TobiBER

Aktuelles zur Swiss

Recommended Posts

Also nur fürs Protokoll: Man modernisiert momentan nacheinander alle A343 und baut damit nicht gleich die Premium Eco ein? Warum das denn?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Eventuell weil sie als Swiss 343 keine Eco+ mehr bekommen?

 

Einführen heißt ja nicht, dass sofort alle Flugzeugtypen damit ausgestattet werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wieso arbeitet LX nicht mit LH-Technik zusammen? Dann bliebe sogar das Geld im Haus und bräuchte sich nicht um die Sicherheit sorgen. Falls es an Kapa fehlt, muss man die halt wieder aufbauen.

 

Klingt plakativ, aber solche Kernkompetenzen gehören in die eigene Hand.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Solche Kernkompetenzen gehören definitiv in die eigenen Hände. Aber es muss ja gespart werden um das Ergebnis und damit verbunden die Bonuszahlungen, immer weiter nach oben zu treiben. 

Wenn man sich mal mit der Qualität der Ausbildung in Jordanien oder auch auf den Philippinen auseinandersetzt , verwundert das Ergebnis nicht. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Scheint sich ja vielleicht selbst zu regeln, wenn man den Spargroschen teures Geld hinterherwerfen muss.

 

So tickt halt unser Kapitalismus, mit immer weniger Einsatz immer mehr herausholen. Läuft nicht ewig das Rädchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Minuten schrieb d-cdlh:

 

Ist die Quelle seriös? Habe noch nie von Watson.ch gehört.

Der Artikel ist aus der "Schweiz am Wochenende" kopiert, die zum gleichen Verlag wie Watson gehört. Watson selbst ist von der Qualität nicht gerade auf einem Spitzenplatz, hält sich in der Kategorie Boulevard aber ganz gut (https://www.mqr-schweiz.ch/de/die-ergebnisse-auf-einen-blick.html).

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb bueno vista:

Wieso arbeitet LX nicht mit LH-Technik zusammen?

Haben wohl keine Kapazitäten mehr frei gehabt. Einige LH Flieger sind ja selbst auch in AMM.

 

vor 3 Stunden schrieb bueno vista:

aber solche Kernkompetenzen gehören in die eigene Hand. 

Weltweit dürfen der Anteil von 3rd Party Base Maintenance größer sind als jener inhouse. Hab schon Jahre nicht mehr (wenn nicht noch nie) von Abstürzen wegen Warung in fremden Händen gehört.

 

vor 55 Minuten schrieb d-cdlh:

Ist die Quelle seriös? 

Zumindest ist sie sehr unkonkret und fragt LX nicht mal nach einer Stellungnahme. Es wird einfach ein Problem in den Raum gestellt und mehr oder weniger damit begründet, dass es halt Ausland ist - aka die sind eh alle schlechter.

 

vor einer Stunde schrieb bueno vista:

So tickt halt unser Kapitalismus,

Auferstanden aus Ruinen? Das ist halt Globalisierung. Vergleich doch man die Stundensätze in der Schweiz mit denen in Jordanien. Dann verstehst du das recht schnell, zumal teuer nicht automatisch besser ist. Es gibt halt sowas wie Wettbewerb und man darf nicht so viel teurer sein als die Konkurrenz. Und wenn die chinesische Mutter plötzlich die Arbeitsplätze in der Schweiz abbaut muss man umso eher woanders hin. Flieger unbearbeitet stehen lassen ist keine Alternative. Und mal eben eine Base Maintenance aufziehen ist nicht. Es geht mit Equipment und geeigneten Hangar Flächen los und geht bis hin zu der Saisonalität des Geschäfts - die großen Wartungen sind überwiegend im Winter - was macht das Personal im Sommer? Große 3rd Party Provider können das lösen indem halt im Sommer andere Airlines kommen  - inhouse wird das schwerer.

 

Also tut mir leid, aber die Kritik an Geiz ist Geil gibt zwar hier jedes mal Applaus, ist aber mMn dennoch zu einfach.

