aaspere

Aktuelles zum Flughafen BER

Recommended Posts

vor 18 Stunden schrieb Olnad:

....

Auch das weiß ich nicht genau, meiner Einschätzung nach würde es sehr eng bis hin zu nicht möglich werden, diese auch noch nach Schönefeld zu überführen.

Bei dem Satz würde ich nicht mitgehen.... es sind noch locker die hälfte der regulären Stellplätze frei und im Zweifel kann man immer noch "versetztes Parken" anwenden

 

Ich denke alles steht und fällt momentan mit der Corona Entwicklung. Aktuell sieht es ja so aus, dass der klassische Sommertourismus auch ausfällt. Zumindest in Spanien ist der Sommer touristisch schon abgeschrieben und in Italien möchte man das zwar noch nicht wahr haben, aber dort wird es auch so enden. Übersee/Interkontinental (nicht nur auf Berlin bezogen) dito. 

Selbst mit Lockerungen werden anfangs auch bei FR und EZY nur ein paar wenige europäische Oberzentren wieder miteinander stärker verbunden werden, aber das (ich nenne es mal) "Milchkannennetzwerk" z.B. von Ryanair und Easyjet steht doch allerfrühestens wieder im Spätherbst (Ziel: "spontaner Last Minute Tourismus")/Winter (Weihnachtsreisen); meiner persönlichen Meinung wird es eher erst nächstes Frühjahr langsam wieder ausgerollt. Selbst wenn alles wieder innerhalb dernächsten Wochen "normal" wäre, ist die Buchungssituation für dieses Jahr bis zum Herbst ohnehin erledigt... Firmen fordern weiterhin Ihre Mitarbeiter auf Urlaube zu planen und zu nehmen. Mitarbeiter in Kurzarbeit planen keine teuren Urlaube. Ergo bleiben/planen die meisten im eigenen Land oder auf dem Camping Platz.

 

Mein Tipp:

Die Vernunft setzt sich durch und TXL wird erstmal temporär ("offiziell natürlich nur 2-3 Monate") geschlossen und die Legacy gehen erstmal nach SXF-alt. Mit der Nutzungsfreigabe BER zieht man die Legacy, EZY und EW dann an den BER T1, FR und der Rest bleiben erstmal in SXF-alt (Nutzungsfreigabe BER laut Tagesspiegel eventuell schon im Mai!).

Die "temporäre Schliessung TXL" wäre dann schonmal bis Ende Juli und wird wegen Corona verlängert, wenn alles am BER soweit rund läuft. Wenn dann der Verkehr langsam wieder hoch fährt, werden zuerst die Flieger, die ohnehin schon vor Ort am BER geparkt sind entsprechend reaktiviert und auf die SXF/BER Terminals verteilt. Routenwiederaufnahmen von aussen gehen ebenfalls direkt nach SXF/BER. So kommt man bestimmt bis zum 31.10. durch. Dazu noch ein erfolgreicher Evakuierungstest am Bahnhof mit Nutzungsfreigabe und man kann die S9 vorab als Zubringer fahren lassen.  

Ab 1.11. ist es dann eh relativ egal. Neue Routen/Wiederaufnahmen gehen ohnehin direkt nach BER und für die Überführung von TXL nach SXF (sofern überhaupt noch nötig) werden halt vorher oder hinterher Terminfenster gemacht, wo TXL für einen Tag luftseitig ohne Pax wieder "scharf" geschaltet wird. 

Wenn dann auch noch irgendwann unsere osteuropäische Bauarbeiter den T2 fertig stellen dürfen, kann EW ab Frühjahr 2021 nochmal die CheckIn Schalter wechseln. 

 

 

Die Südbahn braucht man in der aktuellen Situation ja wohl noch länger nicht, die Slotbegrenzungen in SXF kommen ja aktuell Terminalkapa.-seitig daher. Das dürfte mit dem BER T1 dann auch vorab entfallen. Dann hätten wir wohl die vollen 45 slots/h zur Verfügung. Wobei eine 2. Bahn natürlich ein nice to have ist. 

 

 

Share this post


Link to post

Was soll denn dieses SXF-Intermezzo bringen außer noch mehr Chaos? Dieser Flughafen ist nicht vermittelbar, außer man ist FR. Hat man doch an der Abstimmung mit den Füßen bei Airlines und Fluggästen über viele Jahre gesehen?

