emdebo

Aktuelles zu Laudamotion

Recommended Posts

vor 42 Minuten schrieb EDDS:

Wer sollte dafür Ärger bekommen?

Vermutlich(!) meint @AeroSpott die Crew.

Bei avherald.com ist eine Diskussion im Gange, wie man mit einem Flugzeug in solche Wetterlagen einfliegen und landen kann?

 

Unabhängig vom Posting von Aerospott zur Verteidigung der Crew, dass die IHD nicht der erste Flieger auf der Welt war, der durch Blitz und/oder Hagel beschädigt wurde.

 

Es handelt sich um ein meldepflichtiges Ereignis (Schäden am Flugzeug) und es wird eine Untersuchung eingeleitet.

Bis diese abgeschlossen und ggf. zu einem anderen Ergebnis gekommen ist gilt für die Crew die Unschuldsvermutung!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb ATN340:

Vermutlich(!) meint @AeroSpott die Crew.

Bei avherald.com ist eine Diskussion im Gange, wie man mit einem Flugzeug in solche Wetterlagen einfliegen und landen kann?

 

Auch die Crew, bei LDM geht bei ähnlichen Ereignissen (z.B. bei der OE-LOX) aber ein Schrei durch alle Abteilung, da dürfen dann einige Mitarbeiter zum Rapport, was man aus den Schilderungen zweier ehemaliger Piloten gehört hat.

Da ich fest vermute, dass die Crew diese Entscheidung nicht alleine getroffen hat, bekommen das sicherlich einige andere Mitarbeiter auch noch zu spüren ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das geht komplett auf die Crew alleine. Das Hagelunwetter am Freitag Vormittag war ein starkes (der ganze Flughafen war kurzzeitig weiß) aber nach 15 Minuten wieder abgezogen. 
Gewitter mit Hagel/Graupel waren außerdem im Wetterbericht angekündigt. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Frage ist ja weniger, ob es eine Entscheidung der Crew war sondern ob sie so entschieden haben, weil sie so geile Draufgänger sind oder weil sie Angst gehabt haben, für eine "unnötige" Diversion von ihrem Arbeitgeber sanktioniert zu werden.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ganze soll sich ja laut avherald auf dem Final für die 29 abgespielt haben.

Ich habe mir gerade nochmal das FR24 playback angeschaut, und sowohl vor der OE-IHD als auch dahinter waren direkt Maschinen im Anflug. Ich denke es hat sich um einen sehr kleinen Bereich mit starkem Hagel gehandelt, der eben zufällig die LDM Maschine getroffen hat. Das jetzt alles auf die Crew zu schieben, wäre zu einfach, weil auch ein Wetterradar keine Wunder vollbringen kann.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und weiter geht es!

Laut Skyliner kommen diverse Maschinen aus dem asiatischen Raum und Indien von 7-10 Jahren.

 

Damit kommt LM laut planespotters.net in Kürze auf 28 Flieger mit einem Schnitt von 13 Jahren.

Hoffentlich sind die "Neuen" besser in Schuss als ihr "Lebenslauf" erwarten lässt!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Laut https://sites.google.com/site/lhgroupfleet/others sind es in Kürze 30 A320. 

Im letzten Quartalsbericht https://investor.ryanair.com/wp-content/uploads/2020/02/Ryanair-Powerpoint-Q3-FY20-Final.pdf sind für S20 36 Jets vorgesehen.

"Über uns" https://www.laudamotion.com/la/de/nutzliche-infos/uber-uns/uber-uns nennt 38 Flugzeuge.

War nicht auch im Gespräch, im Sommer auch ein paar Ryanair-Jets auf Lauda-Flugnummer fliegen zu lassen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
20 minutes ago, linie32 said:

War nicht auch im Gespräch, im Sommer auch ein paar Ryanair-Jets auf Lauda-Flugnummer fliegen zu lassen?

