aaspere

Aktuelles zum Flughafen BER

Recommended Posts

Nachdem es vorher mit dem Termin knapp war, scheint es nun eher noch knapper zu werden, falls das überhaupt noch geht. Die Airlines nun noch einmal zu verprellen, wenn man den Termin vermutlich wieder reißt, ist ein sehr riskantes Spiel. Und T2 ist auch noch keineswegs offen. Man merkt ja auch, wie einfach Leistungen rausgenommen werden.

 

Kein Gepäck zwischen den Terminals umladen, selber einchecken, vielleicht sollte man einfach ein offenes Flachdach auf vier Trägern hinbauen und sagen, das ist nun der Flughafen.

 

Self-Hubbing? Eher Self-Betruging

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb Stef1704:

Ich halte die Artikel der letzten Tage eher für eine bunte Mischung aus bekannten Probleme und möglichen "Insidern"... 

Die Rauchschürzen sind seit der Abnahme bekannt, die Kabelsituation auch.

 

Kommt mir genauso vor. Als ob man alle x Tage etwas reißerisches zum BER schreiben muss. ist eher eine Übersicht was noch offen ist anstatt etwas neuem. Das einzige neue ist dass wohl Stand September noch 3500 Mängel offen sind, wovon bei ca. 700 davon nochmal nachgebessert werden muss. Wie der Tagesspiegel dort dann darauf kommt dass jeder 6. Mängel doch noch nicht erledigt sei weiß ich nicht. Aber daraus versucht man dann auch wieder eine mögliche RIesenverzögerung zu basteln.

 

Und ein Paar Motoren von Rolltoren auszutauschen dauert auch nicht allzu lange.

Share this post


Link to post
vor 22 Minuten schrieb B2002:

+Aber daraus versucht man dann auch wieder eine mögliche RIesenverzögerung zu basteln.

Die Verzögerung (der Bauabnahme) hat nicht die Presse gebastelt, sondern Lütke Daldrup. Und es ist keine Verzögerung von ein paar Wochen, sondern vier Monaten. Das ist, ein Jahr vor der geplanten Eröffnung, heftig. Und das Neue ist eben, dass es nichts Neues gibt. Keine Genehmigungen für die Dübel (die Sorte, bei der anscheinend keine Nachverdübelung möglich ist). Langsame Fortschritte, teilweise Rückschritte, bei den Kabeln. Kein Entgegenkommen der Politik (etwa die Haftungsbefreiung, über die spekuliert wurde). 11 Monate vor Eröffnung zu sagen "Es wird eng", ist nicht reißerisch. 

Share this post


Link to post
Am 1.11.2019 um 13:15 schrieb Nosig:

Es kann doch nicht sein, dass die bekannten Probleme immer noch nicht abgestellt sind?

 

Beidhändiges Problemeabstellen der Herren, Endausscheidung. Nach der Werbung (Selfhubbing, Bundesverband Edelholzfurniere, Praktiker) melden wir uns wieder. Bleiben Sie dran!

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Stef1704:

Mit einer gesicherten Quelle z. B. vom Institut für Materialforschung wäre das ein Seite 1 Aufhänger...

 

Weißt... die FBB wie auch einige ihrer treuesten Jünger scheinen unrettbar dem Glauben verhaftet, es wäre Aufgabe der Presse oder eines Forums wie diesem, der FBB Fehler & Mängel nachzuweisen.

 

Ein Irrglaube!

 

Die FBB selbst hat nachzuweisen, daß ihre dort betonierte Struktur als Flughafen nutzbar ist, wie behauptet. Und dieser Nachweis gehorcht Regeln, die für alle Flughäfen gelten.

 

Leider ist er binnen sieben Jahren nicht gelungen. Diese sieben Jahre mußten aber nicht verstreichen, damit wir Nutzer ...

 

vor 6 Stunden schrieb Stef1704:

Die Rauchschürzen sind seit der Abnahme bekannt, die Kabelsituation auch.

 

... an die "bekannten" Mängel uns gewöhnen oder ähnliches.

 

Es ist nur noch kurios...

 

vor 6 Stunden schrieb Stef1704:

... welche eine Bauzeit von mehreren Jahren für das T2 prognostizierten. 

 

Wahrscheinlich hatten die irrig angenommen, dort wurden flughafentypische Elemente wie Gepäckförderanlagen verbaut. Flughafenexperten können manchmal nicht aus ihrer Haut.