 

Besser wäre es, Tegel zeitweise als alleinigen Flughafen zu nehmen und SXF zu schließen, um dort schnellstens zu renovieren und den Komfort und Standard deutlich zu verbessern, bevor man dann dauerhaft dahin will, wenn BER mal öffnen sollte.

Share this post


Link to post

Ich finde den Ansatz von Stef1704 für die vorzeitige Nutzung des BER gar nicht so verkehrt. Wenn TXL tatsächlich vorübergehend geschlossen wird und die Airlines nach SXF umziehen müssen, ist es doch nur sinnvoll TXL erst gar nicht mehr wieder in Betrieb zu nehmen, wenn die Möglichkeit besteht BER vor dem 31.10. zu öffnen, das erspart den Airlines die hin und her zieherei. Bei dem zu erwartendem Flug- und Paxaufkommen in diesem Jahr sollte eine vorzeitige Inbetriebnahme des BER, auch ohne nennenswerten Probebetrieb möglich sein.

Share this post


Link to post

Ich kann mir nur schwer eine zwischenzeitliche LH Verlagerung nach SXF vorstellen. Dafür gibts bei Lufthansa zu hohe Ansprüche.

 

Es steht noch eine BER-Genehmigung Brandenburgs Mitte Mai aus. Dann könnte es theoretisch 1 Monat Testlauf mit Komparsen im Juni geben. Ich glaube nicht, dass man auf den verzichtet, höchstens verkürzt.Erst wenn der positiv verläuft und gleichzeitig abzusehen ist, dass nachwievor nur sehr wenig Flugverkehr am TXL herrscht wäre ein Vorziehen des Umzugs denkbar. Vielleicht zum August. 

 

Falls all die Händler im Terminal bis dahin nicht bereit sind könnte man auch ohne Geschäfte eröffnen. Dass nur eine Startbahn zur Verfügung oder nicht alles TXL-Personal in Vollbetrieb mitzieht sehe ich kaum als Killerkriterium.

 

Bleibt die Frage wer das fordern könnte. Nur die FBB, die womöglich dahinter steht reicht kaum aus. Der Berliner Senat hat kein Interesse an einem Aufbau von Infrastruktur. Die Grüne Verkehrssenatorin sieht nur Fahrradverkehr. Der Regierende Bürgermeister ist sehr entscheidungsschwach und fast nicht mehr in der Berliner Politik präsent. Brandenburg hat keinen TXL, deshalb dürfte es denen Wurscht sein. Und wie der CSU Verkehrsminister zum Willy Brandt Airport steht weiß man (am besten niemals BER eröffnen damit MUC geschützt wird).  Kann die LH oder Easyjet Druck machen ? Es bleibt spannend....

Edited by Käptn_Adler

Share this post


Link to post

Die Frage ist, braucht man die Tests aus operationeller Sicht oder aus Sicherheitsaspekten? In der jetzigen Zeit kann man ja auch sehr entspannte Umläufe planen. Wenn es dann Ablaufprobleme gibt ist das dann nicht so schlimm.

Share this post


Link to post

Die Tests braucht man schon aus Glaubwürdigkeitsgründen. Als Beweis, dass es nun wirklich alles geht. Noch so eine Pleiteneröffnung geht nicht.

Nicht vergessen: BER ist ein weltweites Spottobjekt. Die Anerkennung muss man sich jetzt erst wieder schrittweise verdienen.

Edited by Nosig

Share this post


Link to post
vor 11 Minuten schrieb Nosig:

Die Anerkennung muss man sich jetzt erst wieder schrittweise verdienen.

 

Man kann es auch übertreiben...

Share this post


Link to post

Tatsächlich muss ich Stef1704 einmal deutlich zustimmen. So könnte es laufen. Jetzt ruckzuck die paar täglichen Flüge herüber nach SXF und sukzessive den "neuen" Flugverkehr nur noch dort aufnehmen, dann Stück für Stück Verkehre zum BER verlagern, sobald der es zulässt...

 

In wie weit man alle Funktionstests noch braucht, wenn man anstelle von 35 Mio Pax pro Jahr mit 5-20% von dem startet, lasse ich mal dahingestellt. Das Szenario, in welchem BER in wenigen Tagen direkt unter Volllast laufen muss, ist mit einer gefühlten Wahrscheinlichkeit von >95% entfallen.

