B717

Small Planet Airlines auf dem deutschen Markt

Recommended Posts

Wieso so ein komisches Konstrukt mit Piloten von 5P über Travelservice/CSA für EW? Könnte EW die Crews nicht selber einstellen? Ist doch wieder Komplexität... Oder braucht man die so dringend direkt, dass für eine Umschulung keine Zeit ist?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 11 Minuten schrieb d@ni!3l:

Wieso so ein komisches Konstrukt mit Piloten von 5P über Travelservice/CSA für EW? Könnte EW die Crews nicht selber einstellen? Ist doch wieder Komplexität... Oder braucht man die so dringend direkt, dass für eine Umschulung keine Zeit ist?

 

EW braucht aber Flugzeuge und Crews zusammen. Sonst müssten sie die Maschinen gleich mit einflotten. Deshalb die schnelle Lösung mit dem Wetlease, scheint jedenfalls so zu sein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

CSA müsste die auch erstmal einflotten  ;-) Aber ggf soll das erstmal ein Test sein wie es läuft und die bedienen mittelfristig den osteuropäischen Markt?!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb d@ni!3l:

CSA müsste die auch erstmal einflotten  ;-) Aber ggf soll das erstmal ein Test sein wie es läuft und die bedienen mittelfristig den osteuropäischen Markt?!

 

Falls es um die A319 von CSA geht, die CSA schon hat, dann nicht (so wie bereits spekuliert wurde). Dann bliebe aber die Frage, weshalb CSA zusätzliche Piloten vermittelt bekommen muss, um bereits vorhandene Maschinen zu betreiben - Wetlease hin oder her - die Flieger sind ja schon aktiv samt Personal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also wenn es ein solches Konstrukt geben soll könnte ich mir dafür eigentlich nur die Lauda-A320 vorstellen.

Da kommen in absehbarer Zeit Maschinen zur EW-Gruppe zurück.

Die SMP-Crews könnten deshalb direkt bei EW gebraucht werden oder Travelservice kriegt die Maschinen und das im Hause nicht qualifizierte Airbus-Personal kommt von SMP.

Auf jeden Fall ein guter Ansatz um den Leuten zu helfen!

 

Klar ist denke ich, dass Maschinen von SMP erstmal eine Bestandsaufnahme durch den Lessor über sich ergehen lassen müssen und wahrscheinlich die eine oder andere gescrapped wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass das mit VLM nichts mehr wird, überrascht mich nicht. vLM war von Anfang an im Gespräch, wenn man da bis letzte Woche nichts Unterschriftreifes hinkriegt, warum soll das dann diese Woche noch klappen? Ich vermute, dass die Verhandlungen mit VLM schon seit einiger Zeit ins Leere gelaufen sind, man das aber immer warmgehalten hat um die Belegschaft bei der Stange zu halten.

Der zweite Gesprächspartner, mit dem über eine Zusammenarbeit verhandelt wird, könnte Travel Service bzw.der Pilotendeal mit denen sein. Ich frage mich aber wie eine Zusammenarbeit Small Planet retten soll, die brauchen doch Kohle, sprich einen Investor.

Edited by grounder

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die D-ASPI ist jetzt auf dem Weg nach KEF, während sich die D-ASPK gestern wohl etwas gegen ihren Flug nach Woensdrecht gewehrt hat. Der soll nun heute um 12 stattfinden.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb AeroSpott:

Die D-ASPI ist jetzt auf dem Weg nach KEF, während sich die D-ASPK gestern wohl etwas gegen ihren Flug nach Woensdrecht gewehrt hat. Der soll nun heute um 12 stattfinden.

 

Haha, Small Planet bleibt sich halt bis zum Schluss treu.

Share this post


Link to post
Share on other sites
21 hours ago, ATN340 said:

Also wenn es ein solches Konstrukt geben soll könnte ich mir dafür eigentlich nur die Lauda-A320 vorstellen.

Da kommen in absehbarer Zeit Maschinen zur EW-Gruppe zurück.

Die SMP-Crews könnten deshalb direkt bei EW gebraucht werden oder Travelservice kriegt die Maschinen und das im Hause nicht qualifizierte Airbus-Personal kommt von SMP.

Auf jeden Fall ein guter Ansatz um den Leuten zu helfen!