 

PS: Ich frage mich immer wer solche Infos verbreitet. Als die LHT HAM geschlossen hat war die (hier gelobte) LHT im Ausland auch auf einmal schlecht. Die sind zwar seit Jahren ausgebucht von verschiedenen Kunden (und können deshalb nicht so schlecht sein), aber irgendwer der von einer Schließung betroffen ist hält das Nachtreten wohl immer für richtig ("hier Presse, ohne Beweise aber ist halt top secret, die Bulgaren/Jordanier/etc machen nur Fehler - ist uns nie passiert. Skandal! Blöder Kapitalismus..." ) Verkauft sich halt gut und einfach. Man sieht ja hier wie schnell sowas geschluckt wird und wie wenig es hinterfragt wird, wenn es halt ins Weltbild passt.

 

Ich will AMM und LJU nicht pauschal verteidigen, aber auf deren Seiten liest man viel über deren Kunden die letzten Jahre. Viel Renommiertes bei und die kamen alle wieder. Ich halte die Abstimmung mit den Füßen für glaubwürdiger als einen Artikel wie jenen. Erst recht wenn dieser so vage ist und schlecht begründet - typische Angstmache als Verkaufsschlager.

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites

Was für ein Quatsch. Du bist auch so einer aus der BWL Kaste oder? Fakt ist, die outgesourcte Arbeit ist billig und grottenschlecht. Die, die es entschieden haben, haben die Tantiemen kassiert und machen inzwischen was anderes. Zur Verantwortung gezogen wird keiner. Das sollte das Controlling mal im Nachgang überprüfen. Dann macht man mal was sinnvolles.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb d@ni!3l:

Zumindest ist sie sehr unkonkret und fragt LX nicht mal nach einer Stellungnahme. Es wird einfach ein Problem in den Raum gestellt und mehr oder weniger damit begründet, dass es halt Ausland ist - aka die sind eh alle schlechter.

 

Zitat

Welche Konsequenzen die Wartungsprobleme für den Flugplan haben, wie gross der finanzielle Schaden ist, wie viele schwere Fälle es gab und ob auch Maschinen der Schwesterfirma Edelweiss betroffen sind, will die Swiss ebenfalls nicht sagen.

Man könne aber versichern, «dass sämtliche Swiss-Flugzeuge den strengen Vorgaben von Herstellern und Behörden entsprechen und sie zu keiner Zeit sicherheitsrelevante Mängel aufweisen». Da es sich um interne Angelegenheiten handle, wolle man keine weiteren Kommentare dazu abgeben.

 

Artikel offensichtlich nicht gelesen.

 

 

Hauptsache wieder das Übliche Geblabber zur "Globalisierung".

Share this post


Link to post
Share on other sites

So viel zum Thema Weltbild. BWLer sind immer böse, billig ist immer grottenschlecht usw. Lässt sich ja leicht behaupten, wenn man so eine These mal im Raum stehen hat. Das Gegenteil lässt sich ja schlecht beweisen ,von uns kommt ja keiner spontan in AMM in die Halle.

Achja, Boni und Tantiemen für "die da oben"... Ehrlich ? So einfach gestrickt ?

 

Übrigens sind Aussagen in Foren die mit "Fakt ist.." beginnen selten Fakten ... ;-)

 

Tatsache (um nicht genauso zu beginnen :D) ist doch, dass in der Luftfahrtbranche die Wartung seit vielen, vielen Jahren outgesourced wird. Und das weltweit. Und wie viele Flugzeuge sind ursächlich wegen schlechter Wartung seitdem abgestützt?  Alles nur Glück und Zufall trotz "grottenschlechter" Arbeit ? Glaube ich nicht .

 

vor 8 Minuten schrieb flapsone:

Artikel offensichtlich nicht gelesen. 

Ups, der Abschnitt ist mir durchgerutscht. Aber:

 

vor 8 Minuten schrieb flapsone:

zu keiner Zeit sicherheitsrelevante Mängel

Und nun ? Doch nicht alles schlecht ?

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb d@ni!3l:

So viel zum Thema Weltbild. BWLer sind immer böse, billig ist immer grottenschlecht usw. Lässt sich ja leicht behaupten, wenn man so eine These mal im Raum stehen hat. Das Gegenteil lässt sich ja schlecht beweisen ,von uns kommt ja keiner spontan in AMM in die Halle.

