blackbox

Zwischenfälle 2019

Recommended Posts

vor 8 Minuten schrieb sukram:

Ein bissele spitzer oder langsamer über den Wassergraben, und es wäre ein Inferno geworden...

 

Wo, in München oder Moskau?

Share this post


Link to post
Share on other sites
4 hours ago, EDDS said:

Wie schon gesagt, Mais ist für sowas optimal. Er bietet relativ viel Widerstand, ohne jedoch zu hart sein, um große Beschädigungen zu verursachen. 

Mit dem Segelflieger ist im Maisfeld aber nicht lustig und auch keine kleine Beschädigung mehr hinterher. Endet gerne mal kopfüber oder mit Wirbelsäulenschäden... 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb abdul099:

Mit dem Segelflieger ist im Maisfeld aber nicht lustig und auch keine kleine Beschädigung mehr hinterher. Endet gerne mal kopfüber oder mit Wirbelsäulenschäden... 

Ein Segelflieger ist auch mit einer A320 nicht zu vergleichen. Mit einem Trabi sollte man vielleicht auch nicht mit 80 km/h durch ein Maisfeld pflügen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Auf dem Luftbild ist erkennbar, daß nicht parallel zum Maisanbau (Pflanzreihen) gelandet wurde. Vielleicht wäre der Flieger dann noch etwas weniger beschädigt. Aber wer weiß, wieviel Zeit war und ob das in der Eile überhaupt sichtbar war

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

26 minutes ago, Hubi206 said:

Auf dem Luftbild ist erkennbar, daß nicht parallel zum Maisanbau (Pflanzreihen) gelandet wurde. Vielleicht wäre der Flieger dann noch etwas weniger beschädigt. Aber wer weiß, wieviel Zeit war und ob das in der Eile überhaupt sichtbar war

 

Agrarökonomen hassen diesen Trick.

 

Mal ernsthaft: es ist bemerkenswert wie verhältnismäßig knitterfrei die da runter sind, das hätte auch ganz anders enden können!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ein Glück war sicher, dass alle Paxe noch angeschnallt waren. ARD-Brisant berichtete gerade, dass die Menge an Möwen an dem Flughafen ein echtes Problem wären, bedingt durch eine Mülldeponie in der Nähe des Flughafens.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Stunden schrieb Ollio:

Ich glaube, dass ist eher die RAT, die man da hört.

Die RAT hat aber eine dem Luftstrom entsprechende Drehzahl. Auch ist zu diesem Zeitpunkt noch keine der Bedingungen gegeben welche die RAT ausfahren lässt. Das Geräusch dürfte vom Motor kommen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb DE757:

Ich denke die Pflanzreihen werden der Crew so ziemlich vollkommen egal gewesen sein. 

Egal ist das mit Sicherheit nicht. Quer zu den Pflanzreihen hast Du einen wesentlich höheren Widerstand.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb Hubi206:

Egal ist das mit Sicherheit nicht. Quer zu den Pflanzreihen hast Du einen wesentlich höheren Widerstand.

 

Dann hat die Crew gemäß dem Forum alles richtig gemacht.

Quer zur Pflanzreihe = hoher Widerstand,  hoher potentieller Schaden am Flieger durch Maisstängel

Längs zur Pflanzreihe = wenig Widerstand (lange „Rutschstrecke“), weniger Schäden am Flieger durch Maisstängel

 

Ergo, quer zur Pflanzreihe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 22 Minuten schrieb BobbyFan:

Die RAT hat aber eine dem Luftstrom entsprechende Drehzahl. Auch ist zu diesem Zeitpunkt noch keine der Bedingungen gegeben welche die RAT ausfahren lässt. Das Geräusch dürfte vom Motor kommen.

 

Sehe ich nach den aktuellen Fakten auch so. Man hört es im Video ganz gut wie das altbekannte Brummen plötzlich ganz anders klingt. Und vom Flugverlauf kann man darauf schließen dass die APU noch in Betrieb war, genau für solch einen Fall.

vor 12 Minuten schrieb Hubi206:

... Quer zu den Pflanzreihen hast Du einen wesentlich höheren Widerstand.

 

Den Effekt der Maishalme kann mann knicken (hüstel), der Hauptanteil der Bremswirkung kommt von der Beschaffenheit des Untergrunds. Rumpf und Triebwerke graben sich ein und werfen Anker. Man siehts ja schön an der Kaltverformung.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Minuten schrieb wartungsfee:

Längs zur Pflanzreihe = wenig Widerstand (lange „Rutschstrecke“), weniger Schäden am Flieger durch Maisstängel

 

Dafür aber höhere Schäden an den Maisstängeln durch den A321.

 

vor 23 Minuten schrieb Hubi206:

Egal ist das mit Sicherheit nicht. Quer zu den Pflanzreihen hast Du einen wesentlich höheren Widerstand.

 

Also im Zweifel lieber nochmal um das Feld fliegen um im besseren Winkel auf die Pflanzen zu treffen?

Ich bleibe dabei: Wie der Mais wächst wird ihnen völlig egal gewesen sein. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Im OM-B der Airline gibt es bestimmt den Abschnitt 2.2.5.1.5 "Landing on maize field", in dem nicht nur die maximale Querwindkomponente für ein solches Verfahren beschrieben ist, sondern auch die zulässige Furchenbeschaffenheit hinsichtlich Ausrichtung und Tiefe. Somit keine Sorge um die Maishalme, das ist alles gemäß SOP gelaufen...

 

 

;-)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut der bildenden Zeitung wurde gestern DE2091 im WC eine Bombendrohung am Spiegel entdeckt. Das war doch letztes Jahr schonmal....

Komisch ist nur das ich nirgendwo anders was darüber finde.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Autsch, im zarten Alter von 23 Jahren schon Falten. Die wird die junge Dame aber weder in den USA noch sonst wo zeigen. Alles andere als ein write-off würde mich stark wundern.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Bin gespannt, ja man kann das reparieren wenn es sich finanziell lohnt. Der Standort auf den Azoren ist eine zusätzlicher Schwierigkeit, man müsste vor Ort arbeiten.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb bueno vista:

Bin gespannt, ja man kann das reparieren wenn es sich finanziell lohnt. Der Standort auf den Azoren ist eine zusätzlicher Schwierigkeit, man müsste vor Ort arbeiten.

Dass man vor Ort arbeiten muss, kann man so pauschal nicht sagen.

Dazu müsste man den Schaden an der Struktur im Detail kennen.

Wenn nichts dagegen spricht, kann man den Flieger aufs europäische Festland positionieren, und dort instandsetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 26 Minuten schrieb bueno vista:

Druckkabine ist futsch, wie weit kommt die 752 auf FL100, bzw. wie viel Stopps wären nötig?

Es wurden schon 737NG von den Kanaren nach HAJ auf FL100 wegen kaputter Druckkabine non-stop positioniert.

Ist zwar so ziemlich das Limit des Möglichen, weil der fuel flow fast doppelt so hoch ist als auf FL370, aber es geht.

 

Von daher sollte eine 757-200 zumindest Spanien/Frankreich problemlos ohne Stop erreichen können.

Edited by EDDS
Grammatik

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.