Share this post


Link to post

Das ist ein Paukenschlag und ein Stich ins Herz der deutschen Automobilindustrie. Es ist von 7.000 Jobs und Fertigstellung der Fabrik bereits Ende 2021 die Rede. Zudem soll in Berlin ein Entwicklungszentrum entstehen.

Share this post


Link to post
vor 10 Stunden schrieb spandauer:

Das ist ein Paukenschlag und ein Stich ins Herz der deutschen Automobilindustrie. Es ist von 7.000 Jobs und Fertigstellung der Fabrik bereits Ende 2021 die Rede. Zudem soll in Berlin ein Entwicklungszentrum entstehen.

 

Sorry für das Offtopic, aber das muss ich jetzt bringen: 

Das "Herz der deutschen Autoindustrie" läuft seit Jahren doch nur noch mit Schrittmacher. Man beschränkt sich auf Profitmaximierung, versäumt Investitionen in langfristige Innovationen, Entwicklungen und Trends genauso wie Änderungen in der Umweltschutzgesetzgebung und sitzt anschliessend jammernd bei der Kanzlerin und wedelt dabei mit dem Arbeitsplätze-Schwanz... 

.. mein Mitleid hält sich da in Grenzen

 

 

Share this post


Link to post

OT: Man redet in der deutschen Autobranche viel von Umweltschutz und Elektro, verdient sich aber mit klobigen SUVs dumm und dämlich. Beim Fliegen dagegen ist Verbrauchsreduzierung schon aus Ölpreisgründen fest im System verankert weil es einer der wenigen Bereiche ist, wo man seine Kosten beeinflussen kann.

Share this post


Link to post

OT: Sorgen um die deutsche Automobil-Industrie würde ich mir hier(*) machen, wenn anstelle von Elon -pedo guy- Musk ein seriöser Unternehmer diesen Plan angekündigt hat. Ein Unternehmer, der keinen Aufpasser für seine PR-Aktivitäten von der Finanzmarktaufsicht zur Seite gestellt bekommen hat. Damit er nicht versehentlich Kursmanipulation begeht.

 

Ein weiterer Punkt, warum ich die ankündigung nur bedingt ernst nehme. Die Mehrzahl der europäischen Industrieexperten haben als Standort für die Fabrik Westdeutschland/Frankreich/Benelux gesehen oder halt Erfurt.

 

(*) Ansonsten sehe ich es wie @Stef1704. Mitleid mit der Autoindustrie ist nicht angebracht.

Share this post


Link to post
vor 12 Stunden schrieb spandauer:

Das ist ein Paukenschlag und ein Stich ins Herz der deutschen Automobilindustrie. Es ist von 7.000 Jobs und Fertigstellung der Fabrik bereits Ende 2021 die Rede. Zudem soll in Berlin ein Entwicklungszentrum entstehen.


Naja, ob das jetzt so viel ist. Gigafactory klingt in bestem US-Marketingsprech zwar unheimlich riesig, das VW Werk Emden ist allerdings bereits 2000 Arbeitsplätze stärker.

 

Ganz nebenbei betreiben auch die Daimler und Volkswagen Konzerne in Berlin bereits Entwicklungszentren. Das typische Musk‘sche Sensationsgehabe eben. Viel aufsehen für etwas, was die böse deutsche Autoindustrie dort seit Jahren macht. 
 

Zum SUV Hype: Die Bestellung macht immer noch der Kunde. Die Hersteller liefern das was nachgefragt wird. Wenn die Bevölkerung ausnahmslos auf den 3L Lupo abgefahren wäre, dann würde das Angebot heute sicherlich auch dementsprechend aussehen. 

Edited by DE757

Share this post


Link to post

Insgesamt gut für den Standort Hauptstadtregion und ein weitere toller Fang für Brandenburg. Das erzeugt auch Nachfrage für den Flughafen und hängt mit dieser Infrastruktur zusammen weil man hoffentlich direkt erreichbar wird. Wer nimmt BER-SFO auf?

Share this post


Link to post

Man kann nun von dem Teslaschen Autowerk halten was man will, jedenfalls dürfte dem BER damit ein nicht ganz unwichtiger Frachtkunde erwachsen, um mal wieder den Bogen zum Thema zu bekommen.

Share this post


Link to post
vor 18 Minuten schrieb DE757:


Gigafactory klingt in bestem US-Marketingsprech zwar unheimlich riesig.... 

 

Noch besser: "Terafactory"

Das klingt nach noch mehr...