 

Klar ist denke ich, dass Maschinen von SMP erstmal eine Bestandsaufnahme durch den Lessor über sich ergehen lassen müssen und wahrscheinlich die eine oder andere gescrapped wird.

 

Das mit den OE-A320 die ja wieder an die LH Group zurückgehen ist ein sehr interessanter Gedankengang. Gerade da sich OK und EW schon nähergekommen sind.

Dazu passend wäre auch, dass OK nach der Übernahme durch Travel Service auf B737 umstellen möchte und deshalb die A319-Piloten schon auf die Boeing umgeschult werden. Eventuell entsteht auch hierdurch eine Lücke für die Small Planet-Piloten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Also es ist ja nichts dagegen zu sagen, wenn das eine oder andere Flugzeug "mal eben" von A nach B umgesetzt wird.

 

Nur Euch ist bei der Diskussion schon klar, dass ihr, wenn Ihr vom Personal sprecht, über Menschen redet, die vielleicht eine etwas andere Lebensplanung haben, als es einem Asset-Manager der Airline für seine Flugzeuge vorschwebt?

Das Personal wird sich kaum auf die Schnelle von A nahc B verschieben lassen. Da sind Arbeitsverträge, Tarifverträge und eben auch die persönlichen Belange der Mitarbeiter schon zu beachten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 14 Minuten schrieb jubo14:

Nur Euch ist bei der Diskussion schon klar, dass ihr, wenn Ihr vom Personal sprecht, über Menschen redet, die vielleicht eine etwas andere Lebensplanung haben, als es einem Asset-Manager der Airline für seine Flugzeuge vorschwebt?

Das Personal wird sich kaum auf die Schnelle von A nahc B verschieben lassen. Da sind Arbeitsverträge, Tarifverträge und eben auch die persönlichen Belange der Mitarbeiter schon zu beachten.

 

Danke. Oft ensteht hier der Eindruck, dass Personal hin- und hergeschoben werden kann und dies als Flexibilität erwartet wird.

vor 22 Stunden schrieb ATN340:

Die SMP-Crews könnten deshalb direkt bei EW gebraucht werden

 

Von den mir persönlich bekannten SP-Mitarbeitern wird sich z.B. keine Person bei EW bewerben. Das wäre finanziell ein teilweise erheblicher Rückschritt. Wie in jeder Branche spricht sich doch herum, wo und wer hier die attraktiveren Verträge bietet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Onur Air übernimmt Small Planet Germany und wird 50% Anteile halten

 

https://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=https%3A%2F%2Fwww.rynek-lotniczy.pl%2Fwiadomosci%2Fonur-air-przejmie-niemieckie-small-planet-4727.html%3Ffbclid%3DIwAR3bGibJF2w8qZ90MKyPnBPg_TjBYdYxTfHZ6hoDjri2ouuUl6owUL060Oc&edit-text=&act=url

 

Laut dieser Quelle zumindest...
Das ganze soll mit Flügen zwischen Deutschland und Ägypten starten.

Edited by RobinHood

Share this post


Link to post
Share on other sites
12 minutes ago, ZuGast said:

Also 51% hätte es schon gebraucht um den laden vernünftig umzukrämpln, finde ich.

 

Dann wäre es aber keine "deutsche" Gesellschaft mehr?

 

Wobei das mit den ganzen Gestaltungsmöglichkeiten für Stiftungen und weiß-der-Geier-Beteiligungen eigentlich sowieso gar keinen Sinn mehr macht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
1 minute ago, AeroSpott said:

Ohje, das kann ja was geben, wenn das stimmt. Natürlich mal wieder FTI im Boot. 

 

Eins, zwei, eff-tie-ei, du musst dich entscheiden, drei Felder sind frei. Und ob du wirklich richtig stehst, siehst du wenn das Licht angeht!

 

Oder mal länger als sechs bis zwölf Monate anbleibt...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Minute schrieb medion:

 

Eins, zwei, eff-tie-ei, du musst dich entscheiden, drei Felder sind frei. Und ob du wirklich richtig stehst, siehst du wenn das Licht angeht!

 

Oder mal länger als sechs bis zwölf Monate anbleibt...