 

Bislang war von vier 737 in VIE die Rede. Im Gegenzug fliegt OE Strecken ab PMI für Ryanair.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wien ist ein großer Versuchsballon a la AirlineSim. Verluste macht man nicht wirklich, da alles vom Flughafen sprich Steuerzahler ausglichen wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Stunden schrieb TobiBER:

Verluste macht man nicht wirklich, da alles vom Flughafen sprich Steuerzahler ausglichen wird.

Kannst du das mal erklären? Wien ist doch relativ teuer bei den Gebühren, oder hat sich das geändert? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Das ist völliger Humbug dass der Wiener Flughafen die Verluste von Lauda ausgleicht. Der

Flughafen macht hohe Gewinne und finanziert seine Investitionen aus eigener Kraft. Das einzige

Entgegenkommen sind Nachlässe für neue Strecken. Das gilt aber nicht nur für Lauda sondern für alle Airlines.

Tatsächlich gehört VIE bei den Gebühren zu den eher teuren Flughäfen.

Edited by nowogeo

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 20 Minuten schrieb nowogeo:

Das ist völliger Humbug dass der Wiener Flughafen die Verluste von Lauda ausgleicht. Der

Flughafen macht hohe Gewinne und finanziert seine Investitionen aus eigener Kraft. Das einzige

Entgegenkommen sind Nachlässe für neue Strecken. Das gilt aber nicht nur für Lauda sondern für alle Airlines.

Tatsächlich gehört VIE bei den Gebühren zu den eher teuren Flughäfen.

Durch die aktuelle Krise ist Wien aber besonders betroffen und bin gespannt wie die fehlenden Gebühren verkraftet werden.

Zuletzt ging es ja steil bergauf und Personal musste mehrfach und größeren Mengen am Airport aufgestockt werden.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 19 Stunden schrieb r00xster:

 

Bislang war von vier 737 in VIE die Rede. Im Gegenzug fliegt OE Strecken ab PMI für Ryanair.

4 B737 wie letztes Jahr plus die 30+X Maschinen der eigenen Flotte kommt man auf die anvisierte Größe von 35-36 Jets unter LM-Ops

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 12 Stunden schrieb nowogeo:

Das ist völliger Humbug dass der Wiener Flughafen die Verluste von Lauda ausgleicht. Der

Flughafen macht hohe Gewinne und finanziert seine Investitionen aus eigener Kraft. Das einzige

Entgegenkommen sind Nachlässe für neue Strecken. Das gilt aber nicht nur für Lauda sondern für alle Airlines.

Tatsächlich gehört VIE bei den Gebühren zu den eher teuren Flughäfen.

Genau! Denn auch die Aua könnte zusperren und neu beginnen, dann wären auch  Ihre Strecken plötzlich neue Strecken und von der Landegebühr befreit, so sind es halt nur die Laudamotion und Wizzair Strecken!😡

Share this post


Link to post
Share on other sites

LM plant A320 u.a. von AirAsia, Frontier, Indigo, flyNas etc. zu übernehmen. Werden die Maschinen eigentlich auf LM Standard umgebaut (Sitze, Bordküche etc.) oder bleiben sie so wie sie sind? 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Und das überteuerte Personal wär sie gleich mit los. Win-win für AUA.... ;)

Edited by locodtm

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb debonair:

LM plant A320 u.a. von AirAsia, Frontier, Indigo, flyNas etc. zu übernehmen. Werden die Maschinen eigentlich auf LM Standard umgebaut (Sitze, Bordküche etc.) oder bleiben sie so wie sie 

Bei dem Gemischwarenladen den Lauda schonhat und ergänzt (siehe oben) kann man zu 100% davon ausgehen, dass z.B. die Galleys nach den 2 verschiedenen "Konzepten" verbaut waren.

(Hab die Namen vergessen).

