Guest Jörgi von Siebenstein

Aktuelles zur Air France-KLM Group

Recommended Posts

Die Flotte soll aus A340ern bestehen, da diese bereits abgezahlt sind bei AF.

 

Wäre doch ein guter Kunde für die LH A346 :)

Edited by moddin

Share this post


Link to post
Share on other sites

Jede Änderung bei Air France wird doch sicher wieder von wochenlangen Streiks begleitet werden. Die Franzosen sind da doch noch viel "verrückter" als das, was wir hier in Deutschland - z.B. bei TUIfly - erlebt haben.

die sind nicht verrückt, sondern haben Eier in der Hose. Wer glaubt, die zukünftige weitere wirtschaftliche Entwicklung in Europa neoliberal versauten Managern und Politikern überlassen zu sollen, leistet einen unmittelbaren Beitrag zur zukünftigen Armut seiner Kinder.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wenn man die Wettbewerbsfähigkeit verliert und die Jobs flöten gehen ist der Beitrag für die Kinder bestimmt besser... Ist halt in einer globalisierten Welt so, das kann man nicht zurückdrehen...

Share this post


Link to post
Share on other sites

die sind nicht verrückt, sondern haben Eier in der Hose. Wer glaubt, die zukünftige weitere wirtschaftliche Entwicklung in Europa neoliberal versauten Managern und Politikern überlassen zu sollen, leistet einen unmittelbaren Beitrag zur zukünftigen Armut seiner Kinder.

Du bringst einem immer wieder zum Schmunzel mit deiner speziellen Ausdrucksweise! :D

Ja: Eier sind manchmal wichtig, zu viel davon kann aber gewisse Hirnhälften lahm legen und vernebeln. :P

Zweifelsohne gibt es Manager, die über das Ziel hinaus schießen und ihre Mitarbeiter vergessen, aber wie ich schon mal erwähnte, ist die Gesprächskultur verloren gegangen. Letztlich sind die Gewerkschaften manchmal nur noch solidarisch zu sich selbst und haben den (Durch-)Blick verloren. Was bei TUIfly passiert ist, wird Kunden kosten, was in Frankreich immer wieder an Streiks grad in der Luftfahrtbranche stattfindet, kostet letztlich auch Kunden und gefährdet damit unter Strich mehr Jobs, als die Streikerei einbringt.

 

Wenn man die Wettbewerbsfähigkeit verliert und die Jobs flöten gehen ist der Beitrag für die Kinder bestimmt besser... Ist halt in einer globalisierten Welt so, das kann man nicht zurückdrehen...

 

Volle Zustimmung auch von mir!

Share this post


Link to post
Share on other sites

 

Air France

 

8 neue saisonale Strecken

 

24.07.-30.08. BOD-CPH 4/7 A320/A319

25.07.-02.09. BOD-FRA 3/7 A320/A319

25.07.-31.08. NCE-ATH 2/7 A320

22.07.-09.09. NCE-TLV 4/7 A320

18.07.-02.09. CDG-Agadir 3/7 A320/A319

18.07.-02.09. CDG-PMI 3/7 A319/A318

24.07.-02.09. TLS-ATH 4/7 A320

25.07.-03.09. TLS-MLA 3/7 A320

http://www.routesonline.com/news/38/airlineroute/271045/air-france-resumes-multiple-short-haul-routes-in-s17/

http://corporate.airfrance.com/en/press/news/article/item/take-off-with-air-france-to-2-new-destinations-on-departure-from-paris-and-6-new-non-stop-routes-on-1/

Wären das nicht auch alles Routen für eine Transavia gewesen(abgesehen der CDG Routen)? Ich dachte immer man verfolge dort langfristig eine ähnliche Strategie wie bei LH/EW. Wie genau ist denn das Geschäftsfeld der Transavia definiert?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wären das nicht auch alles Routen für eine Transavia gewesen(abgesehen der CDG Routen)? Ich dachte immer man verfolge dort langfristig eine ähnliche Strategie wie bei LH/EW. Wie genau ist denn das Geschäftsfeld der Transavia definiert?

