blackbox

Zwischenfälle 2018

Recommended Posts

Kann man das so interpretieren, dass, wenn sie den Apfel bei der Einreise deklariert hätte, auch nix passiert wär? Dann geht es nämlich nur um die fehlende Deklarierung und nicht um den Apfel.

Share this post


Link to post
vor 54 Minuten schrieb Hubi206:

Ich kann mir nicht helfen, aber einen Knall haben die Amis schon. Entschuldigung, aber das musste mal sein.

Naja, aber auf diesen Knall haben sie keinen Anspruch auf Exklusivität!

Versuche mal mit Lebensmitteln nach Australien einzureisen.
Selbst die Nüsse, die Du im Qantas-Flieger bekommst, die abgepackt sind und erst vor ein paar Stunden in Australien mit dem Catering an Bord des Fliegers gebracht wurden, werden bei der internaltionalen Ankunft als illegale Einfuhr von Lebensmitteln geahndet, wenn sie nicht deklariert werden.

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb Hubi206:

Ich kann mir nicht helfen, aber einen Knall haben die Amis schon. Entschuldigung, aber das musste mal sein.

Die EU macht das ebenalls. Nur keiner weiß es:

Zitat

Es ist zu berücksichtigen, dass bestimmte Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs, für die besondere Schutzmaßnahmen bestehen, zwingend an sogenannten "Benannten Eingangsorten/ Einfuhrorten" der Lebensmittelüberwachungsbehörden von diesen einer (lebensmittelrechtlichen) Kontrolle zu unterziehen sind. Dies gilt beispielsweise für Lebensmittel nicht tierischen Ursprungs (z.B. bestimmte Gewürze, Gemüse- und Obstsorten aus bestimmten Drittländern) die den Regelungen der VO (EG) Nr. 669/2009 oder der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 884/2014 (z.B. bestimmte Nüssen, Feigen, Trockenfrüchtemischungen aus bestimmten Drittländern) unterliegen.

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Verbote-Beschraenkungen/Schutz-der-menschlichen-Gesundheit/Lebensmittel/Lebensmittel-nichttierischen-Ursprungs/lebensmittel-nichttierischen-ursprungs_node.html;jsessionid=52FB4CB5A717BF91D921403BEB39B505.live4401

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Verbote-Beschraenkungen/Schutz-der-menschlichen-Gesundheit/Lebensmittel/Lebensmittel-tierischen-Ursprungs/lebensmittel-tierischen-ursprungs_node.html;jsessionid=52FB4CB5A717BF91D921403BEB39B505.live4401

http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Marktordnungen/Einfuhr-Ausfuhr-landwirtschaftliche-Erzeugnisse/Obst-und-Gemuese/obst-und-gemuese_node.html

Edited by chris_flyer

Share this post


Link to post

Das ist zwar richtig, betrifft aber nicht den Reiseproviant zum eigenen Verzehr. Deshalb heißt es dort auch "in Verkehr bringen", was Importwaren bedeutet. Und davon sind auch Äpfel betroffen.

Share this post


Link to post
vor 3 Stunden schrieb aaspere:

Das ist zwar richtig, betrifft aber nicht den Reiseproviant zum eigenen Verzehr. Deshalb heißt es dort auch "in Verkehr bringen", was Importwaren bedeutet. Und davon sind auch Äpfel betroffen.

Manchmal ist nicht mal Reiseproviant zum eigenen Verzehr zulässig:

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Reisen/Rueckkehr-aus-einem-Nicht-EU-Staat/Einschraenkungen/Lebensmittel-und-Futtermittel/lebensmittel-und-futtermittel_node.html

Share this post


Link to post

Das ist auch richtig, betrifft aber nicht Äpfel. :)
Lästig ist aber für Tante Edith, dass sie von ihren jährlichen Besuchen in Lutenblag den mitgebrachten Kaviar vom Stör immer am Zoll vorbeischmuggeln muß. 

Share this post


Link to post
Am 22.4.2018 um 20:40 schrieb BobbyFan:

...Bei einem Problem mit einer Charge würden auch die SN in der AD stehen.

Was mich ein wenig beruhigt, ist die "one time inspection". Wäre es ein Konstruktionsmängel, dann wäre sie wohl "repetitive".

Ich habe mir jetzt mal das SB 72-1033 angeschaut und es ist eine "repetitive inspection" alle 3000 FC.

Share this post


Link to post

Liegt das eigentlich an der Region (häufige Scherwinde, anspruchsvolle Airports?) oder an Lion Air, dass denen das häufiger passiert? 

Share this post


Link to post

Und offenbar ist das Problem dann doch etwas größer,denn auch der erste Flug heute Morgen PMI-INN ( ST6319) wurde canceled .

Für INN dürfte ein Umbuchen auf andere Flüge nahezu unmöglich sein.

Share this post


Link to post
vor 5 Stunden schrieb EDCJ:

Und offenbar ist das Problem dann doch etwas größer,denn auch der erste Flug heute Morgen PMI-INN ( ST6319) wurde canceled .

Für INN dürfte ein Umbuchen auf andere Flüge nahezu unmöglich sein.

Eher im Gegenteil, denn die betroffene Maschine (DASTU) wurde offensichtlich über Nacht wieder flott gemacht und ist statt PMI - INN - PMI , den Ersatzflug FMO - PMI geflogen. Und ist damit wieder planmäßig unterwegs .

INN - PMI ist übrigens nicht gecancelt , sondern wird heute Abend noch ( stark verspätet) durchgeführt.

PMI - INN war , wenn ich flightradar24 richtig interpretiere, Erstflug und daher vermutlich schwach bis garnicht gebucht.

Insgesamt ziemlich Clever gelöst von Germania, wie ich finde.

PS.: DASTU ist z.Z. in PMI Stationiert.

 

 

Edit:

Zitat

.....Und ist damit wieder planmäßig unterwegs .....

Korregiere: war planmäßig... hätte vor eine Stunde wieder Richtung FMO abheben müssen, steht aber immernoch auf PMI rum, zwar ist PMI (wie immer) auch generell verspätet, das kann aber imho nicht der alleinige Grund sein. O_o

Edited by ZuGast
Weil ich es kann

Share this post


Link to post

Welche Maschine macht am Abend den INN-PMI ? Auch die D-ASTU , oder eine andere ?

Share this post


Link to post
vor 22 Minuten schrieb EDCJ:

Welche Maschine macht am Abend den INN-PMI ? Auch die D-ASTU , oder eine andere ?

D-ASTT is already airborne.

Edited by EDDS

Share this post


Link to post

...und bleibt dann erst mal in PMI ? (also als temporärer Ersatz für die STU )

Edited by EDCJ

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.