 

Über kurz oder lang werden die noch übrig gebliebenen Kisten vom TXL dann entfernt werden. Ein Teil wird noch nach BER gehen, ein mehr oder weniger großer Teil sowohl vom TXL als auch vom SXF/BER wird über kurz oder lang aber wohl eher auf billige Abstellplätze oder gebündelt an die zentralen Wartungsstandorte überführt.

 

Abstellfläche sollte auf jeden Fall am BER genug sein! Berlin hat überwiegend Airlines, die über Nacht die Jets an der Basis abstellen. Die hätten ja alle regulär am BER Platz finden müssen.

Edited by linie32

Share this post


Link to post
vor 2 Stunden schrieb Nosig:

Was soll denn dieses SXF-Intermezzo bringen außer noch mehr Chaos?

 

Für mich sind 7 Mio. Euro Einsparung pro Monat ein valides Argument. Gerade jetzt, wo überall jeder Euro 2x umgedreht werden muss.

 

vor 2 Stunden schrieb Nosig:

Besser wäre es, Tegel zeitweise als alleinigen Flughafen zu nehmen und SXF zu schließen, um dort schnellstens zu renovieren und den Komfort und Standard deutlich zu verbessern, bevor man dann dauerhaft dahin will, wenn BER mal öffnen sollte.

 

Aus der Ferne: Keine Ahnung, was an Renovierungsarbeiten im T5 geplant ist. Bleibt aber trotzdem die Frage: Mit welchem Geld, das derzeit vermutlich für alle Akteure der Luftfahrt knapp ist?

Edited by HAJ-09L

Share this post


Link to post

Jetzt SXF renovieren macht keinen Sinn. Kostet Geld für nichts, eigentlich würde der jetzt erneut 1/2 Jahr auf Volllast laufen...

Aktuell wird in TXL doch nur noch aus C abgefertigt (auch LH-Gruppe), da ist SXF ja in Teilen sogar eine Verbesserung :-)

Ab Winter könnte dann alles am BER abgefertigt werden. Falls sich dann allmählich zeigt, dass man SXF wie ursprünglich geplant ab Sommer 2021 wirklich noch braucht, kann man immer noch renovieren, wobei der Nutzungszweck (Billigverkehre) zumindest keine

Qualitätssteigerung erfordert. Sehe ich ehrlicherweise aber nicht, BER ist für 28 Mio konzipiert, da wird man wohl auch 2021 kaum hinkommen...

Share this post


Link to post
vor 35 Minuten schrieb linie32:

Sehe ich ehrlicherweise aber nicht, BER ist für 28 Mio konzipiert, da wird man wohl auch 2021 kaum hinkommen...

 

Mit Optimierungen soll alleine T1 bei 28 Mio. liegen und T2 hat 6 Mio.. Damit kann man T5 dauerhaft dichtmachen und hat einen kompakten Flughafen.

Share this post


Link to post
vor 27 Minuten schrieb Realo:

 

Mit Optimierungen soll alleine T1 bei 28 Mio. liegen und T2 hat 6 Mio.. Damit kann man T5 dauerhaft dichtmachen und hat einen kompakten Flughafen.

 

Das ist eher die Chance die die aktuelle Situation bietet. Die Westalgiker werden um jede Sekunde Tegelbetrieb kämpfen, ob da jetzt Flugzeuge fliegen oder nicht, koste es was (7 Mille im Monat...) es wolle. Unter anderem deshalb glaube ich nicht an eine Eröffnung vor dem 31.10. 

Aber Eine Eröffnung nur mit T1 und dann vielleicht zum Sommer 2021 T2 ohne das man Schönefeld-alt braucht dürfte auch Geld sparen und vor Allem einige operative Probleme lösen.

Edited by 8stein

Share this post


Link to post
vor 6 Minuten schrieb 8stein:

Unter anderem deshalb glaube ich nicht an eine Eröffnung vor dem 31.10. 

 

Ist eher unwahrscheinlich, die Retail-Ausbauarbeiten werden noch dauern und Fluggäste dürften eine erhebliche Behinderung darstellen. Bis November wird noch kräftig gewerkelt werden.