Achja, Boni und Tantiemen für "die da oben"... Ehrlich ? So einfach gestrickt ?

Kurzfristiges Denken ist leider mehr verbreitet als langfristiges Denken.

 

Vorstände kommen für fünf Jahre, egal welche Branche, und engagieren Berater von McKinsey oder ähnliche. Die empfehlen dann dort und da zu sparen. Für den Vorstand gut, der bekommt seine Boni. Für die Firma schlecht, weil man nach fünf Jahren merkt, dass man an der falschen Ecke gespart hat und für teureres Geld wieder etwas aufbauen muss.

 

Leider gibt es da zu wenige Vorstände, denen das Wohl der und deren Mitarbeiter am Herzen liegt.

Würth oder dm wären da zu nennen.

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das kann passieren, muss aber nicht. Einmal gibt es einen Aufsichtsrat der dann doch langfristig denkt und Sicherheit ist bei jeder Airline Priorität 1 und da wird auf jeden Fall langfristig geplant. Es entscheidet ja nicht alles ein Vorstand, es gibt ja auch darunter Ebenen die länger im Unternehmen bleiben und die für sowas den Kopf hin halten müssten (insbesondere für schlechte Wartung). Nur weil ein Konzept falsche Anreize möglich macht heißt es ja nicht, dass pauschal immer nur kurzfristig gedacht wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb d@ni!3l:

Und nun ? Doch nicht alles schlecht ?

 

Das ist eine typische PR-Phrase. Genauso wie Boeing's Aussage, das Softwareupdate für die Max würde lediglich ein sicheres Flugzeug noch sicherer machen.

 

Aber für dich ist ja jeder Kritiker der jetzt gängigen Praxis sofort Kommunist, "weil nicht sein kann, was nicht sein darf".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das stimmt doch nicht... Aber hier steht Aussage gegen Aussage. Da einfach blind einer Seite zu glauben weil es ins Weltbild passt ist mMn zu einfach und genau das kritisiere ich ja hier. Wie gesagt - es gibt auch bei LX verantwortliche (NP) der Wartung und der Sicherheit. Die haben alle relevanten Infos und halten den Kopf hin. Glaubt hier echt wer es besteht ein Sicherheitsproblem? Ist die Empirie ,dass nichts passiert ist weltweit nur Zufall ?

 

Aber irgendwie sind gesparte Kosten beim Personal hier im Forum immer ein rotes Tuch. Man will den Vorhang zur Konkurrenz runter ziehen und wie früher im Elfenbeinturm alles inhouse machen. Früher war alles besser und Inländer machen ja keine Fehler (wie chauvinistisch). Oder werden die einfach nicht öffentlich gemacht ? Da steckt doch Agenda hinter...

 

Aber eigentlich will ich nur sagen, dass ich von der Gleichung:

 

 billig = schlecht und insbesondere Ausland = schlecht (vor allem wenn diese Aussage nur auf Grund des Mannstundensatz entsteht)

 

wenig halte. Das ist a) chauvinistisch und b) ist das halt in Märkten so, dass man nicht jeden Preis zahlen kann, auch wenn sich einige die "gute alte Zeit" zurückwünschen. Ist zwar BWL "Gelabber" aber damit kann ich leben. Aber damit werden wir OT. Ich halte konstruierte Skandale und Panikmache für eins der größten Probleme unserer Zeit. Aber wenn solche Artikel zu Applaus führen dann ist das wohl so. Kann ja jeder glauben was er will und Weltbilder behalten. Ich will nur für Leser die noch kritisch denken können aufzeigen, dass man doch noch in LX Flugzeuge steigen kann - auch wenn (überspitzt gesagt -  dennoch sicher im Bild einiger hier) der "dumme Jordanier/Slowene/ name it" dran geschraubt hat.

 

PS: Kleines Gedankenexperiment: Würde die LX Joramco übernehmen wäre es beim gleichen Personal dennoch das gewünschte "inhouse". Glaubt echt wer allein dadurch wird es besser oder es ist schlechter weil sie nicht der Eigner sind?

