touchdown99

Aktuelles zu Ryanair

Recommended Posts

Und doch sind die Crews, die in bspw. SXF gebased sind, mehrheitlich keine deutschen Staatsbürger. Das war die Frage von @medion. Keine Ahnung, was daran nicht zu verstehen ist an der Fragestellung. Deine Antwort @Lucky Lukehat ungefähr 0,0% mit seiner Frage zu tun, sondern ist irgendwas sinnloses dahergelabertes. Es ging ihm um die Nationalität der Leute und ob diese zu deutschen Konditionen oder eben zu polnischen, rumänischen, portugiesischen etc angestellt sind und nur auf die deutsche Base für längere Zeit „verleast“ sind. Wenn man den FR-Crews so auf Instagram folgt, sieht man ja, dass in SXF viele polnische Staatsbürger sind, die aber eine Wohnung im Umkreis vom SXF haben.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Danke danke für die Erklärungshilfe, die so aber auch nicht ganz zutreffend ist. Neben den netten Versionen von "stationiert" in denglisch ging es mir auch darum, dass Ryanair mit der "Bezahlung" der Kabine durchaus immer mehr in Richtung Osteuropa wandern muss. Deshalb die Frage nach "Südeuropäern", gibt es die so zahlreich? Und dann noch in Deutschland? Selbst in UK ist die Kabine vielfach in Hand von "Osteuropäern"`. (ich stelle es nur fest, ist überhaupt keine Wertung!).

 

Und in Schönefeld stationiert sein (also in Deutschland arbeitend) und dann zu Ostlöhnen, erschließt sich mir immer noch nicht. Der Mindestlohn wäre 169 Stunden (Vollzeitjob) mal 8,50 Euro sind etwa 1.430 Euro brutto und dazu kämen dann noch die Zulagen und Provisionen.... Aber das gilt ja für alle außer Ryanair :ph34r:

 

 

Edited by medion

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb medion:

Danke danke für die Erklärungshilfe, die so aber auch nicht ganz zutreffend ist. Neben den netten Versionen von "stationiert" in denglisch ging es mir auch darum, dass Ryanair mit der "Bezahlung" der Kabine durchaus immer mehr in Richtung Osteuropa wandern muss. Deshalb die Frage nach "Südeuropäern", gibt es die so zahlreich? Und dann noch in Deutschland? Selbst in UK ist die Kabine vielfach in Hand von "Osteuropäern"`. (ich stelle es nur fest, ist überhaupt keine Wertung!).

 

Und in Schönefeld stationiert sein (also in Deutschland arbeitend) und dann zu Ostlöhnen, erschließt sich mir immer noch nicht. Der Mindestlohn wäre 169 Stunden (Vollzeitjob) mal 8,50 Euro sind etwa 1.430 Euro brutto und dazu kämen dann noch die Zulagen und Provisionen.... Aber das gilt ja für alle außer Ryanair :ph34r:

 

 

Schau mal in einen meiner vorherigen posts. Da habe ich ein paar Angaben über das Gehalt gemacht. Bei Ryanair arbeiten so gut wie keine deutschen Cabin Crew. Ich habe von cabin crew gehört, die gerade einmal 400€ verdient haben, da sie noch zusätzlich den Trainingskurs sowie uniform abzahlen mussten. So viel zum Mindestlohn. Aber es gilt ja anscheinend irisches Recht auf deutschem Boden...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb DM801:

Ich habe von cabin crew gehört, die gerade einmal 400€ verdient haben, da sie noch zusätzlich den Trainingskurs sowie uniform abzahlen mussten.

 

Persönlich erzählte mir ein Kollege (ex-Ryanair), dass er in einem schlechten Monat 500 Euro netto verdiente. Die Personen, die direkt bei Ryanair einen Vertrag haben, verdienen erheblich mehr; er gehörte zu denen, die nicht direkt bei Ryanair angestellt waren und "von Basis zu Basis gescheucht wurden". 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 27 Minuten schrieb MD-80:

 

Persönlich erzählte mir ein Kollege (ex-Ryanair), dass er in einem schlechten Monat 500 Euro netto verdiente. Die Personen, die direkt bei Ryanair einen Vertrag haben, verdienen erheblich mehr; er gehörte zu denen, die nicht direkt bei Ryanair angestellt waren und "von Basis zu Basis gescheucht wurden". 

Das ist mir persönlich auch passiert. Mir wurden Flüge gestrichen, sowie unbezahlter Urlaub aufgedrängt. Das alles, da die Firma schnell neue Piloten ausbilden musste und die Flüge daher an diese gingen. Ich habe unter 1000€ verdient. 