Share this post


Link to post

Ihr verteilt die Beute, bevor BER überhaupt erlegt ist. Tegel wollt Ihr schließen und alles nach SXF verlagern, obwohl BER noch nicht funktioniert. SXF renovieren, bevor der allen Verkehr übernimmt wollt ihr auch nicht. Zum Glück seid ihr keine Flughafenmanager.

Share this post


Link to post
vor 14 Stunden schrieb Nosig:

Ihr verteilt die Beute, bevor BER überhaupt erlegt ist. Tegel wollt Ihr schließen und alles nach SXF verlagern, obwohl BER noch nicht funktioniert. SXF renovieren, bevor der allen Verkehr übernimmt wollt ihr auch nicht. Zum Glück seid ihr keine Flughafenmanager.

Du wärst dagegen der perfekte Flughafenmanager. 
Weil du immer vom Renovieren in SXF schwadronierst: warst du eigentlich nach 2010 mal wieder dort?

Share this post


Link to post

Ja, allerdings. Vielfach. Bin aber mittlerweile nach Möglichkeit Verweigerer. Wegen mir zu unhöflicher Security. Und da habe ich echt den Vergleich.

Als Gruselgenuß oder für Junggesellenabschiede aus England mag man es ja machen können, aber nicht für Hauptstadt-Linienpassagiere. Das haut nicht hin.

 

Du hast aber Recht, man hat Tegel künstlich auf das gleiche Niveau runtergewirtschaftet.

Edited by Nosig

Share this post


Link to post
vor 1 Stunde schrieb Nosig:

Bin aber mittlerweile nach Möglichkeit Verweigerer. Wegen mir zu unhöflicher Security. 

 

Dieses "Reiserisiko" hast du überall. 

Share this post


Link to post

Manche Flughäfen schaffen es besser und manche schlechter. Manche werden auch besser und andere nicht.

Share this post


Link to post

Na der Berliner Ton wird sich ja auch am neuen Flughafen nicht ändern, damit kommt man klar oder auch nicht. Auch wenn der hart-aber-herzlich-Ton der drei Damen vom Grill längst Nostalgie ist. Ein sonderlicher Pro-Faktor ist er allerdings auch nicht.

 

RIP Tegel, ich habe mich überzeugen lassen, wir brauchen ihn nicht mehr. Ein großes Nachrichtenmagazin schrieb ja heute, Frau Merkel ist mit Deutschland noch lange nicht fertig, dann reicht auch Schönefeld II.

Share this post


Link to post
vor 21 Stunden schrieb Nosig:

Ihr verteilt die Beute, bevor BER überhaupt erlegt ist. Tegel wollt Ihr schließen und alles nach SXF verlagern, obwohl BER noch nicht funktioniert. SXF renovieren, bevor der allen Verkehr übernimmt wollt ihr auch nicht. Zum Glück seid ihr keine Flughafenmanager.

Es sind alles Gedankenspiele und mögliche Szenarien, daher fangen die meisten Posts auch im Konjunktiv an. 

Natürlich ist der BER noch nicht in Betrieb - 100% aller bisherigen Eröffnungstermine sind gescheitert, man könnte daraus natürlich auch statistisch ableiten, dass es wieder nichts wird. Die Anzeichen, dass es klappt, sind aber besser denn je. Ja und es hat niemand gefordert, TXL sofort zu planieren. Natürlich muss der reaktivierbar bleiben, bis BER tatsächlich geöffnet ist. Was mit BER passiert, sollte es wieder krachend scheitern, lasse ich mal unkommentiert.

Da dir die Aussage alle Verkehre sehr wichtig scheint - was heißt das denn gegenwärtig noch? SXF hat letzes Jahr, so wie er sich darstellt, 12 Mio Paxe verarbeitet. Ich denke, es ist nicht sehr unwahrscheinlich, dass Berlin dieses Jahr GESAMT nicht in den Bereich kommen wird. 

Keiner ist hier Flughafenmanager. Für die, die den Umzug koordinieren müssen, ist es doch ein Traum, die Umzüge von wenigen Tagen quasi auf Monate verteilen zu können.

Dass immer noch beide Altflughäfen offen sind, ist aus meiner Sicht aber ein weiteres Zeichen dafür, dass die aktuell Verantwortlichen immer noch überhaupt kein Gefühl dafür haben, wessen Geld sie tagtäglich verbrennen...