 

So wie bisher die Airlines mit türkischer Beteiligung (Azur Air, German Sky, ...) in Deutschland gelaufen sind, geb ich dem ganzen maximal ein Jahr. 
Wenigstens passt die Flotte zusammen, wobei Onur ja mit noch älterem Schrott durch die Gegend fliegt, die A320er Flotte ist im Schnitt fast 22 Jahre alt, alle noch mit dreistelligen MSNs. Da fallen die beiden alten SMP-A321er nicht dazwischen auf.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Mich irritiert an dem Onur-Konstrukt, dass die übrigen 50% vom bisherigen Management getragen werden sollen. Das würde ja bedeuten, man gibt dem Kind einen neuen Namen, die Probleme bleiben aber die alten.

Und ich bin überrascht, dass FTI im Winter aber PAD und HAN zwei A321 in Richtung Ägypten füllen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb AeroSpott:

 

So wie bisher die Airlines mit türkischer Beteiligung (Azur Air, German Sky, ...) in Deutschland gelaufen sind, geb ich dem ganzen maximal ein Jahr.

 

 

Sun Express läuft dafür aber ganz gut ;)

 

vor 1 Stunde schrieb grounder:

Und ich bin überrascht, dass FTI im Winter aber PAD und HAN zwei A321 in Richtung Ägypten füllen soll.

 

Wenn nicht FTI, wer dann? FTI ist im Ägyptenmarkt der größte deutsche Player. Nicht umsonst lässt man sich dort sogar den Flughafen el-Guna weiter ausbauen. Lt. FTI ist Ägypten das nachfragestärkste Ziel für die Wintersaison.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb ZuGast:

Also 51% hätte es schon gebraucht um den laden vernünftig umzukrämpln, finde ich.

 

Ich bin mir nicht sicher, aber wäre es dann nicht schon eine türkische Airline ohne deutsches AOC?

Share this post


Link to post
Share on other sites
58 minutes ago, ccard said:

 

Sun Express läuft dafür aber ganz gut ;)

 

 

Wenn nicht FTI, wer dann? FTI ist im Ägyptenmarkt der größte deutsche Player. Nicht umsonst lässt man sich dort sogar den Flughafen el-Guna weiter ausbauen. Lt. FTI ist Ägypten das nachfragestärkste Ziel für die Wintersaison.

 

Dass die Türkeisachen nicht laufen, da gehe ich auch nicht mit. Azur, Smal Planet und Primera waren eher noch andere Konstrukte.

 

Laut FTI ist ja toll. Also bei FTI dann wohl. Selbst wenn man es noch zum Weihnachtsgeschäft schafft, ist es doch arg kurzfristig...

 

Bei "Visit La Palma" wird wohl Santa Cruz das nachfragestärkere Ziel sein... Ab Hamburg selbst im Winter München, und, und, und.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb grounder:

Und ich bin überrascht, dass FTI im Winter aber PAD und HAN zwei A321 in Richtung Ägypten füllen soll.

 

Wenn man jetzt ganz böse und spitzfindig ist (oder nur bisschen realistisch?!), dann müssen sie gar nicht so viele Flüge füllen - zumindest wenn man die bisherigen AOG-Quoten abzieht...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb grounder:

Mich irritiert an dem Onur-Konstrukt, dass die übrigen 50% vom bisherigen Management getragen werden sollen. Das würde ja bedeuten, man gibt dem Kind einen neuen Namen, die Probleme bleiben aber die alten.

Und ich bin überrascht, dass FTI im Winter aber PAD und HAN zwei A321 in Richtung Ägypten füllen soll.

Daß das bisherige Management weitermachen soll, ist wirklich schwer nachzuvollziehen. Aber jetzt ist erstmal interessant (falls die Übernahme tatsächlich klappt), wie lange Onur Air braucht, seinem neuen Kind das Laufen beizubringen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dass man von zwei Flughäfen mit zwei Flugzeugen durchaus vernünftig operieren kann, sieht man bei Sundair.

 

Allerdings sind dafür auch technisch stabile Maschinen, ein ausgewogener Flugplan und ein nicht Überambitiones Management von unermesslichem Vorteil. Drei Eigenschaften, die SMP Deutschland nicht allumfänglich vorweisen konnte.

 

Es wird also spannend, sofern der Deal noch zustande kommt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.