Patrick W

Aktuelles zu Eurowings

Recommended Posts

Die Eurowingslangstrecke war ein halbherziges Experiment:

- Flugzeuggrösse unter der konzerneigene strategische Mindestgrösse (333) 

- schnell gestartet und nur da wo man sich auskannte

- eigene Erfahrungswerte (Edelweiss) ignoriert

- mehr als nur halbherzig Material angeschafft

 

Zum Vergleich Level:

- brand neue Flugzeuge

- sich auch ausserhalb der eigenen Komfortzone getraut -Paris

- am Ende mir Air Europa einen kleinen Juwel gekauft - profitabel, Flotte klar auf neue 787 ausgerichtet, Standort mit hohen O&D Ethnoanteil

 

Wenn die Lufthansa nachziehen will hätte sie sich auch mehr trauen müssen und zB mit dem Kauf einer XL in Paris Fuss fassen können.

vor 1 Minute schrieb ATN340:

Dein Posting geht leider an den realen Bedingungen vorbei.

Wie @Lucky Luke richtig bemerkte sind bei SXD und -soviel ich weiß- auch bei SN und der EW-Group alle Führungspositionen nur mit OK aus dem Frankfurter Glaskasten besetzt bzw. kommen die Stelleninhaber direkt von da.

Für viele ist das ein Karrieresprungbrett (Pimp my CV) und sie sind schnell wieder weg, wobei die Gründe für das "Wegloben" nicht unbedingt rationalen Maßstäben folgt.

Um beim Beispiel SXD zu bleiben wäre die technische Performance der A330 in der Vergangenheit kein Bewerbungsschreiben für den Postholder Maintenance um auf gehobenem Posten z.B. zu LHT zu gehen.

 

Habe ich da nicht geschrieben dass wenn der Chefkoch einen Wurstbräter zum Sous befördert die Schuld trägt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
56 minutes ago, elmofo said:

Ob 6 in CGN stationierte A330, Norwegian von einem Markteintritt in Hamburg, oder Berlin abgehalten haben, besonders bei der damaligen Presse und Kundenunzufriedenheit , sei mal dahingestellt. 

 

Kein Problem, dann lassen wir es mal "dahingestellt", oder einfach "hin oder her" oder wer nicht hüpft, der ist für.... 

 

Zurück zu EW: Das Wings-Konzept sah ja ursprünglich auch noch ein bisschen weitgehender /vor/aus... Dass es zu 95 Prozent gescheitert ist, völlig d'accord.

 

Das doofe Management verdient aber halt Jahr für Jahr Geld, trotz oder wegen.... B|?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Schreib sowas nicht. Und selbst jetzt wenn trotz IFRS und Eurowings, und Austrian und Brussels die Zahlen trotzdem anständig aussehen.

 

Aber wenn man sich die Foren auch auf nationaler Basis anschaut, gejammert wird überall.

 

Die Belgier jammern das sie von der Lufthansa stiefmütterlich behandelt werden, die Österreicher das man nicht schon seit X Jahren die lokal gewünschen 789 bestellt und keinen Megahb in Wien ausbaut und die Schweizer finden in den letzten 2 Tage die 77x Bestellung doof.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb oldblueeyes:

Habe ich da nicht geschrieben dass wenn der Chefkoch einen Wurstbräter zum Sous befördert die Schuld trägt?

Dann habe ich dein Posting falsch interpretiert, weil du am Anfang geschrieben hast, dass die Dilettanten bei SXD sitzen.

Deshalb wollte ich nochmal klarstellen, dass das SXD-Management zu 90% aus LH-Abgesandten besteht.

 

Und wie ich schon schrieb, die Performance ist für das Wegloben nicht entscheidend!

Er war auch bei SXD und hätte die Gaga-Verträge der Maintenance ändern können...

https://de.linkedin.com/in/fsciortino

Share this post


Link to post
Share on other sites

Kleine Abschweifung. Jemand ne Ahnung, was mit der Zulu Romeo ist? EW1908 nach MUC von CGN, in München T2. Suche ich nach EW1909, finde ich um 22:30 einen MUC-PAD Flug...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb daxreb:

Kleine Abschweifung. Jemand ne Ahnung, was mit der Zulu Romeo ist? EW1908 nach MUC von CGN, in München T2. Suche ich nach EW1909, finde ich um 22:30 einen MUC-PAD Flug...