 

Share this post


Link to post
vor 22 Minuten schrieb linie32:

Dass immer noch beide Altflughäfen offen sind, ist aus meiner Sicht aber ein weiteres Zeichen dafür, dass die aktuell Verantwortlichen immer noch überhaupt kein Gefühl dafür haben, wessen Geld sie tagtäglich verbrennen...

 

Die Verantwortlichen der FBB sind sich der Tatsache durchaus bewußt, einzig unser (be)Scheuer(t) ist doch derjenige dem das alles herzlich egal ist so dass er weiterhin die Schließung von TXL blockieren wird.

 

Mal noch was anderes, ein User auf Berlinspotter berichtet, dass der Tagesspiegel schreibt, dass sie Südbahn am BER am 16.07.20 in Betrieb genommen werden soll und damit auch das Nachtflugverbot inkraft tritt. Nur ein Gerücht, oder ist da was im Busch?

Share this post


Link to post

Die Originalquelle würde mich brennend interessieren. Vielleicht ein Zahlendreher beim Tagesspiegel oder bei dessen Leser?

 

Die Südbahn wurde ab 16. Juli schon mal temporär genutzt. Allerdings war das 2017 und nur mit gekürzter Länge...

 

https://www.tagesspiegel.de/berlin/bauarbeiten-bis-oktober-ab-juli-starten-schoenefeld-flieger-wieder-von-der-neuen-ber-piste/19945930.html

Share this post


Link to post
vor 19 Stunden schrieb HAJ-09L:

Die Originalquelle würde mich brennend interessieren. Vielleicht ein Zahlendreher beim Tagesspiegel oder bei dessen Leser?

 

Die Südbahn wurde ab 16. Juli schon mal temporär genutzt. Allerdings war das 2017 und nur mit gekürzter Länge...

 

https://www.tagesspiegel.de/berlin/bauarbeiten-bis-oktober-ab-juli-starten-schoenefeld-flieger-wieder-von-der-neuen-ber-piste/19945930.html

Würde mich auch sehr interessieren, da ich nur die Onlineausgabe des Tagesspiegels nutze und da war nichts dergleichen zu lesen. Nur unterscheiden sich Onlineausgabe und Printausgabe in der Artikelauswahl oft ganz beträchtlich und dieser User auf Berlinspotter ist bisher eine zuverlässige Quelle.

Edited by barti103
Nachtrag: Der Artikel war ein Ckeckpoint-Newsletter des Tagesspiegels, der ist registrierungspflichtig

Share this post


Link to post
Am 24.4.2020 um 18:00 schrieb barti103:

Die Verantwortlichen der FBB sind sich der Tatsache durchaus bewußt, einzig unser (be)Scheuer(t) ist doch derjenige dem das alles herzlich egal ist so dass er weiterhin die Schließung von TXL blockieren wird.

 

Mal noch was anderes, ein User auf Berlinspotter berichtet, dass der Tagesspiegel schreibt, dass sie Südbahn am BER am 16.07.20 in Betrieb genommen werden soll und damit auch das Nachtflugverbot inkraft tritt. Nur ein Gerücht, oder ist da was im Busch?

Ausgeschlossen. Ich habe mal zehn Jahre in München gearbeitet und bin jetzt seit einigen Jahren wieder in Berlin. Allein das Tempo der Berliner Tiefbauarbeiten hat mich schon sehr beeindruckt (im negativen Sinne). Ich sag mal so, heute habe ich auf der Südbahn die ersten Teile der Befeuerung eingeschaltet gesehen aber was da gerade noch an Erdarbeiten vonstatten geht ist schon sagenhaft. Woran keiner denkt: Die Wiederinbetriebnahme der ILS wird mehrere Wochen dauern. Für den genauen Zeitraum kann es keine Prognosen geben da diese Anlagen ja schon neun Jahre alt und quasi nicht beflogen sind. Außerdem gibt es seitens der DFS nun den Zeitplan zur Eröffnung. Personal wird ausgebildet, Technik umgestellt etc. Also Juli ist nicht machbar und hundertprozentig ein Gerücht.

Beste Grüße

Olnad

Achso, auch die Fugensanierung der Südbahn ist für mich ein neues Erlebnis. Wie lange dauert die schon? Ich könnte morgen noch Fotos machen wie "Gras über die Sache wächst". Frage einer mal in EDDM nach wie lange das dort dauert. Und die Bahnen sind dort etwas breiter.

Share this post


Link to post

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.