 

 

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 37 Minuten schrieb d@ni!3l:

weil es ins Weltbild passt

 

Das Weltbild Swiss lautet: Our sign is a promise. (And nothing more?)

 

vor 39 Minuten schrieb d@ni!3l:

Aber eigentlich will ich nur sagen, dass ich von der Gleichung:

 

 billig = schlecht und insbesondere Ausland = schlecht (vor allem wenn diese Aussage nur auf Grund des Mannstundensatz entsteht)

 

wenig halte.

 

Good for you. Hier haben wir es aber (wohl) mit einer internen QS der Swiss zu tun, die besagt: Dunkelgelbe Flagge bei MRO-Dienstleister X in Ausland Y. Soll die QS nun schweigen, weil es sich um einen Betrieb im Ausland handelt?

 

Ein apologetischer Sermon wäre da eigentlich nicht das erste, was mir einfiele. But that's me... ;)

 

vor 1 Stunde schrieb d@ni!3l:

Zumindest ist sie sehr unkonkret und fragt LX nicht mal nach einer Stellungnahme.

 

Lesen bildet:

 

Zitat

Welche Konsequenzen die Wartungsprobleme für den Flugplan haben, wie gross der finanzielle Schaden ist, wie viele schwere Fälle es gab und ob auch Maschinen der Schwesterfirma Edelweiss betroffen sind, will die Swiss ebenfalls nicht sagen.

 

Man könne aber versichern, «dass sämtliche Swiss-Flugzeuge den strengen Vorgaben von Herstellern und Behörden entsprechen und sie zu keiner Zeit sicherheitsrelevante Mängel aufweisen». Da es sich um interne Angelegenheiten handle, wolle man keine weiteren Kommentare dazu abgeben.

 

Das Bundesamt für Zivilluftfahrt bestätigt, über die Schwierigkeiten bei Joramco informiert zu sein. Ein Sprecher sagt zudem, dass es deswegen zu Verzögerungen bei der Wartung und Auslieferung der Swiss-Flugzeuge gekommen sei.

 

vor einer Stunde schrieb d@ni!3l:

Und nun ? Doch nicht alles schlecht ?

 

Denkedran, wenn die Partei mit dem Problem sagt "alles halb so schlimm, bitte weitergehen", dann ist Zeit für Quellenkritik. War das mal dran bei Dir?

 

Und in der Luftfahrt gilt in Sicherheitsfragen schließlich: Im Zweifel rigorose Aufklärung. Gilt's noch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Flotte:

Hier haben wir es aber (wohl) mit einer internen QS der Swiss zu tun, die besagt: Dunkelgelbe Flagge bei MRO-Dienstleister X in Ausland Y. Soll die QS nun schweigen, weil es sich um einen Betrieb im Ausland handelt?

Natürlich nicht. Aber wenn das Problem bekannt ist besteht ja wohl eben kein Sicherheitsproblem  ;-) . Und wer sagt es gäbe keine Probleme woanders ? Hier hieß es ja von einigen unsern das läge nur am outsourcing aka in der Schweiz werden keine Fehler gemacht.

 

vor 9 Minuten schrieb Flotte:

Quellenkritik.

Genau das mache ich ja mit dem Artikel. Ich beschreiben warum das Problem mMn für größer gemacht wird als es ist.

 

vor 9 Minuten schrieb Flotte:

Im Zweifel rigorose Aufklärung.

Werden swiss und der Provider machen, hab ich nie in Frage gestellt. Aber wenn das Problem bekannt ist und abgestellt wird - warum dann die Systemkritik? Dass es auffällt und behoben wird spricht doch ganz klar dafür ,dass es so schlecht nicht läuft wie es läuft. Die QS funktioniert und in welchem Land sie Fehler findet ist doch unerheblich. Es ist nur "komisch", dass immer nur Fehler woanders öffentlich werden. An die eigene Nase wird sich wohl ungern gefasst. Oder glaubt echt jemand hier wäre alles fehlerfrei ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 24 Minuten schrieb d@ni!3l:

Aber wenn das Problem bekannt ist besteht ja wohl eben kein Sicherheitsproblem  ;-) .