Charter für Borussia Dortmund zurück nach Hause.
Da DTM ja schon um 22:00 zu hat, geht's halt nach PAD.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb derflo95:

Charter für Borussia Dortmund zurück nach Hause.
Da DTM ja schon um 22:00 zu hat, geht's halt nach PAD.

Der Flug wurde gestrichen!

Die Mannschaft muss nach Hause laufen...

 

OT Ende😉

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb daxreb:

Kleine Abschweifung. Jemand ne Ahnung, was mit der Zulu Romeo ist? EW1908 nach MUC von CGN, in München T2. Suche ich nach EW1909, finde ich um 22:30 einen MUC-PAD Flug...

 

In der Vergangenheit war es öfter so, dass EW1908 der Ferry von der Base zur Mannschaft, EW1909 der Flug der Mannschaft (Ziel DTM, falls night curfew FMO oder PAD oder halt das Reiseziel) und EW1910 der Ferry vom Zielort der Mannschaft zur Base zurück ist. Quasi ein Dreiecksflug unter 3 Flugnummern.

 

vor 24 Minuten schrieb ATN340:

Der Flug wurde gestrichen!

Die Mannschaft muss nach Hause laufen...

 

OT Ende😉

 

well deserved. xD

Edited by Leon8499

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oh ok. Danke. Was ich nur nicht verstehe, warum wurde die Maschine dann vor EW1908 von STR nach CGN Ferry geflogen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
8 hours ago, Blablupp said:

Damit die Crew abends noch nach Hause kann?

Das ergibt keinen Sinn. Da die D-AIZR seit einiger Zeit jetzt schon von Stuttgart aus fliegt, gehe ich mal davon aus, dass die durchgehend von Stuttgarter EW Crews betrieben wurde. Die müssen dann wohl nicht nach Köln....

Da würde dann eher ein Ferry von PAD nach STR Sinn machen. Alles andere, sorry, da sehe ich keinen SInn dahinter, aber gut.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb daxreb:

Oh ok. Danke. Was ich nur nicht verstehe, warum wurde die Maschine dann vor EW1908 von STR nach CGN Ferry geflogen?

Weil das Flugzeug jetzt wieder der Base in Köln zugeordnet ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb daxreb:

Das ergibt keinen Sinn. Da die D-AIZR seit einiger Zeit jetzt schon von Stuttgart aus fliegt,

Einige Zeit stimmt so nicht. Die ZR war lediglich vom 01.-07. November ab STR unterwegs.

Ansonsten, bis auf 2 Tage, in den letzten 3 Monaten immer ab CGN unterwegs. 

Also scheint der Flieger prizipiell schon CGN als Base zu haben, und nur mal aushilfsweise ab STR unterwegs zu sein.

Es kann auch durchaus sein, dass in CGN Wartungen anstanden, da der Flieger fast 24h in CGN stand, bevor es wieder nach MUC ging.

Share this post


Link to post
Share on other sites
49 minutes ago, EDDS said:

Einige Zeit stimmt so nicht. Die ZR war lediglich vom 01.-07. November ab STR unterwegs.

Ansonsten, bis auf 2 Tage, in den letzten 3 Monaten immer ab CGN unterwegs. 

Also scheint der Flieger prizipiell schon CGN als Base zu haben, und nur mal aushilfsweise ab STR unterwegs zu sein.

Es kann auch durchaus sein, dass in CGN Wartungen anstanden, da der Flieger fast 24h in CGN stand, bevor es wieder nach MUC ging.

Das habe ich tatsächlich übersehen, dass die Maschine schon am 8.11. nach Köln geflogen ist. Danke. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Gestern ist die D-ATUA nach Norwich geflogen. Habe mal gelesen hier, die wechselt zur EW. 

 

Ist die Info noch aktuell, oder wird sie dort jetzt in die blaue TUI Lackierung gehüllt?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb daxreb:

Gestern ist die D-ATUA nach Norwich geflogen. Habe mal gelesen hier, die wechselt zur EW. 

 

Ist die Info noch aktuell, oder wird sie dort jetzt in die blaue TUI Lackierung gehüllt?