Share this post


Link to post
vor 10 Minuten schrieb barti103:

Man kann nun von dem Teslaschen Autowerk halten was man will, jedenfalls dürfte dem BER damit ein nicht ganz unwichtiger Frachtkunde erwachsen, um mal wieder den Bogen zum Thema zu bekommen.


Demnach dürften sich HAJ oder BWE vor Fracht kaum retten. Da wird (fast) nichts geflogen. 

Die Fracht dürfte eher menschlicher Natur sein. 

Share this post


Link to post
vor 37 Minuten schrieb DE757:


Demnach dürften sich HAJ oder BWE vor Fracht kaum retten. Da wird (fast) nichts geflogen. 

Die Fracht dürfte eher menschlicher Natur sein. 

Ich sag ja nun nicht, dass Tesla DER Frachtkunde am BER wird, aber ganz unwichtig dürften die da nicht sein.

 

Ansonsten, wegen der menschlichen Fracht, sind wir ja bei @Nosig, der schon die Frage aufwarf, wer denn BER - SFO aufnimmt? Da bleiben nach jetzigem Stand eigentlich nur Delta oder United übrig.

Share this post


Link to post

Delta fliegt keine Langstrecke ex SFO, haöte ich daher für sehr unwahrscheinlich. United dürfte am wahrscheinlichsten sein, wobei das auch wieder ungelegte Eier sind. Eine Ansiedlung von Tesla in Berlin/Brandenburg dürfte Flüge nach Kalifornien auf jeden Fall nicht unwahrscheinlicher machen.

Share this post


Link to post

Ja, vielleicht stehen die Leut nach der XLR gern in JFK in der Immi auf ihrer 15%, aber doch vier Stunden längeren Anreise.

 

Vielleicht könnte man sogar einen slow track mit Glasscherbenelementen einrichten, über die die Kunden zu ihrem CI robben können.

 

Vieles ist möglich; wo, wenn nicht in B.

Share this post


Link to post
vor 6 Stunden schrieb Nosig:

Wer nimmt BER-SFO auf?

 

Da rechne ich eigentlich mit United ab Sommer 2021 (Drehkreuzanbindung und Frachtzentrum) 4/7 sollten locker drinne sein.. 

Share this post


Link to post

Dem Himmel sei Dank, es ist politisch korrekt Tesla, zwar amerikanisch, aber immerhin einer von den Guten. Ich hoffe, nach der Muskschen Power-Ankündigung beginnt jetzt aber auch zügig die preußische Umweltverträglichkeitsprüfung.... Die Gerichte sind ja schließlich überlastet.

 

6 hours ago, barti103 said:

Ich sag ja nun nicht, dass Tesla DER Frachtkunde am BER wird, aber ganz unwichtig dürften die da nicht sein.

 

wer denn BER - SFO aufnimmt? Da bleiben nach jetzigem Stand eigentlich nur Delta oder United übrig.

 

Was genau sollte denn Tesla da fliegen? Autos und Batterieblocks sicher nicht. Einzelbauteile/Expressfracht gehen nach Leipzig oder Köln mit UPS oder DHL und kommen dann per LKW oder Kurier nach Berlin. Schön mal was von Nachtflugbeschränkungen in BER gehört?

 

Diesen Delta-Unsinn hatten wir doch kürzlich schon, die werden sicherlich für Teslas Bauankündigung eine Interkontflotte in SFO aufbauen? Oder? Bitte nochmal nachdenken.

 

Es gab mal kurz einen Autokonzern namens DaimlerChrysler, der hatte ein paar Mitarbeiter und da hat Delta auch keinen Flug von STR nach Detroit aufgelegt....

 

1 hour ago, Stef1704 said:

 

Da rechne ich eigentlich mit United ab Sommer 2021 (Drehkreuzanbindung und Frachtzentrum) 4/7 sollten locker drinne sein.. 

 

Oha, trotz JV mit LH?

 

Was haben wir denn aktuell im Winter?

 

United FRA 777

United FRA 777

LH FRA 346

LH MUC 388

United MUC 789 (6mal die Woche)

Swiss ZRH 777

 

Da käme bei locker 4/7 ja Freude pur auf....

 

Vielleicht wäre es für die Führungsmannschaft vom zukünftigen Flughafen BER erstmal ratsam, die bestehenden Langstrecken zu konsolidieren. Es ist ja nicht so, als gebe es keine und es gibt ja sogar auch moderaten und gesunden Zuwachs. Die Westküstenträumerei hier, nunja... Aber ein neuer sabre will sich etablieren B|

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.