 

Sind wir doch mal ganz ehrlich. Transavia ist ein holländisches Unternehmen und funktioniert auch nur dort so wie es die Konzernspitze plant und erwartet.

Transavia hat auch ab Orly schon diverse Strecken wieder eingestellt, was ab Holland deutlich weniger der Fall ist. Eine Lufthansa Italia funktionierte auch nicht, ähnlich ist die mit einer Marke mit starker Prägung eines Heimatmarktes. Dieses Problem haben Ryanair, Wizzair und Easyjet nicht oder deutlich weniger. Vueling hat hier ähnliche Probleme wie Transavia. Norwegian liegt irgendwo mit drin meiner Meinung nach. Man kann nicht beliebig expandieren und meinen es läuft überall gleich. Deutschland ist ein deutlich schwieriger Markt als Benelux beispielweise.

Share this post


Link to post
Share on other sites

CNN berichtet - übersetzt einen niederländischen Artikel - über die Pilotenkarriere von König Willem Alexander. 

Zitat

Calling the part-time role a "hobby," the King says that he'd taken to the cockpit as a co-pilot of KLM Cityhopper -- the airline's short-haul carrier -- flights for over 21 years. Prior to that he piloted planes for Dutch carrier Martinair. The King regularly took the co-pilot's chair for short-haul flights around Europe, an interview with a Dutch newspaper revealed.

The King told the newspaper that he used the twice-monthly flights with KLM to decompress from his royal duties, with his pastime allowing him to fully concentrate on the task at hand. "For me the most important thing is that I have a hobby for which I need to concentrate completely," he said.

"You have an aircraft, passengers and crew. You have responsibility for them. You can't take your problems from the ground into the skies. You can completely disengage and concentrate on something else. That, for me, is the most relaxing part of flying," he said.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Tatsache, dass der auch bei KLM Fokker fliegt, ist doch seit 20 Jahren bekannt? Neu ist nur sein künftiges 737-Type Rating.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat jemand Infos, welche Flugzeuge bei Boost eingesetzt werden sollen und woher diese kommen?

Air Transport World berichtet von fünf A320/A321, aerotelegraph spricht von sechs A321.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Nachdem die Pilotengewerkschaften grünes Licht für Boost gegeben haben (a.de), geht es nun im Projekt "Boost" weiter. Bekommt die neue Fluggesellschaft auch wirklich einen neune Namen oder ist es eher ein Projekt wie "JUMP" bei LH?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hat übrigens mMn n Geschmäckle, dass die Abstimmung quasi heißt "Kabine darf weniger verdienen, hauptsache bei und bleibt alles gleich" und das Management damit den Piloten sogar recht gibt. Kann man mal die Machtverhältnisse sehen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die neue Tochter der Air France wird unter dem Namen "JOON" an den Start gehen und sich vor allem an ein Publikum von menschen zwischen 18 und 35 Jahren wenden. 

Zitat

Joon is especially aimed at a young working clientele, the millennials (18 to 35 year-olds), whose lifestyles revolve around digital technology. This new brand has been entirely designed to meet their requirements and aspirations, with an authentic and connected offering that stands out in the world of air transport..

Air France Newsroom

Zudem wird betont, dass JOON keine Billigarline sein wird, sondern es den gewohnten Service von Air France geben wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich hätte mal eine Frage zu den KLM-Flügen 807/808 Amsterdam-Taipeh-Manila u.z.

Es wird, wie ich aus eigener Erfahrung und aus den Flighradar24-Daten weiss, grundsätzlich immer über Hong Kong  geflogen.