Die Ryanair Verträge geben einem ein planbares Gehalt. Allerdings ist da ja das Ziel der VC das Grundgehalt (f/o) zu erhöhen, da es mit ca 25000€ recht gering ist. Als f/o wird man auf ca 3000-3500€ kommen bei ca 80-100 Blockstunden. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Soll das jetzt Werbung für Rynair sein? Dann mache ich mal ne andere Offerte, Regionalleiter bei Lidl verdienen mehr plus Auto....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Komisch, überall heißt es in der Branche man hätte Pilotenmangel und Ryanair kommt damit durch. Also mindestens eins davon stimmt wohl nicht. Warum wechselt man dann nicht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Stunden schrieb d@ni!3l:

Warum wechselt man dann nicht?

 

Weil man in Europa bleiben möchte oder die für "die Großen" geforderten Stunden noch nicht aufweisen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb d@ni!3l:

Komisch, überall heißt es in der Branche man hätte Pilotenmangel und Ryanair kommt damit durch. Also mindestens eins davon stimmt wohl nicht. Warum wechselt man dann nicht?

Ryanair kommt damit nicht durch. Ryanair nimmt so gut wie jeden Flugschulabgänger. Da gibt es einige Leute die dann zu richtigen Fanboys werden und sich ein leichtes Stockholm-Syndrom aneignen, da der Retter Ryanair sie genommen hat. Aber sobald die Fanbrille mal abgenommen ist, merkt man wie gut man es in anderen airlines hat. 

Für ein Verbleib sprechen natürlich mehrere Dinge. Das kann man sich auch einfach selber herleiten: Familie, Heimat, etc. Viele nennen 5/4 als einzigen Grund. Und manch andere sind wahrscheinlich einfach zu faul zu wechseln. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 10 Minuten schrieb DM801:

Viele nennen 5/4 als einzigen Grund. Und manch andere sind wahrscheinlich einfach zu faul zu wechseln.


Auch dann kann es so schlimm wie geschildert ja wohl nicht sein.
 

vor 10 Minuten schrieb DM801:

leichtes Stockholm-Syndrom

 

Sorry, aber du übertreibst doch gewaltig - dabei geht es ja um Geiselnahmen und jeder kann und darf FR verlassen bzw. niemand ist gezwungen sich dort anzuschließen - die "Probleme" sind doch hinlänglich bekannt. Vieles streite ich auch nicht ab, aber der (Piloten-)Markt hat ja schon dafür gesorgt, dass FR deutlich nachgebessert hat und die Leute (länger) halten will. Also bspw. der Abschluss in UK ist mMn absolut wettbewerbsfähig und nicht im geringsten "Sklavenhaltung" o.ä. Auch bleibt mir das Zitat des AB-Piloten am Tag des letzten Flugs von ihnen in TXL vor Augen "ich gehe lieber zu FR als zu EW, die zahlen viel besser".

 

vor 10 Minuten schrieb DM801:

Ryanair nimmt so gut wie jeden Flugschulabgänger

 

Da sagt die Statistik, dass sie jeden zweiten nicht nehmen aber etwas anderes - auch FR kann es sich nicht erlauben "jeden" zu nehmen. Aus Gründen.

 

Irgendwie verlässt mich das Gefühl hier nicht, dass hier massiv und einseitig Stimmungsmache gegen FR betrieben wird - mit welcher Agenda auch immer (mein Gefühl sagt mir verbittertes Nachtreten gegen den ex Arbeitgeber). 

Edited by d@ni!3l

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Minuten schrieb d@ni!3l:

Irgendwie verlässt mich das Gefühl hier nicht, dass hier massiv und einseitig Stimmungsmache gegen FR betrieben wird - mit welcher Agenda auch immer. 

 

Dein Gefühl trügt Dich nicht. Aber damit muss man in einem Forum leben. Man kann aber auch bestimmte User auf die Ignore-Liste setzen, weil deren Beiträge allgemein nicht der Wissensanreicherung dienen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ne, mir tuts ja auch nicht weh- mich kann ja eh niemand zwingen etwas zu glauben. Ich möchte nur (andere) zum kritischen Hinterfragen aufrufen. Es gibt ja u.a. den Spruch "nirgendwo wird so viel gelogen wie beim Gehalt" - hier hab ich häufig das Gefühl der Satz endet mit "...bei dem Gehalt anderer". Die Agenda dahinter ist mir fremd und vielleicht stimmt es ja auch - nur muss man ja nicht alles fragwürdige wortlos stehen lassen, weil ggf. einige unwidersprochenen Beiträgen glauben und nur durch Korrekturen von (ggf. eingebildetem Wissen), trägt ein Forum ja zur Wissensanreicherung bei - bestätigen sich alle immer gegenseitig in ihrem Weltbild dreht sich ja die Erkenntnis im Kreis.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 7 Minuten schrieb Mahag:

Es gibt bei Ryanair Kapitäne,  die fliegen seit 4 Jahren ein Flugzeug

Dafür aber mit sehr kleinteilig geregelten SOPs, die scheinbar den Mangel an Erfahrung ausgleichen. (Bisher) ist FR ja absolut sicher, und das obwohl sie sehr viele Landungen (Hauptunfallursache) täglich haben und teilweise kleinere Pisten anfliegen.