 

Um eine Standardisierung werden sie also nicht herum kommen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 13 Stunden schrieb rikri:

Genau! Denn auch die Aua könnte zusperren und neu beginnen, dann wären auch  Ihre Strecken plötzlich neue Strecken und von der Landegebühr befreit, so sind es halt nur die Laudamotion und Wizzair Strecken!😡

 

Sorry. Im Incentivekatalog ist das anders definiert:

Zitat

2.1.1 Destinationsincentive

 

Der Destinationsincentive dient der Förderung der Aufnahme neuer Destinationen.

 

Der Destinationsincentive findet bei allen Flügen Anwendung in alle Regionen.

 

Als neue Destination gilt eine Stadt bzw. im Interkontinentalverkehr ein Flughafen, die/der an den Flughafen Wien über die letzten zwei Flugplanperioden bzw. zumindest innerhalb der letzten 12 Monate nicht mittels Direktflug (non-stop oder via intermediate-Punkt) – durch welche Fluggesellschaft auch immer - angebunden war.

 

Zur Klarstellung wird festgehalten, dass im Falle einer Einstellung einer Destination von einer Fluggesellschaft, jeder Fluggesellschaft erst nach Ablauf von 12 Monaten der Wachstumsincentive für die Wiederaufnahme derselben Destination gewährt werden kann.

 

Dabei wird der Sommerflugplan mit dem Sommerflugplan des Vorjahres bzw. der Winterflugplan mit dem Winterflugplan des Vorjahres verglichen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Offener Protest-Brief der Airlines‐Betriebsräte an die Bundesregierung

 

"In der aktuellen Situation rund um die Beantragung von Kurzarbeit für die 550 Mitarbeiter bei Laudamotion zeigen sich die Betriebsräte der Fluglinien Austrian, Eurowings Europe und Level Europe solidarisch mit ihren Kolleginnen und Kollegen sowie mit dem Lauda-Betriebsrat", heißt es in einer Aussendung. "

 

Zitate aus Brief:

 

"Es sind Unternehmen, die so selbstverständliche Dinge wie Recht, Sozialpartnerschaft und respektvollen Umgang mit Füßen treten, indem sie in unserem Land Sozialdumping betreiben und Mitarbeiter in Personalleasinggesellschaften auslagern. Oft sind solche Unternehmen darauf sogar auch noch stolz."

 

"Es sind Unternehmen wie beispielsweise Ryanair und ihr österreichischer Ableger Laudamotion, die solche „Gepflogenheiten“ zur Unternehmensphilosophie erkoren haben. Und selbst in so schwierigen Zeiten wie diesen denken sie nicht im Traum daran, ihre Haltung zu überdenken. "

 

https://kurier.at/wirtschaft/laudamotion-offener-protest-brief-der-airlines-betriebsraete-an-die-bundesregierung/400790027

Share this post


Link to post
Share on other sites

Die Gewerkschaft Vida hat den Antrag auf Kurzarbeit für das fliegende Personal in Österreich nicht unterschrieben. Laudamotion hat daraufhin alle 550 betroffenen Mitarbeiter beim AMS (Arbeitsmarktservice) als gekündigt vorangemeldet. Das Arbeitsministerium sagt, dass es keine Ausnahmegenehmigungen erteilen kann, sofern sich die Sozialpartner nicht einig werden. Sollte Vida also nicht kurzfristig doch noch ihre Zustimmung geben werden die Kündigungen vollzogen.

 

https://www.austrianaviation.net/detail/vida-unterschreibt-nicht-lauda-kuendigt-550-mitarbeiter/

Share this post


Link to post
Share on other sites

... und ward danach nie wieder gesehen (die Laudamotion). 

 

Böse Geschichte, aber so kann es kommen. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Für die Kabine: kein Problem. Mit dem österreichischen Hartz 8 sind sie besser dran als mit Ryanair Laudamotion Kurzarbeitergeld. Kur(t)z gerechnet: 990 Euro Basis mal grob 60 Prozent..... oh wei....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.