Das ist aber ein ziemlicher Umweg, deutlich kürzer wäre die Strecke wenn ca. 1000km weiter nordöstlicher in den chinesischen Luftraum eingeflogen werden würde. Könnte es daran liegen dass die Volksrepublik China die Republik China (Taiwan) nicht anerkennt oder gibt es andere Gründe? Hat nur KLM dieses Problem oder ist das bei anderen Airlines die Taipeh anfliegen auch so? Für den Fluggast ist das ziemlich ärgerlich, die 16 Std. nach Manila sind auch ohne diesen Umweg schon stressig genug.

Ohne Umweg und ohne Zwischenstopp in TPE könnte man die Flugzeit AMS-MNL sicher auf 13 Std. reduzieren. Ich hoffe, dass es da in Zukunft Änderungen gibt oder z:b. die Lufthansa wieder eine Direktverbindung nach MNL aufnimmt.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Früher war das noch heftiger, da durfte eine Airline, die Taiwan anfliegt, die Volksrepublik China (also Festland) gar nicht anfliegen. In Folge entstanden Tochterfirmen wie "KLM Asia" oder "Swissair Asia", die die Taiwan-Flüge machten. 

Sehr auffällig ist auch die Route der China Airlines von Frankfurt nach Taipeh. Diese Strecke geht auch über Hongkong, der Flug in die Gegenrichtung (also nach Frankfurt) weit nördlich über Japan. China wird stets umflogen.

Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Am 20.7.2017 um 15:18 schrieb ccard:

Die neue Tochter der Air France wird unter dem Namen "JOON" an den Start gehen und sich vor allem an ein Publikum von menschen zwischen 18 und 35 Jahren wenden. 

Air France Newsroom

Zudem wird betont, dass JOON keine Billigarline sein wird, sondern es den gewohnten Service von Air France geben wird.

Mittlerweile buchbar:

CDG-BCN

CDG-LIS

CDG-OPO

CDG-TXL

Alle Flüge mit AF nach TXL werden durch Joon ersetzt. Damit verschwindet nach El Al und Brussels eine weitere Tradionsmarke in Berlin.

Die Flugbegleiter tragen alle weisse Sneakers und erinnern eher an Hippster, verdienen aber auch bis zu 30% weniger als das Personal, was derzeit fliegt.

Ebenfalls wird es aus Kostengründen kein Internet an Board geben.

Die teuren Hintergrundstrukturen von AF bleiben bestehen.

Edited by TobiBER

Share this post


Link to post
Share on other sites

Brussels ist noch am TXL aktiv und wird es auch im Winter bleiben. Eurowings übernimmt zwar einige, aber nicht alle Flüge zwischen TXL und BRU.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb TobiBER:

Mittlerweile buchbar:

CDG-BCN

CDG-LIS

CDG-OPO

CDG-TXL

Alle Flüge mit AF nach TXL werden durch Joon ersetzt. Damit verschwindet nach El Al und Brussels eine weitere Tradionsmarke in Berlin.

Die Flugbegleiter tragen alle weisse Sneakers und erinnern eher an Hippster, verdienen aber auch bis zu 30% weniger als das Personal, was derzeit fliegt.

Ebenfalls wird es aus Kostengründen kein Internet an Board geben.

Die teuren Hintergrundstrukturen von AF bleiben bestehen.

Schiebt IB ihre Flüge nicht auch zu I2?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Madrid-Flüge von Iberia nach TXL werden von I2 bereedert, fliegen allerdings unter IB-Flugnummer. Bei El Al ist es genau andersrum, da fliegt man unter LY-Flugnummer und im UP-Branding, bereedert wird allerdings von El Al selbst.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Stunden schrieb ccard:

Die Madrid-Flüge von Iberia nach TXL werden von I2 bereedert, fliegen allerdings unter IB-Flugnummer. Bei El Al ist es genau andersrum, da fliegt man unter LY-Flugnummer und im UP-Branding, bereedert wird allerdings von El Al selbst.

Die Flüge finden jedoch unter IBS Flugnummer statt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.