Siehe TUIfly Thread. D-ABBD bleibt wohl länger und D-ATUA wird blau.

Share this post


Link to post
Share on other sites
2 hours ago, AeroSpott said:


Siehe TUIfly Thread. D-ABBD bleibt wohl länger und D-ATUA wird blau.

Roger Danke. Schade eigentlich. Hätte bestimmt nicht schlecht ausgesehen. EW 737 SSW aber gut. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 15.11.2019 um 20:44 schrieb AeroSpott:


Siehe TUIfly Thread. D-ABBD bleibt wohl länger und D-ATUA wird blau.

Woraus sich schließen lässt, dass die Kooperation TUI/EW in absehbarer Zeit nicht beendet wird, oder?

 

Ich hab mir gerade bei Googlepages ein Update geholt, wo ich mich frage wie weit das Umstrukturierungsprojekt 4U wirklich ist? Da es erhebliche Relevanz für EW hat schreibe ich es in diesen Thread

 

  • Es wird noch 3 Abgänge geben in den nächsten Wochen, D-AKNG, AIQL und AIQM
  • Macht Ende November noch 28 Jets inkl. der ABNI die gerade im AOC-Transfer zu 4U ist
  • Die ABFO und ABFP sollen vor in den kommenden Monaten von EWE an 4U transferiert werden, macht 30 frei nach Nico Kovac "Stand Jetzt!" für den kommenden Sommer

 

Ab wann soll 4U denn jetzt auf ca. 15 runtergefahren werden und dann "Split-Leasing" für LH und EW fliegen?

Ich sehe keinen Sinn darin, an 4U jetzt noch Maschinen (und Personal?) zu transferieren wenn in weniger als einem Jahr alles wieder anders ist?

Edited by ATN340

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb ATN340:

Woraus sich schließen lässt, dass die Kooperation TUI/EW in absehbarer Zeit nicht beendet wird, oder?

WFP 20/21 kommen die Maschinen schrittweise zu TUI zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites
3 hours ago, ATN340 said:

Woraus sich schließen lässt, dass die Kooperation TUI/EW in absehbarer Zeit nicht beendet wird, oder?

 

Man hatte sich wahrscheinlich nur auf eine temporäre Reduktion des Wetleases für den letzten SFP geeinigt. EW wollte weniger Maschinen und TUI hatte wegen der fehlenden MAX Bedarf. Win-Win für beide Seiten.

 

3 hours ago, ATN340 said:

Ich sehe keinen Sinn darin, an 4U jetzt noch Maschinen (und Personal?) zu transferieren wenn in weniger als einem Jahr alles wieder anders ist?

 

Evtl. macht die aktuelle Personalstärke von 4U diese Transfers erforderlich? Es sind den Winter über ja auch immer einige Maschinen in der Wartung und damit nicht verfügbar. Würde man die Maschinen anstelle dessen nun direkt zu EWG verschieben müsste ja auch dort gewährleistet sein, genügend Personal für die Bereederung zu haben. Die zusätzlichen Transfers von EWG zu GWI scheint man laut dieser Website aber nicht weiter zu verfolgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb r00xster:

Evtl. macht die aktuelle Personalstärke von 4U diese Transfers erforderlich? Es sind den Winter über ja auch immer einige Maschinen in der Wartung und damit nicht verfügbar. Würde man die Maschinen anstelle dessen nun direkt zu EWG verschieben müsste ja auch dort gewährleistet sein, genügend Personal für die Bereederung zu haben. Die zusätzlichen Transfers von EWG zu GWI scheint man laut dieser Website aber nicht weiter zu verfolgen.

Ich kann dieser Argumentation folgen, auf den ersten Blick erscheint sie total logisch.

Aber auf den 2. gepaart mit Jahren in der Praxis nicht mehr.

JETZT ist die Zeit, wo man ohne Druck Flugzeuge in Maintenance stecken kann, wo man entspannt Flugzeuge an- und abmelden kann (d.h. AOC-Update) und wo man Personal ausbilden kann.

Nicht umsonst enden bei TUI, SXD, früher AB, Aero Lloyd und wie sie alle geheißen haben Leasings von alten Fliegern im Herbst und die neuen Flieger kommen Ende Februar - Mai zur nächsten Hochsaison.

