dieser Deal dem Markt eine komplett andere Dynamik. Wer weiß, ob Ryanair sich nicht schon in wenigen Wochen ebenfalls als Charterairline unter dem Namen Laudamotion sieht....
Ich bin mir unsicher, ob dieser Plan schon lange exisitiert, oder ob dieser Plan erst verfolgt wurde als sich NikiLauda und MOL gemeinsam in Wien in die Augen geschaut haben als diese in der Bieterschlacht um Niki waren. Hätte der ursprüngliche Plan von NikiLauda überragend geklappt fix für Eurowings zu fliegen und somit eine gewisse Grundauslastung herzustellen und parallel durch Condor vermarktete Ferienfliegerei aufzubauen - so wäre dieser Ryanair Deal doch gar nicht erst gekommen. Das Wetlease für Eurowings kann man nun getrost vergessen. Wer weiß - vielleicht auch schon in wenigen Tagen die Kooperation von Condor und Laudamotion. Ich wäre an Stelle von Herrn Teckentrup ziemlich angepisst - schließlich hilft man einem erbittertem Wettbewerber nun groß zu werden und erledigt auch noch die Drecksarbeit.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb Nicht noch ein Benutzernam:

(...) Wer weiß - vielleicht auch schon in wenigen Tagen die Kooperation von Condor und Laudamotion. Ich wäre an Stelle von Herrn Teckentrup ziemlich angepisst - schließlich hilft man einem erbittertem Wettbewerber nun groß zu werden und erledigt auch noch die Drecksarbeit.

Genau das habe ich mir auch schon gedacht :D Mehr, als nur ein Tritt vor's Schienbein.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Minuten schrieb XWB:

Genau das habe ich mir auch schon gedacht :D Mehr, als nur ein Tritt vor's Schienbein.

Oder bewusst geht man auch auf Langstrecke in Frankfurt zusammen mit Ryanair gegen Lufthansa vor.
Zur Zeit ist ja nichts mehr irgendwie sicher wie es mal früher in der Luftfahrt war.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Es wäre ja interessant, ob IAG oder auch LH (theoretisch) irgendwelche Möglichkeiten zur Verfügung stehen, hier zumindest ein Prüfungsverfahren anzustrengen ?

Wenn Herr Lauda einen Businessplan für HG vorlegt und auf Grundlage dessen dann den Zuschlag zur Übernahme erhält - letztlich aber diesen dann nicht (oder nur zu bspw. 50%) umsetzt, liegt doch offensichtlich eine Abweichung von den ausgehandelten Parametern vor, oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Freie Marktwirtschaft. Insgesamt ein interessantes Puzzleteil, dass den Wettbewerb zumindest in Österreich nochmals anheizt. Übrigens hat Vueling soeben die Aufnahme einer Nonstop-Verbindung Wien - Palma ab Juni 2018 bekanntgegeben.  

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 42 Minuten schrieb 757-300:

das waren auch meine ersten Gedanken. Wenn das die EU nun durchwinkt weiss ich aber nicht mehr.....

Wieso sollte die EU-Kommission da etwas blockieren. Ein Markteintritt von Ryanair in Düsseldorf, München, Wien und Zürich, wo Ryanair bisher nicht präsent ist, führt dort eher zu mehr als zu weniger Wettbewerb. Das wird ähnlich dem Easyjet-Markteintritt in Berlin-Tegel laufen. Da gab es ja auch ein schnelles o.k. aus Brüssel. 

Die Frage ist eher, ob der Insolvenzverwalter vorsätzlich getäuscht wurde und ob darauf irgendwelche Konsequenzen erwachsen können.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb 101er:

Wieso sollte die EU-Kommission da etwas blockieren. Ein Markteintritt von Ryanair in Düsseldorf, München, Wien und Zürich, wo Ryanair bisher nicht präsent ist, führt dort eher zu mehr als zu weniger Wettbewerb. Das wird ähnlich dem Easyjet-Markteintritt in Berlin-Tegel laufen. Da gab es ja auch ein schnelles o.k. aus Brüssel. 

Die Frage ist eher, ob der Insolvenzverwalter vorsätzlich getäuscht wurde und ob darauf irgendwelche Konsequenzen erwachsen können.

Ich sehe das ähnlich. Die Wettbewerbshüter können in meinen Augen einen neu entstehenden Wettbewerb doch per se gar nicht verhindern.