 

vor 8 Minuten schrieb Mahag:

Man frage z.B. Mal den Flughafen Lübeck.

Ja, sowas finde ich auch teilweise dreist. Andererseits muss man auch die Verantwortlichen fragen, warum man FR die ganzen Sachen anbietet? Zum ausnutzen gehören immer zwei - einer der es macht und einer, der es mit sich machen lässt. 

 

vor 9 Minuten schrieb Mahag:

Denn langfristig ist das m.M. nach der Untergang der Branche.

 

Bei den Wachstumsraten zuletzt? Glaube ich nicht.

vor 12 Minuten schrieb Mahag:

COC Personal kommt mit 0 Stunden, sammelt Erfahrung und geht.

In "normalen" Berufen am Boden gibt es ähnliche Strukturen - da nennt man sowas Praktikum und da würde niemand bestreiten, dass es nicht ggf. beiden Seiten hilft.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Mahag:

Ach das tut mir aber leid das ihr zwei so ein Gefühl habt. Nochmal kurz zur Erinnerung: Ryanair ist aus einem Steuerbüro heraus entstanden. Das Grundprinzip lautet: nutze alle Lücken die das System dir bietet. Soweit so gut, soll jeder machen wie er will. .......

Ich bewundere Ryanair dafür, wie sie den Luftverkehr in Europa verändert haben.  Mir gefällt nur nicht zu welchem Preis. Denn langfristig ist das m.M. nach der Untergang der Branche.

 

Nochmal kurz zur Versachlichung: Ryanair gab es schon, bevor MOL die Steuerberatung dort übernahm. Und das Ergebnis war, dass er Tony Ryan erklären mußte, entweder den Laden dicht zu machen oder eine andere Strategie (LCC) zu fahren. Southwest, wo MOL "in die Lehre ging", gab es auch schon; das LCC-Konzept war also nicht neu. MOL hat das zunächst auf dem Markt Irland-UK ausprobiert und dann sukzessive auch auf den Kontinent ausgedehnt. Das Kapital dafür beschaffte er sich über den Geldmarkt. Und er hat nicht "Lücken des Systems" genutzt, sondern die Freiheiten in der europäischen Luftfahrt in Anspruch genommen; ein nicht ganz kleiner Unterschied. Wachstum zu generieren, war dann nie das Problem. Auf Dauer funktioniert auch das LCC-Konzept aber nur, wenn alle Beteiligten (also auch die Mitarbeiter) davon profitieren. Und da hat MOL Fehler begangen, die sich jetzt rächen können. Noch hat er die Möglichkeit, diese Fehler zu beheben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 4 Stunden schrieb aaspere:

 

Dein Gefühl trügt Dich nicht. Aber damit muss man in einem Forum leben. Man kann aber auch bestimmte User auf die Ignore-Liste setzen, weil deren Beiträge allgemein nicht der Wissensanreicherung dienen.

Lieber aaspere, 

Ich schätze, dass das auf mich bezogen war. Dabei frage ich mich, inwiefern meine Beiträge nicht zur Wissensanreicherung dienen. Wenn du natürlich nur hören willst, was in dein eigenes kleines Weltbild passt, dann gebe ich dir recht. Tut mir leid, dass ich die Fakten liefere. 

vor 4 Stunden schrieb d@ni!3l:


Auch dann kann es so schlimm wie geschildert ja wohl nicht sein.
 

 

Sorry, aber du übertreibst doch gewaltig - dabei geht es ja um Geiselnahmen und jeder kann und darf FR verlassen bzw. niemand ist gezwungen sich dort anzuschließen - die "Probleme" sind doch hinlänglich bekannt. Vieles streite ich auch nicht ab, aber der (Piloten-)Markt hat ja schon dafür gesorgt, dass FR deutlich nachgebessert hat und die Leute (länger) halten will. Also bspw. der Abschluss in UK ist mMn absolut wettbewerbsfähig und nicht im geringsten "Sklavenhaltung" o.ä. Auch bleibt mir das Zitat des AB-Piloten am Tag des letzten Flugs von ihnen in TXL vor Augen "ich gehe lieber zu FR als zu EW, die zahlen viel besser".

 

 

Da sagt die Statistik, dass sie jeden zweiten nicht nehmen aber etwas anderes - auch FR kann es sich nicht erlauben "jeden" zu nehmen. Aus Gründen.