 

vor 24 Minuten schrieb d@ni!3l:

Ich beschreiben warum das Problem mMn für größer gemacht wird als es ist.

 

Dazu nochmals:

 

Zitat

Vor einigen Tagen hat die Lufthansa-Tochter intern über Probleme bei der Flugzeugwartung informiert, die man mit zunehmender Sorge beobachte.

 

= Problem...

vor 24 Minuten schrieb d@ni!3l:

abgestellt

 

... abgestellt? Solche Technokratenlingo ist weiße Salbe, zu der sich nicht einmal die Swiss hinreißen ließ. Übrigens Ausdruck genau jener neokolonialen Attitude, die Du hier anderen unterstellst. Man geht nach Jordanien und "stellt das Problem ab". Bravo! Bonus!

 

Vielmehr kommt dort zum Ausdruck, daß die QS eben nicht die Handlungsvollmacht hat, Probleme "abzustellen", sondern lediglich, offensichtlich zunehmend dringlich, sich Gehör verschaffen will und muß, um die zuständigen Vorstände zum Handeln zu bewegen. Was, nolens, volens, die strahlende Ertragskraft der Swiss beschädigen und konzerninterne Karrierechancen schmälern wird.

 

Auch daß das BAZL bereits im Loop ist, ist ein Kontraindikator für die Vermutung kugelsicherer Procedures bei Swiss und rechtzeitigen Troubleshootings.

 

vor 39 Minuten schrieb d@ni!3l:

Genau das mache ich ja mit dem Artikel.

 

Süß. Deine Haltung ist recht deutsch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich habe bewusst als Beispiel Jordanien und die Philippinen genannt. Nicht alle Anbieter im Ausland sind schlecht. Billig gleich schlecht habe ich auch bewusst nicht erwähnt. 

Es ging mir tatsächlich um das Bildungssystem, Art der Ausbildung und die technische Ausstattung der Lerneinrichtung in Jordanien oder Philippinen. Wenn du jetzt einmal den Unterschied Deutschland/ Schweiz nimmst , das mit Bulgarien vergleichst und dann die Abstufung zu Jordanien , dann Verwundert das Ergebnis nicht. 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb bueno vista:

Wieso arbeitet LX nicht mit LH-Technik zusammen? Dann bliebe sogar das Geld im Haus und bräuchte sich nicht um die Sicherheit sorgen. Falls es an Kapa fehlt, muss man die halt wieder aufbauen.

 

Klingt plakativ, aber solche Kernkompetenzen gehören in die eigene Hand.

 

LH lässt selber auch die A333 und A343 teilweise in Amman sowie mittlerweile Abu Dhabi warten (C-Check aufwärts).

Share this post


Link to post
Share on other sites

@white wingsAlso auf ihrer Seite steht, dass Joramco sein Personal über ein australisches (aus dem Kopf, kann mich täuschen)  College schult. Klingt für mich eigentlich seriös. 

@flapsone Ist vllt Haarspalterei, aber Probleme die bekannt sind kann man beheben (um ein anderes Wort zu wählen) und sollten somit behoben sein, womit sich das Problem entfernt. Sicherheitskritisch sind mMn UNENTDECKTE Probleme, weil die eben nicht korrigiert werden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 8 Minuten schrieb white wings:

Ich habe bewusst als Beispiel Jordanien und die Philippinen genannt. Nicht alle Anbieter im Ausland sind schlecht. Billig gleich schlecht habe ich auch bewusst nicht erwähnt. 

Es ging mir tatsächlich um das Bildungssystem, Art der Ausbildung und die technische Ausstattung der Lerneinrichtung in Jordanien oder Philippinen. Wenn du jetzt einmal den Unterschied Deutschland/ Schweiz nimmst , das mit Bulgarien vergleichst und dann die Abstufung zu Jordanien , dann Verwundert das Ergebnis nicht. 

 

 

Selbst Malta hat keine als zu gute Ausbildung verglichen mit Deutschland. Daher auch der günstigere Preis. Was aber nicht die Qualität der Arbeit der Jungs dort schmälern soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.