Ob der Insolvenzverwalter vorsätzlich getäuscht wurde ist sicherlich sehr schwer nachzuweisen. Auch wenn Niki Lauda masiv von seinem präsentierten Businessplan abweicht kann er dies sicherlich begründen und sogar ggf. die wirtschaftliche Notwendigkeit hierfür darlegen. Alleine ein geplatztes Eurowings Wetlease kann zu einer absehbaren Liquiditätskrise führen die den Einstieg weiterer Investoren notwendig macht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kartellrechtlich kann gegen FR nicht viel sprechen. Aber das Spiel mit ständig wechselnden Partnern wirkt schon sehr gewagt. Lauda hinterlässt doch ziemlich viel verbrannte Erde?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Lauda wäre schlecht beraten, sich bei der Zukunftssicherung der LaudaMotion nur auf sich selbst zu verlassen. Er hat sich jetzt mehrere Partner ins Boot geholt ( über die Auswahl, ob es die Richtigen sind, will ich jetzt nicht befinden ) und sichert somit die Zukunft der jungen, kleinen Airline.

Interessant wird es, wenn beispielsweise Fernflüge der Condor mit Zubringern (Ryanair ab Frankfurt / Laudamotion Düsseldorf) verbunden werden. Die Partner sind bereits an Bord.   

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Nicht noch ein Benutzernam:

Wer weiß, ob Ryanair sich nicht schon in wenigen Wochen ebenfalls als Charterairline unter dem Namen Laudamotion sieht....

Sowas baut man unter dem Namen Ryanair Sun ja bereits in Polen auf. Charter könnte ein interessantes, zweites Standbein sein.

Im Grunde passiert nun das, was immer klar war: AB wird/ wurde komplett auf U2, FR und LH (EW) aufgeteilt.

 

Jetzt verstehe ich übrigens auch wieso MOL den FR Mitarbeitern in Deutschland so großzügig Festverträge angeboten hat - man wächst dann in DA(CH) einfach über die Plattform OE.

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Aus meiner Sicht sprechen 5 Gründe für das Geschäft aus Sicht von FR:

1. OE kann mit den Mitteln die Lauda eh schon immer genutzt hat, am Ende wohl billiger Produzieren als eine FR die nun mit Gewerkschaften zusammen arbeiten muss. OE könnte so eine Art LGW der FR werden. 

2. Man kann speziell dem Klientel in Österreich ne eigene Marke bieten, die sich gegen LH/OS/LX einerseits, aber auch gegen U2 und W6 in VIE besser durchsetzen kann. FR hat nun mal das Billo-Image. 

3. Der Charterbereich kann mit einer eigenen Marke gestärkt werden, d.h. die eigene Marke wird nicht so verwässert (siehe Air Berlin)

4. Verhandlungsmasse für Flugzeugeinkäufe

5. Kooperation mit Condor/Thomas Cook - Ich denke die wird kommen. Schon weil FR sich die Zusammenarbeit mit DY selber verbaut hat. 

Ich denke das MOL/FR auch ein Interesse hat das OE langfristig als eigene Airline in der Luft bleibt, sonst könnten sie auch gleich die 100% voll machen und in ein paar Jahren OE in FR aufgehen lassen. In wie fern N.L. dann noch in ein paar Jahren an Bord ist wird man sehen, aber zumindest aus dem Bereich Motorsport hat er sich ja komplett zurückgezogen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb BÄHM!:

In wie fern N.L. dann noch in ein paar Jahren an Bord ist wird man sehen, aber zumindest aus dem Bereich Motorsport hat er sich ja komplett zurückgezogen. 

 

Nein, er ist auch weiterhin Aufsichtsratvorsitzender des Mercedes F1 Teams und wird diese Funktion auch in den kommenden Jahren (aktueller Vertrag läuft bis 2020) innehalten, unabhängig von seinem Engagement mit Laudamotion.

Edited by DHL-Pilot38

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gerade stand ja im EW-Thread, dass OE von EW (auch) A319 bekommen würde. Macht man es sich damit nicht kompliziert? Also einen A320 (ggf mit SpaceFlex und 186 Sitzen -wie bei U2) könnte man ja sehr gut bei Bedarf gegen eine 73H mit 189 Sitzen tauschen. Beim A319 sieht das anders aus... Oder ist der A319 eher als was kurzfristiges anzusehen à la "besser als nichts"?

PS: Ich finde es richtig amüsant, wie im EW-Thread vorhin noch eine Diskussion über "Plattformen" in der Airline-Branche diskutiert wurde und implizit FR als Gegenmodell dargestellt wurde und genau an dem Tag dort eine zweite Produktionsplattform angestoßen wurde...

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich sehe es als eine, aus der Situation geborene, Zwischenlösung.

Laudamotion wird so schnell als möglich auf den A320NEO als das einzige Muster umsteigen.