 

Irgendwie verlässt mich das Gefühl hier nicht, dass hier massiv und einseitig Stimmungsmache gegen FR betrieben wird - mit welcher Agenda auch immer (mein Gefühl sagt mir verbittertes Nachtreten gegen den ex Arbeitgeber). 

Wie gesagt, den einen passt es, vielen anderen aber eben nicht. Und nochmals andere warten auf bessere Angebote. Dass der Job sicher ist, ist natürlich ein Pluspunkt. Solange man sich bedeckt hält, macht einem die Firma im Normalfall auch nichts. 

Natürlich ist das überspitzt formuliert. Ich kenne aber genügend, die sich dort vieles schön reden. Da heißt es dann: ach so schlimm ist es doch nicht, dass wir kein kostenloses Wasser bekommen. Das muss natürlich auch jeder für sich selbst entscheiden, ob er dem zustimmt. 

Was genau weißt du denn über den sogenannten Abschluss? Dass Ryanair sich im Prinzip unilateral für angebliche 20% Gehaltserhöhungen entschieden hat? 

Was du eventuell nicht verstehst, ist dass ein Vertrag nicht nur über das Gehalt definiert wird. Mir und zig anderen sind andere Faktoren ebenfalls wichtig. Beispielsweise Urlaubstage, seniority, etc. Und es ist ein Mythos, dass Ryanair so viel mehr zahlt. 

Bezüglich des Zitats gilt das natürlich auch. Ob dieser Kapitän tatsächlich für FR fliegt sei mal da hingestellt. Viele cabin crew haben dasselbe behauptet. Nun flüchten sie alle zur EWEU. Sowas sollte man nicht auf die Goldwaage legen. 

Ich betreibe keine Stimmungsmache. Ich nenne die Fakten und Erfahrungen, so wie ich sie kenne. Wenn du damit nicht klar kommst, dann folge am besten aasperes Rat und ignoriere meine Beiträge. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, so formuliert kommt es schon mal plausibler daher, als wenn man direkt Superlative nutzt. Wie gesagt, ich glaube ja, dass da nicht alles rosig ist - sonst gäbe es diese Diskussion nicht schon seit Jahren (ich behaupte mal von den 321 Seiten hier im FR Thread sind mind. 150 zu deren Verträgen). Auch die hohe Fluktuation ist ja ein Fakt. Aber - ggf. hast du es so nicht gesagt - so Wörter wie (implizit) "Skaverei" oder "Hungerlohn" finde ich einfach zu reißerisch, um als Fakt zu dienen. 

Und wenn Gehälter genannt werden, die nur 40% oder so vom Durchschnitt ausmachen und gleichzeitig ein Mangel vorherrschen soll, dann werde ich halt auch skeptisch. Ggf. ist aber auch ja auch der Mangel schon behoben!?

Ja, ich weiß - es ist nicht nur das Gehalt. Keine planbare Base, kein vollständiger Lohn etc bei Krankheit ist alles sch***. Bin da total d'accord. Aber bei Gehaltsangaben deutlich unter pjn werde ich einfach skeptisch - zumal du ja häufig (fast ausschließlich) hier FR kritisierst. Ist ja legitim und jeder soll schreiben, was ihn interessiert. Für mich wirkt das halt nur wie ne Agenda und (zu) viel Schwarzmalerei - dann wäre ja keiner da...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Stunden schrieb DM801:

Ryanair kommt damit nicht durch. Ryanair nimmt so gut wie jeden Flugschulabgänger. Da gibt es einige Leute die dann zu richtigen Fanboys werden und sich ein leichtes Stockholm-Syndrom aneignen, da der Retter Ryanair sie genommen hat. Aber sobald die Fanbrille mal abgenommen ist, merkt man wie gut man es in anderen airlines hat. 

Für ein Verbleib sprechen natürlich mehrere Dinge. Das kann man sich auch einfach selber herleiten: Familie, Heimat, etc. Viele nennen 5/4 als einzigen Grund. Und manch andere sind wahrscheinlich einfach zu faul zu wechseln. 

 

 

Hallo,

 

sorry das ist aber absolut falsch. Was Sicherheit und Training angeht ist Ryanair

einer der besten, europaweit. Ein oder andere Airline in Europa  (auch D) kann hier höchstens lernen von deren...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Da hast du recht, stimmt.

 

Mag sein, Ryanair bedient sich bei  jungen frisch,  ausgebildete  Piloten,

was aber nicht unbedingt heißt, dass diese auch alle das Auswahlverfahren 

bzw die internen Prüfungs - Einheiten bestehen. Es hieß Ryan nimmt jeden, dass ist falsch.

Fast jeder kriegt ne Chance - gut muss er aber sein:)

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.