 

Zum Vergleich: Meine alte Airline hatte im Winter Tage wo 10% der (reduzierten) Flotte in der Luft waren und 80% unserer Flüge von Dezember - Februar waren Training oder Checks. Das dürfte bei der EW-Group nicht anders sein...

 

D.h. jetzt könnte EW die Flugzeugverteilung optimieren, alle Crews durch Operator Conversion Training schicken usw.

Die Personalsituation bei 4U hat bisher niemand interessiert, erinnere dich bitte an die Posts wo es hieß die Crews der 4U sitzen 3/4 ihrer Duty als Standby zu Hause ab, warum sollte sich daran jetzt etwas ändern wo eine Umstrukturierung anscheinend beschlossene Sache ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 8.11.2019 um 16:16 schrieb Patsche:

Ich meinte die D-AEUA / MSN 1988 / ex OE-LCG, sorry

Nochmal die Frage. Ist die D-AEUA noch immer für EWG in der Planung ? Sollte gerade in SNN sein.

Am 5.11.2019 um 18:30 schrieb oldblueeyes:

Bericht für das 3te Quartal ist am Do den 7ten Nov. 

Termin steht seit Monaten fest, wenn man die IR Seite des Konzerns liest.

2 Tage kannst du noch warten.

Ich hatte gewartet, aber die große Info blieb aus. Nichts, zum Langstrecken AOC. Nur die waage Info bezüglich der 8+8 Lösung für GWI. Gibt es sonst mittlerweile irgendwelche Neuigkeiten ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 31 Minuten schrieb Patsche:

Ich hatte gewartet, aber die große Info blieb aus. Nichts, zum Langstrecken AOC. Nur die waage Info bezüglich der 8+8 Lösung für GWI. Gibt es sonst mittlerweile irgendwelche Neuigkeiten ?

Nein, überall hört man was von laufenden Verhandlungen.

Verkündet wird, wenn es eine Lösung gibt die es auch auf Papier gebracht hat inkl. Unterschriften.

 

Es geht ja nicht nur um Piloten und Flugzeuge sondern um einige Hundert CA und eine Anpassung der Verwaltung im Hintergrund, d.h. Verdi und UFO als Gesprächspartner.

 

Meine Vermutung ist, dass die Situation bei UFO wie ein Bremsklotz wirkt.

UFO vertritt geschätzte 70% der Kabine in der EW-Group, da wird dann ein "Wir erkennen die UFO nicht mehr an!" vom LH-Vorstand ganz schnell zum Boomerang.

 

Für mich gibt es 2 Szenarien die einigermaßen realistisch sind

 

1. Man einigt sich zeitnah mit allen Parteien und nutzt die 4 Monate bis zum Sommerflugplan für die grobe Umsetzung.

Das Feintuning kann danach passieren, aber das Grundgerüst muss am 01.04 stehen sonst droht ein Sommer ähnlich 2018.

 

2. Man einigt sich nicht bzw. zu spät, dann wird der Sommer 2020 sozusagen im "Stand Jetzt" geflogen (Flugzeugtransfers, evtl. Verteilung Bases usw.) und nach dem Ende des SFP kommt dann der große strukturelle Umbau, in erster Linie bei 4U.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Oder man macht Germanwings dicht, wenn man sich nicht einigt.

Wer noch eine Rückkehrgarantie hat kommt wieder bei der Lufthansa unter (dann aber ohne Standortgarantie ausserhalb der Hubs), wer nicht, darf sich auch konzernintern bewerben.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb oldblueeyes:

Oder man macht Germanwings dicht, wenn man sich nicht einigt.

Wer noch eine Rückkehrgarantie hat kommt wieder bei der Lufthansa unter (dann aber ohne Standortgarantie ausserhalb der Hubs), wer nicht, darf sich auch konzernintern bewerben.

Was hätte man davon?

Mit der Bud-Spencer-Methode provoziert man einen neuen Konflikt in dem neue Punkte zu diskutieren wären!

 

Es geht im Moment darum, die 4U so zu positionieren oder aufzuteilen dass alle Beteiligten davon profitieren und über dieses Ziel gibt es einen Konsenz.

 

Ich glaube nicht (oder hoffe nicht!) dass die LH wieder auf Konfrontation mit VC, UFO und Verdi geht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.