Und wenn dass passiert ist, wird MOL wieder sein Spiel Airbus gegen Boeing spielen können.
Macht ihm Airbus den besseren Preis, werden A320NEO gekauft, ist es Boeing wird es einer der neuen 737 Typen.
Im ersten Fall wächst Laudamotion und übernimmt mehr und mehr in Deutschland und seinen Anrainern, im zweiten Fall bleibt Laudamotion halt etwas kleiner. Denn im Vergleich zu anderen hängt MOL nicht am Namen Ryanair, sondern will schlicht nur Geld verdienen. Wenn dazu eine Laudamotion Marktanteile von Ryanair übernimmt, wird ihm das ziemlich egal sein, wenn in Summer der Gewinn dadurch steigt.

 

 

vor 18 Minuten schrieb d@ni!3l:

PS: Ich finde es richtig amüsant, wie im EW-Thread vorhin noch eine Diskussion über "Plattformen" in der Airline-Branche diskutiert wurde und implizit FR als Gegenmodell dargestellt wurde und genau an dem Tag dort eine zweite Produktionsplattform angestoßen wurde...

Och! :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Plötzlich hat Ryanair Marktzutritt auf den Züricher Markt neben Frankfurt gewonnen. Dies dürfte wohl der Swiss überhaupt nicht schmecken. Gerade die Strandorte Frankfurt und Zürich war noch vor kurzer Zeit ein absolutes NoGo für Ryanair. Die beiden yieldstärksten Märkte jetzt in direkter Konkurrenz zwischen Lufthansa Group und Ryanair, die Chance für die anderen Hubs stärker zu expandieren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Zitat

Niki Lauda, der geniale Abzocker

[...] Das Muster des tollkühnen Entrepreneurs ist leicht durchschaubar: Lauda wagt riskante Unternehmensgründungen, deren betriebswirtschaftlicher Erfolg überschaubar bis nicht existent ist. Bevor es kracht, wird das Unterfangen abgetreten.

Das war bei der Lauda Air so, die der geniale Netzwerker der damals staatlichen AUA umhängte und damit den wirtschaftlichen Absturz der rot-weiß-roten Airline beschleunigte. Bei Niki wiederholte sich die Geschichte: Schritt für Schritt wurde an die Air Berlin verkauft, die im Vorjahr zur harten Landung ansetzte. Jetzt hat Lauda mit Ryanair einen Partner gefunden. Und in allen drei Fällen kassiert.[...]

https://derstandard.at/2000076466943/Niki-Lauda-der-geniale-Abzocker

Er hat halt nichts zu verschenken.

Edited by klotzi

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich glaube nicht, dass sich das direkt großflächig auf den Yield auswirkt. Auf einigen direkten Strecken vielleicht, wo Flugzeiten ggf irrelevant sind (denke WK wird es eher spüren als LX). Andererseits verdient man an Hubs - und genau deshalb sind es ja Hubs - viel Geld durch Umsteiger, die von A nach B eben nur über den Hub C (FRA/ZRH) kommen. Wenn nun von dort aus auch FR fliegt kann das dem, der von A nach B will (beides keine Hubs) ziemlich egal sein...

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb d@ni!3l:

Ich glaube nicht, dass sich das direkt großflächig auf den Yield auswirkt. Auf einigen direkten Strecken vielleicht, wo Flugzeiten ggf irrelevant sind (denke WK wird es eher spüren als LX). Andererseits verdient man an Hubs - und genau deshalb sind es ja Hubs - viel Geld durch Umsteiger, die von A nach B eben nur über den Hub C (FRA/ZRH) kommen. Wenn nun von dort aus auch FR fliegt kann das dem, der von A nach B will (beides keine Hubs) ziemlich egal sein...

... aber wie man immer wieder hört ist genau der Zubringerverkehr der bezuschusst werden muss. Und mit Markteintritt von Ryanair wird es immer schwieriger den Zubringerverkehr gewinnbringend an den Mann zu bringen. Für Zürich eine ganz neue Situation. Vielleicht verlegt auch Ryanair die Baselflüge nach Zürich, weil Easyjet in Basel sehr stark ist.

Edited by Fluginfo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Interessant finde ich die sechs FR-Maschinen, die ab TXL unter OE-Flugnummer fliegen sollen - wie sollen diese wohl vermarktet werden? Ob Condor da großes Interesse hat, wenn die Vermarktung ab Winterflugplan via Ryanair-Hompage geplant ist? Einen eigenen Kanal bei Laudamotion einzurichten dürfte kaum Sinn machen und die Vermarktung nur über die Ryanair-Homepage für den kurzfristig aufgestellten Sommerflugplan dürfte mit der Konkurrenz der Easyjet nur über Kampfpreise gehen. Vielleicht bleibt die Hoffnung, dass noch komplette Charterflüge von Reiseanbietern abgenommen werden.

Das Thema kostenloses Gepäck, Snack usw. dürfte sich nun auch wieder erledigt haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.